Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
LL: Coach Hoffmann verlängert bei Gencler    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 12. März 2021

Auch beim Landesligisten des SV Genclerbirligi Homburg ruht derzeit der Ball coronabedingt. Der Start in die Saison 2020/2021 verlief für den SV Genclerbirligi durchwachsen: Mit acht Punkten aus sieben Spielen steht man auf Rang 12 der Tabelle. Eine wichtige personelle Entscheidung wurde dabei bereits getroffen: Christian „Hoffi“ Hoffmann bleibt auch in der nächsten Saison Spielertrainer beim SV: „Ich fühle mich in diesem Verein sehr wohl. Es herrscht zwischen sämtlichen Beteiligten eine angenehme Zusammenarbeit. Und natürlich ist bis zur Saison-Unterbrechung aufgrund der Corona-Pandemie nicht viel gespielt worden. Von daher wollen wir hier gemeinsam noch etwas erreichen“, betont der 26-jährige im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung.
Hoffmann war beim SV Genclerbirligi zunächst als Spieler aktiv ehe er im vergangenen Sommer das Amt des Spielertrainers übernahm. Rang drei in der abgebrochenen Saison 2019/2020 schürte beim SV Genclerbirligi hohe Erwartungen. „Es wurde vor der Saison das Ziel Aufstieg genannt. Vielleicht ist die Mannschaft mit diesem Druck nicht klargekommen. Es ist auch so, dass bei uns sehr viel ergebnisabhängig ist. Letztlich haben wir es nicht geschafft, die Konstanz in unser Spiel hineinzubringen“, erklärt Hoffmann.
Auch in Homburg ist unklar, wie es in der Saison weitergeht: „Wir werden es nehmen, wie es kommt. Sollte es weitergehen, wollen wir möglichst viele Punkte holen. Es könnte aber passieren, dass alles nach der bislang so langen Pause abgebrochen wird. Die Gesundheit steht über allem. Aber wenn gemeinsames Training möglich ist, freuen wir uns riesig auf das Wiedersehen“, sagt der Genclerbirligi-Coach.
Am Kader hat sich im Winter nichts geändert. „Nach der langen Pause hoffen wir darauf, dass auch die älteren Spieler weitermachen. Schließlich war die Saison frühzeitig unterbrochen worden. Aber natürlich stehen aktuell andere Sachen wie Familie, Beruf und Gesundheit im Vordergrund“, weiß Hoffmann. „Der Zusammenhalt innerhalb des Vereins ist riesengroß. Es kommen Spieler aus etlichen Nationalitäten zusammen. Letztlich verbindet uns alle der Spaß am Fußball“, verweist der Trainer auf den Multi-Kulti-Gedanken des SV Genclerbirligi.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 12. März 2021

Aufrufe:
595
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03