Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: Alschbachs Platz bleibt Rot    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 1. September 2015

Im Jahre 1987 wurde der Alschbacher Hartplatz neu erbaut und damit ist der SV Alschbach im Raum Blieskastel einer der wenigen Vereine der seine Heimspiele auf roter Erde austragen muss. „Die Oberschicht nimmt immer mehr ab. Das hat auch damit zu tun, dass es etwas Gefälle gibt und bei starkem Regen das Material runtergespült wird“, sagt der 2. Vorsitzende Martin Kahl in der Saarbrücker Zeitung. Dennoch werde beim SV Alschbach eigentlich kein Gedanke an den Bau eines grünen Untergrundes verschwendet. „Wir haben keine eigene Jugend und können auch nicht mit einer Schule kooperieren. Von daher wird sich vermutlich nichts an der Situation ändern“, mutmaßt Kahl.
Nach einem guten Saisonstart mit einem Sieg gegen den TuS Mimbach folgten für den SVA knappe Niederlagen gegen den SV St. Ingbert II und die SG Parr Medelsheim und eine 1:5-Schlappe beim SV Oberwürzbach. „Wir könnten also auch durchaus bereits neun statt nur drei Punkte haben. Lediglich die 1:5-Niederlage am vergangenen Sonntag beim SV Oberwürzbach ging auch so in Ordnung“, betont Kahl.
Rainer Klein, Marc Schlachter (beide FC Niederwürzbach), Dominik Scholz (Jugend FC Niederwürzbach), Freddy Degel (FV Biesingen) und Luca Procopio (SV Breitfurt) kamen vor der Saison neu zum SVA, nur Björn Scheller hat seine Karriere beendet und steht nicht mehr zur Verfügung. „Wir müssen derzeit lediglich auf Marc Schlachter verzichten, der sich im Mundbereich einer Operation unterziehen musste. Dagegen beißt Spielertrainer Sascha Theis trotz einer noch nicht ganz auskurierten Zehenverletzung auf die Zähne. Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns“, meint Kahl, dessen Verein hin und wieder eine Zweite Mannschaft außer Konkurrenz am Spielbetrieb teilnehmen lässt und sich diesbezüglich mit dem jeweiligen Gegner abspricht.
Am kommenden Sonntag geht es für den SV Alschbach zum Tabellendritten des FC Palatia Limbach II erneut auswärts zur Sache. Der 2. Vorsitzende des SV Alschbach zählt die Palatia zu denjenigen Mannschaften, die ein ernstes Wörtchen um Platz eins mitsprechen könnten. Den Titel traut er vor allem dem SV Oberwürzbach, dem SV Bliesmengen-Bolchen II sowie dem TuS Ormesheim zu. Die Zielsetzung beim SV Alschbach ist ein einstelliger Tabellenplatz. „Wir hatten eine gute Vorbereitung. Die Spieler hatten gut mitgezogen, so dass die Grundlage für eine ordentliche Saison geschaffen wurde. Wenn wir am Sonntag in Limbach einen Punkt entführen könnten, wäre das richtig klasse“, sagt der 2. Vorsitzend





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 1. September 2015

Aufrufe:
805
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03