Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
KLA: Schweitzer fühlt sich beim FCN wohl    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 29. August 2015

Beim FC Niederwürzbach Stand zum Saisonbeginn ein Trainerwechsel an als Dirk Schweitzer von der DJK St. Ingbert kommend den Platz an der Seitenlinie übernommen hatte. Nun sind drei Spieltage gespielt und für den Kreisligisten stehen zwei Siege und ein Spielausfall zu Buche. Dirk Schweitzer selbst (DJK St. Ingbert), Sebastian Luck, Giovanni Sciortino, Calogero Grado (SV Rohrbach II) und Max Kirsch (SV Borussia Spiesen) sind neu beim FCN den zur neuen Saison Sven Teuscher (TuS Wattweiler), Lars Bender, Patrick Stumpf (beide SC Blieskastel-Lautzkirchen), Nico Berhard (Ziel unbekannt), Rainer Klein sowie Marc Schlachter (beide SV Alschbach) verlassen haben.
Schweitzer der bis zur C-Jugend für seinen Heimatverein DJK St. Ingbert spielte und anschließend für den SV Elversberg, den SV Rohrbach (A-Jugend-Regionalliga und bei den Aktiven), den FC Landsweiler-Reden, wiederum die DJK St. Ingbert, nochmals den SV Rohrbach und zum dritten Mal die DJK St. Ingbert die Fußballschuhe schnürte setzte zur neuen Saison Zwei statt drei Trainingseinheiten
Schweitzer an und sagt in der Saarbrücker Zeitung: „Für mich ist es die erste Trainerstation bei einer ersten Mannschaft, ich hatte aber schon mal für ein Jahr den SV Rohrbach II trainiert. Ich wollte nach der vergangenen Saison etwas Neues machen und war eigentlich gar nicht auf ein Spielertrainer-Amt fokussiert.“ Er will die Spieler nicht auf drei Einheiten in der Woche zerstreuen. Vom ersten Moment habe die Chemie gestimmt und bereits jetzt hält er die Entscheidung für richtig das Traineramt beim FCN übernommen zu haben.
In der Vorbereitung musste der FCN in einigen Trainingseinheiten nach Alschbach ausweichen. „Von daher gilt unser Dank den Verantwortlichen des SV Alschbach“, meint Schweitzer, der mit der Vorbereitung zufrieden war. Schweitzer will mit seiner Elf unter die ersten Fünf. Zu seinen ursprünglichen Titelfavoriten SV Bliesmengen-Bolchen II und TuS Ormesheim hat er mittlerweile noch den FC Palatia Limbach II hinzugefügt. Und der FCN? „Bei uns wird sehr viel vom Verletzungspech abhängen, da der Kader recht dünn ist“, sagt der Trainer.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. August 2015

Aufrufe:
814
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03