Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
LL: Göktas: "Ohne jeglichen Druck"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 7. September 2023

Der FV Biesingen bleibt in der Landesliga Ost weiter auf Erfolgskurs und konnte bis dahin ungeschlagen in die neue Spielzeit starten: Mit einem 4:1-Sieg auf eigenem Platz gegen den TuS Ormesheim konnte man das Punktekonto auf 19 Zähler ausbauen und führt die Tabelle an. „Dass wir derzeit so gut drauf sind, ist auf unsere klasse Vorbereitung zurückzuführen. Da haben wirklich alle Spieler voll mitgezogen – dementsprechend sind wir richtig fit und gut eingespielt“, sagt FVB-Coach Necmi Göktas in der Saarbrücker Zeitung. „Wir konnten quasi nahtlos an unsere starke Rückrunde der vergangenen Saison anknüpfen.“
„In der Sommerpause konnten wir unseren Kader zusammenhalten und neben dem rechten Außenverteidiger Robert Peitz vom FV Püttlingen unseren offensiven Mittelfeldspieler Dominik Schokies nach einem Jahr vom Saarlandligisten TuS Herrensohr zurückholen“, erzählt Göktas. Der 25-jährige Schokies hat bereits zehn Mal getroffen und führt damit vor Altstadts Jannick Hebel (neun Treffer) die Torjägerliste der Landesliga Ost an. „Wir sind grundsätzlich sehr offensiv ausgerichtet. Für mich als Trainer ist Angriff die beste Verteidigung. Wenn du vorne den Ball verlierst, kannst du dich hinten wieder in Ruhe richtig positionieren“, erklärt Göktas.
Die Ziele in Biesingen sind klar: „Es gibt keine leichten Spiele in dieser Klasse. Wenn du nicht vor jedem Gegner den nötigen Respekt zeigst, kannst du ganz schnell dafür bestraft werden. Unser Saisonziel war, ist und bleibt ein Platz unter den ersten sechs Mannschaften“, so der Trainer. „Wir stehen hier in Biesingen ohne jeglichen Druck da, um den Aufstieg mitspielen zu müssen. Aber klar ist auch, dass wir als Fußballer stets das bestmögliche Abschneiden wollen – und wenn es am Ende der Aufstieg wäre, würden wir ihn natürlich trotz der vielen reizvollen Derbys in der Landesliga auch wahrnehmen.“
Am kommenden Sonntag, den 10. September 2023 empfängt der TuS Ormesheim um 15:00 Uhr die FSG Parr-Altheim, der FV Biesingen reist zeitgleich zu den SF Walsheim.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. September 2023

Aufrufe:
1808
Kommentare:
17

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Landesliga (PID=38814)schrieb am 07.09.2023 um 10:54 Uhr
Landesliga. Jeder einzelne Spieler bekommt Geld. Es gibt keinen Druck. Das ist Luxus. Sie werden aufsteigen. Gute Truppe.
 
 2  
 4

Bliestaler (PID=5704)schrieb am 07.09.2023 um 12:24 Uhr
Hut ab vor der Biesinger Mannschaft! Die Truppe zeigt Charakter und hat einen guten Zusammenhalt! Der Erfolg kommt nicht von ungefähr und als Tabellenführer muss man sich von Woche zu Woche beweisen! Am Sonntag muss sich die Mannschaft auf einen harten Fight einstellen! Walsheim lebt von ihrer Heimstärke und Tugenden und wird der Biesinger Mannschaft in Puncto Kampf und Laufbereitschaft alles abverlangen !
 
 2  
 4

Fußball  (PID=11924)schrieb am 07.09.2023 um 14:23 Uhr
@Bliestaler der Erfolg kommt, weil jeder Spieler nicht wenig Geld bekommt
 
 2  
 4

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 07.09.2023 um 14:27 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 2  
 4

WZ (PID=83090)schrieb am 07.09.2023 um 15:54 Uhr
Walsheim war schon immer eine stark verbundene Truppe. Ich bin mir sicher, dass die sich aus dieser kleinen Negativserie eindrucksvoll zurückmelden werden! Vor allem ist die Truppe durchgehen stark besetzt und keine Abgänge bis auf einen letztes Jahr. Die fraglichen sind ja scheinbar doch geblieben.
 
 2  
 4

Der Realist (PID=24616)schrieb am 07.09.2023 um 17:47 Uhr
Reden wir von dem Walsheim das gestern als einzige höherklassige Mannschaft im Pokal verloren hat gegen eine Kreisliga Mannschaft? Also die Walsheimer fangen sich wieder denke ich, aber ausgerechnet diese Woche wirds wohl arg hart
 
 2  
 4

Engler (PID=42768)schrieb am 07.09.2023 um 18:33 Uhr
Ohne Fischer gehen auf lange Zeit die Lichter in Walsheim aus. Er war das Herzstück dieser Mannschaft
 
 2  
 4

Tobias (PID=15876)schrieb am 07.09.2023 um 20:00 Uhr
Glaube, dass Becker mehr fehlt als Fischer. Für Walsheim wird es diese Saison eng.
 
 2  
 4

Wer bist du  (PID=1348)schrieb am 07.09.2023 um 20:06 Uhr
Becker ist sicherlich ein Faktor. Nur hat der jede Runde auch nur die Hälfte aller Spiele gemacht. Daran wird’s nicht liegen bzw. nur bedingt.
 
 2  
 4

Frodo (PID=43836)schrieb am 07.09.2023 um 20:58 Uhr
@Fußball: Warum ist es eigentlich ein Problem, wenn Spieler Geld bekommen? Ist ja nicht gestohlen worden, dieses Geld.
 
 2  
 4

Finanzamt (PID=3494)schrieb am 07.09.2023 um 21:06 Uhr
Schwarzgeld ist generell verboten. In den amateurklassen ist aber sicherlich jeder bezahlte Spieler mit einem Amateurvertrag ausgestattet
 
 2  
 4

SCB-Onlineschrieb am 07.09.2023 um 21:10 UhrPREMIUM
Nur damit die Diskussion nicht ausufert und unsachlich wird: Wir haben alle Infos dazu, was an Zahlungen im Amateurfußball erlaubt ist hier zusammengefasst: Mehr Infos. Insbesondere ist die Frage unter dem Punkt "Sind Zahlungen an Spieler legal?" beantwortet.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 4

Meister (PID=18174)schrieb am 07.09.2023 um 21:18 Uhr
Spieler mit einem Amateurvertrag müssen auf den Spielberichten vermerkt sein. Da kann man das nachsehen. Ich denke eher an eine geringfügige Beschäftigung. Mit dieser Methode gibt es keinen Sozialabgabenbetrug. Die Rentenversicherung ist dort recht oft am Prüfen und es gibt regelmäßige Kontrollen.
 
 2  
 4

SCB-Onlineschrieb am 07.09.2023 um 21:25 UhrPREMIUM
Grundsätzlich gilt: Der Fußballsport wird gemäß §8 der DFB-Spielordnung von Amateuren und Berufsspieler*innen ausgeübt. Als Berufsspieler*innen gelten Vertragsspieler*innen und Lizenzspieler. Letztere sind Spieler der Bundesliga und 2. Bundesliga der Männer. Die Begriffe Amateur und Berufsspieler gelten für Männer und Frauen. Amateur ist, wer aufgrund seines Mitgliedschaftsverhältnisses im Verein Fußball spielt und als Entschädigung kein Entgelt bezieht, sondern allenfalls seine nachgewiesenen Auslagen (im Rahmen der steuerlichen Vorgaben) erstattet bekommt. Jegliche Entschädigung über nachgewiesene Auslagen hinaus gilt als steuerpflichtiges Entgelt. Das gilt grundsätzlich auch im Sozialversicherungsrecht, allerdings werden hier bei Sportler*innen sozialversicherungsfreie Aufwandsentschädigungen (z.B. für Fußballschuhe, Sportkleidung und deren Reinigung) bis zu 250 Euro monatlich akzeptiert. In Anlehnung an die Praxis im Sozialversicherungsrecht wurde für Vertragsspieler*innen in der DFB-Spielordnung eine Mindestvergütung von 250 Euro pro Monat festgelegt. Bei einem Vertragsspieler handelt es sich dann im Grundsatz um eine abhängige Beschäftigung. Diese ist vertraglich zu regeln.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 4

Beobachter (PID=8580)schrieb am 08.09.2023 um 18:39 Uhr
Woher wissen eigentlich Vereinsexterne IMMER in welchem Verein ein Spieler bezahlt wird oder nicht?! Steht das im Sportteil von der Bild?
 
 2  
 4

Müller, Ehrenpräsident FV (PID=7158)schrieb am 09.09.2023 um 09:25 Uhr
Lieber Herr Fußball, die Spieler die von auswärts kommen (Zum Teil Fahrgemeinschaften) bekommen Fahrgeld, nochmals Fahrgeld! Der FV Biesingen hat in den letzten 10 Jahren in seine Sportanlage mit Sportheim und Anbau 1 Million Euro investiert. Davon 250 000 Zuschüsse. Dieses Geld wurde vom Verein erarbeitet ohne Sponsoren. Wo bleibt da noch viel Geld übrig um üppige Spielergehälter zu zahlen? Aus dir spricht der Neid und den hat sich die Mannschaft erarbeitet!
 
 2  
 4

Fußball  (PID=11924)schrieb am 09.09.2023 um 14:52 Uhr
@müller, Ehrenpräsident: es gab schon Zeiten als Biesinger bei den Einwohnern nach spenden gebettelt hat, weil das Geld für sie Söldner ausgeben wurde und außerdem: man kann das Geld als "Fahrgeld" bezeichnen. Andere Spieler von anderen Vereinen bekommen ein kleines, echtes Fahrgeld, damit die Fahrkosten vielleicht zur Hälfte gedeckt werden. Bei Biesingen ist es eben ein großes "Fahrgeld" und wir wissen alle, warum. Weil die Spieler ohne um Gewinn zu machen, nicht beim tollen FVB spielen würden
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mo 15. Juli 2024  -  21. Juli 2024 Blieskastler Stadtmeisterschaft  (Blieskastel)

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03