Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Saisonabbruch wird wahrscheinlicher    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 17. März 2021

Seit November ruht der Ball im Saarländischen Fußballverband (SFV). War man im Dezember von SFV-Seite noch optimistisch die laufende Saison zu beenden reduzierte sich dieser Wunsch zuletzt auf ein Beenden der Hinrunde. Doch auch dieses Minimalziel steht nun auf dem Spiel: Weitreichende Lockerungen, die einen Trainingsbetrieb ermöglichen lassen auf sich warten. Derzeit können zwar zumindest Jugendliche unter 14 Jahren kontaktlos trainieren, das heißt aber auch: Fußball darf Mitte März im Saarland noch niemand spielen und schon gar kein Erwachsener. Von Spielen vor Zuschauern scheint man derzeit Monate entfernt. Hinzu kommt, dass die Inzidenzwerte zuletzt deutschlandweit wieder anstiegen und auch beispielsweise im Saarpfalzkreis zumindest eine leicht steigende Tendenz aufweisen und liegt derzeit bei 58,5 nachdem man Mitte Februar schon einen wert von 32,4 erreicht hatte. Saarlandweit liegt der Wert bei 61,7 und im Kreis Neunkirchen gar bei 79,2. Aus im Landkreis Saarlouis war die Tendenz in allen Landkreisen steigen. Die reinen Zahlen machen also wenig Hoffnung auf eine Entspannung der Lage. Will man am ersten Mai-Wochenende bereits Spiele durchführen müsste aber spätestens ab dem 5. April 2021 ein Trainingsbetrieb in Kontakt und voller Mannschaftsstärke möglich sein. Dies scheint derzeit zumindest unwahrscheinlich. Auch die Situation rund um Schnelltests die bei einer stabilen Inzidenz zwischen 50 und 100 für das Mannschaftstraining gefordert werden könnten, ist weiter unklar.
Derzeit deutet also vieles auf einen Saisonabbruch hin und auch die Vereine, Fans und Spieler sehen eine Fortsetzung der Saison immer kritischer: Auf SCB-Online waren zu Wochenbeginn 65% der User der Meinung, die Saison 2020/2021 solle nicht fortgesetzt werden, was sich ungefähr mit anderen Umfrageergebnissen zu diesem Thema deckt. „Diese Skepsis der Vereine ist bei uns im Vorstand angekommen“, erklärt SFV-Präsident Heribert Ohlmann in der Saarbrücker Zeitung.
Der SFV befindet sich derzeit auch im intensiven Dialog mit der Politik. Bei der heute anstehenden Vorstandssitzung des Verbandes wird Sport- und Innenminister Klaus Bouillon (CDU) zugeschaltet. „Von dem Gespräch mit ihm erwarten wir uns weitere Auskünfte über das Pandemie-Geschehen“, erläutert Verbandsboss Ohlmann, der aber nicht auf allzu gute Nachrichten hofft. Die Zahlen gehen ja leider wieder in die Höhe“, sagt Ohlmann.
Diese erneute negative Entwicklung der Zahlen könnte das endgültige Saisonaus bedeuten. „Wir wollen einen Fahrplan erstellen und Ende dieser oder Anfang nächster Woche in Videokonferenzen mit den Vereinen gehen“, erklärt Ohlmann, der heute aber noch keine finale Entscheidung treffen will. Die Zahl der Landesverbände, die die Saison abgebrochen haben steigt unterdessen weiter: Hamburg und Schleswig-Holstein hatte bereits die Saison abgebrochen, Sachsen-Anhalt folgte nun.
Neben dem Ligabetrieb macht auch der Pokal dem SFV Sorgen: Bei den Herren sind noch 64 Teams im Wettbewerb. „Wenn wir Anfang Mai anfangen, wäre es zwar anspruchsvoll, das noch durchzubekommen – aber es wäre möglich“, erklärt Ohlmann. „Im Pokal wären für uns als Verband im Gegensatz zur Liga auch Geisterspiele eine Option, aber das hängt auch von der Meinung der Vereine ab. Es könnte ein Vorschlag werden, dass Vereine, die aus dem Pokal aussteigen wollen, dies auch können.“
Die Situation im saarländischen Fußball ist also weiter unklar. Fakt ist: Nur das absolut günstigste Szenario im Infektionsgeschehen mit einer Möglichkeit des Mannschaftstraining am 5. April 2021 saarlandweit würde das letzte Fünkchen Hoffnung auf eine Saisonfortsetzung am Leben halten.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. März 2021

Aufrufe:
1264
Kommentare:
7

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Leser (PID=7259)schrieb am 17.03.2021 um 08:16 Uhr
Ich denke selbst der letzte der vor Wochen noch gebrüllt hat die Saison MUSS fortgesetzt werden sollte es jetzt begriffen haben. Es ist unmöglich die Saison zu beenden! Und das MUSS der Verband schnellstmöglich entscheiden. Dann gilt es zu hoffen das sich jeder an die aktuellen Regeln hält das vielleicht Ende des Sommers Fußball wieder möglich ist.
 
 14  
 4

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 17.03.2021 um 09:56 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 2  
 1

Diewahr heit (PID=8190)schrieb am 17.03.2021 um 11:58 Uhr
Hatte ich mal wieder recht
 
 3  
 6

Emser (PID=2520)schrieb am 17.03.2021 um 12:10 Uhr
Wenn die Saison abgebrochen wird kommen wieder zig Vereine und biegen sich die Wertung der Saison auf abstrakte Weise zu ihren Wünschen. Gott bewache....
 
 1  
 1

SCB-Onlineschrieb am 17.03.2021 um 13:48 UhrPREMIUM
@ Emser: Das ist nicht korrekt. Das Vorgehen im Falle eine Saisonabbruchs ist klar festgelegt:

Ist mindestens die Vorrunde eines Wettbewerbs ausgetragen, entscheidet der Tabellenstand der jeweiligen Mannschaft über den Auf- und Abstieg. Der Tabellenstand wird nach dem Quotienten „Erreichte Punkte geteilt durch Anzahl der Spiele“ mit 3 Stellen hinter dem Komma erstellt. Bei Gleichheit des Quotienten sind die jeweiligen Mannschaften Sieger ihrer Staffel und steigen auf. Da keine Relegationsspiele stattfinden können, entfällt für den Zweitplatzierten der Anspruch auf einen Aufstiegsplatz. Sollte in einer Spielklasse die vom VSpA vorgegebene Sollstärke nicht erreicht sein, können Zweitplatzierte über die Quotientenregelung aufsteigen. Ist weniger als die Vorrunde eines Wettbewerbs ausgetragen, bleibt die Saison ohne Wertung und wird annulliert. Es gibt keine Auf- und Absteiger und es werden keine Aufsteiger aus den höchsten Spielklassen der drei Mitgliedsverbände zugelassen. Soweit der Verband für eine übergeordnete Spielklasse einen Aufsteiger melden kann, wird dieser nach dem letzten Tabellenstand unter Anwendung der Quotientenregelung (erreichte Punkte geteilt durch die Anzahl der Spiele mit drei Stellen hinter dem Komma) ermittelt

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 6  
 1

Diewahr heit (PID=37700)schrieb am 18.03.2021 um 07:19 Uhr
Erinnert euch im September daran
 
 3  
 0

Gast (PID=3896)schrieb am 19.03.2021 um 19:33 Uhr
Ist doch kein Wunder wenn die Saison abgebrochen wird. Einige haben es ja immer noch nicht verstanden. Gerade durch Zufall an einem Sportplatz in Bildstock vorbeigefahren, dort brennt hell das Flutlicht und es trainieren „Große“ Kinder.
 
 2  
 2

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03