Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Remis in Hassel & SFW-Sieg    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        

VERFASST VON Marc Schaber, 11. Mai 2010

Wir haben sie schon so lieb gewonnen, überbrücken sie doch die oftmals lange Wartezeit zwischen zwei Spieltagen: Die englischen Wochen sind in dieser skurrilen Bezirksliga-Saison längst an der Tagesordnung, sind aber aufgrund der Tabellenkonstellation alles andere als glücklich, vielmehr schon ein richtiger Aufreger: Drei Mannschaften im Abstiegskampf kämpften als fünf Tage vor dem finalen Bezirksliga-Spieltag um wichtige Punkte und wäre die Situation nicht schon grotesk genug, so treiben die Grüne für die Neuansetzungen dieser Spiele den Beobachtern die Tränen in die Augen, weil diese beiden Nachholspiele die perfekte Pointe für eine Bezirksliga-Saison sind, in der so einiges schief lief. In Hassel war zum Keller-Endspiel zwischen der SGH und dem FV Biesingen überhaupt kein Unparteiischer erschienen, in Walsheim zerrte dieser sich nach 55 Minuten beim Stande von 1:0 für den SV Blickweiler und die Partie musste nun neu angesetzt werden. Dass Wochenspieltage grundsätzlich die Kräfteverhältnisse verzerren, davon konnte man sich in dieser Saison oft genug überzeugen und diese beiden Neuansetzungen wären sicherlich nur halb-so ärgerlich, wären sie nicht sinnbildlich für diese Saison, in der ein harter Winter für absolutes Terminchaos sorgte. Ob man mit unbespielbaren Plätzen im Februar nicht rechnen muss, diese Fragen müssen sich die Verantwortlichen beim SFV stellen und auch, ob nicht zu einem Abstiegsfinale ein Schiedsrichter erscheinen sollte, aber es ist schon ein unterschied ob man sich diese Fragen im gemütlichen Büro stellt, oder wenn man auf dem Platz um die sportliche Existenz kämpft wie an diesem Dienstag in Hassel und Walsheim bei den (hoffentlich) letzten Nachholspielen dieses Spieltages. „Dass zu diesem wichtigen Spiel kein Schiedsrichter erschien, ärgert mich amßlos. Von Seiten der SG Hassel war zu erfahren, dass der zuständige Schiedsrichterobmann im Skiurlaub sei. Sein Vertreter hätte bei der Besetzung einen Fehler gemacht. Unser Schiedsrichter Obmann Michael Spang war laut Aussage der SGH für die Besetzung des Spiels nciht zuständig, kam aber auch nciht nach Hassel um das Spiel zu leiten. Wir werden die Sache verfolgen und gegebenenfalls reagieren“, machte sich Biesingens 1. Vorsitzender Günther Müller Luft. Obmann Spang war am besagten Spieltag übrigens als Zuschauer beim 1:1-Remis des SC Blieskastel-Lautzkirchen gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach vor Ort.



Das Abstiegsduell in Hassel beanwortete keine Fragen vorzeitig und endete mit einem 1:1-Remis...



  
SF Walsheim – SV Blickweiler
1 : 0 (0:0)
Tore:
1:0 Alexander Brettar (50.)

Hinspiel 2:5


Die Partie des 33sten Spieltages zwischen den Sportfreunden aus Walsheim und dem SV Blickweiler fand am Wochenende ein skurriles und frühes Ende: 55 Minuten waren gespielt, als Blickweiler beim Gastspiel in Walsheim mit 1:0 in Front lag und plötzlich der Unparteiische zum Hauptdarsteller wurde: Eine Zerrung hinderte diesen daran, die Partie bis zum Ende zu leiten und so ging es für die 22 Akteure nebst Unparteiischem frühzeitig zum Duschen. So etwas sieht man auch nicht alle Tage gerade bei einem solch vorentscheidenden Spiel und Spielstand ist das denkbar unglücklich. Nichts desto trotz mussten die Sportfreunde nun punkten um noch eine Restchance auf den Klassenverbleib bei 4 Absteigern zu wahren: Die SFW hatten am vorherigen Wochenende beim überraschenden 3:2-Auswärtserfolg beim sonst so heimstarken TuS Rubenheim wieder Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft und mussten dann unter der Woche beim Nachholspiel in Ommersheim ran: Dort gab es trotz Führung eine 2:4-Niederlage, die die Situation für die Sportfreunde nicht unbedingt leichter machte. Blickweiler dagegen feierte vor 10 Tagen einen 9:0-Kantersieg gegen den Tabellenletzten vom SV Rohrbach II und konnte nun aus eigener Kraft dafür sorgen, dass man zumindest in der nächsten Saison nicht gegen die Sportfreunde antreten würde. „Wir haben keine personellen Probleme“, erklärte SFW-Coach Peter Hess vor der Partie und führte weiter aus: „Wir haben in den vergangenen Wochen gut gespielt. Einziges Manko ist die schlechte Chancenauswertung, “ ob diese an diesem Dienstag besser würde, sollte ich zeigen.
Von Beginn an versuchten die Sportfreunde ihre finale Chance auf den Klassenverbleib wahrzunehmen und konnten nach einem torlosen ersten Durchgang mit 1:0 gegen den SV Blickweiler in Führung gehen. Alexander Brettar traf nach 50 gespielten Minuten zum erlösenden Treffer für die Sportfreunde. Nach einem Platzverweis waren es 10 Blickweiler Akteure, die mit einem 0:1-Rückstand bei den Sportfreunden aus Walsheim leben mussten. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie eng. Lebte aber vor allem von der unglaublichen Spannung im Abstiegskampf. SFW-Keeper Domenico Di Bartolomeo rettete gelich mit zwei Glanzparaden gegen Blickweilers Juan-Carlos Corvalan und Marco Becker die knappe Walsheimer Führung. Nach 90 Minuten blieb es am Ende beim 1:0-Heimerfolg der Sportfreunde, die mit dem knappsten aller Resultate einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landeten und somit die Hoffnung auf den Klassenverbleib bis zum letzten Spieltag am Leben erhalten. Walsheim nutzt also die zweite Chancen in diese rPartie zu einem wichtigen Sieg und hat nunmehr 37 Zähler auf dem Punktekonto und steht auf Rang 15 der Tabelle. Der SV Blickweiler dagegen kann gelassen auf den letzten Spieltag blicken, ist man doch mit 52 Punkten auf Rang 8 längst dem Abstiegsstrudel entronnen. Für Walsheim ist die Situation dagegen klar: Sofern das Abstiegsfinale in Blieskastel einen Sieger findet und nicht mit einem Remis endet können sich die Sportfreunde mit einem Sieg in Reinheim aus eigener Kraft retten. Ereignisreich würden die nächsten Wochen bei einem Walsheimer Sieg, einem Remis in Blieskastel und einer Niederlage des SV Altheim. In diesem Fall (und auch in jedem anderen Fall mit punktgleichen Mannschaften auf einem Ab- oder Aufstiegsrelevanten Platz) würde es eine Entscheidungsrunde bzw. ein Entscheidungsspiel geben, auch dann, wenn diese eventuell nichtig wäre, wenn der Viertletzten im Falle einen BZL-Homburg-Siegers in der Relegationsrunde um den Landesligaaufstieg nicht absteigen müsste. Aber zunächst einmal heißt es abwarten.




  
SG Hassel – FV Biesingen
1 : 1 (1:0)
Tore:
1:0 Christian Müller (34.)
1:1 Carsten Walle (69.)

Hinspiel 1:5


Keine Zerrung hatte der Unparteiische dagegen beim Abstiegsendspiel zwischen der SG Hassel und dem FV Biesingen. Warum keine Zerrung? Nun ja, weil er gar nicht erst zum Spiel erschienen war. Ein weiteres Exponat im Kuriositäten Kabinett der Bezirksliga Homburg und eine Begebenheit die dafür sorgte, dass es an diesem Dienstagabend ein weiteres Abstiegsfinale zu bestaunen gab. Die SG Hassel hatte am vergangenen Wochenende eine 2:1-Führung gegen den SV Beeden in der 94. Minute vergeben und musste somit mit einem 2:2-Remis leben.







Mit 35 Punkten brauchte die SG nun einen Sieg um weiter im Rennen um den Klassenverbleib zu bleiben. Biesingen dagegen konnte am Wochenende nach drei Walle-Treffern einen 3:2-Erfolg über die Palatia-Reserve aus Limbach freuen und das eigene Punktekonto auf 38 Zähler aufbessern.







Damit hatte es der FVB nun selbst in der Hand: Ein Sieg gegen die SG Hassel wäre gleichbedeutend mit dem Klassenverbleib und würde gleichermaßen das Kreisliga-Dasein der SG Hassel besiegeln.
In Hassel entwickelte sich das erwartete Nervenspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts zu schenken hatten, dennoch verlief das Abstiegsendspiel sehr fair, wenn auch hart umkämpft. Beide Mannschaften sorgten für erste offensive Ausrufezeichen, ehe ein 30-Meter-Weitschuss von Hassels Christian Müller unhaltbar für FVB-Schlussmann Ramelli im Gehäuse des FVB Biesingen landete. Jubelstürme bei den SGH-Anhängern waren die Folge und die Hausherren aus Hassel waren nun auf Kurs in Richtung Klassenverbleib. Nach der Führung hatte die SG deutlich Oberwasser und hätte die Führung ausbauen müssen, als man frei vor dem FVB-Gehäuse zu hundertprozentigen Kopfballchance kam. Hassel vergab aber leichtfertig und so blieb es zur Pause in einer Partie die von der enormen Spannung lebte beim 1:0 für die Hausherren.







Nach dem Seitenwechsel wurde die Gäste aus Biesingen aktiver und kamen ein ums andere Mal gefährlich den SGH-Strafraum. Dann war es der Matchwinner des Wochenendes, der auch diesem Dienstagabend seinen Stempel aufdrücken sollte: Carsten Walle trat einen Freistoß von der linken Außenlinie und das Spielgerät landet an Freund und Feind vorbei im Netz des SGH-Gehäuses. Der Ausgleich war perfekt und dem FV Biesingen war die Erleichterung über diese Tor anzumerken. Die Partie begann nun von neuem und die SGH traf durch Toni Jung nach 78 Minuten zum vermeintlichen 2:1, allerdings blieb dem Treffer die Anerkennung verwehrt, weil der Hasseler Angreifer sich aufgestützt hatte. Dass dies für Ärger bei der SGH sorgte war durchaus verständlich, änderte aber nicht daran, dass es beim Remis blieb. Hassels Coach Fianacca erhöhte nun das Risiko, Biesingen brachte Jörg Stenger und es entwickelte sich eine spannende Schlussphase, die geprägt war von vielen Spielunterbrechungen. Am Ende sollte der SGH aber kein weiterer Treffer gelingen und so blieb es beim 1:1-Remis im Abstiegsendspiel.





Dass dieser Punktgewinn für den FV Biesingen wertvoller ist, als für die SGH steht außer Frage: Hassel hat nun 36 Zähler auf dem Punktkonto und rangiert auf Rang 16 der Tabelle. Biesingen hat dagegen 39 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 14 des Klassements: Für den letzten Spieltag hat das zur Folge, dass Biesingen genauso wie der punkgleiche SC Blieskastel-Lautzkirchen mit einem Sieg im direkten Duell sicher in der Bezirksliga bleiben würde. Hassel dagegen ist auf Schützenhilfe angewiesen und kann maximal ein Entscheidungsspiel erreichen, aber auch nur dann, wenn es in Blieskastel am letzten Spieltag einen Sieger gibt.



Nach dem Remis in Hassel bleibt in der Bezirksliga Homburg alles offen und ganze 6 der 18 Teams zittern bis zum Schluss um den Klassenverbleib



Damit geht also dieser nervenaufreibende Nachholspieltag zu Ende: Ein knapper 1:0-Sieg der Sportfreunde aus Walsheim hält die Hoffnung in Walsheim am Leben, während ein 1:1-Remis im Abstiegsendspiel in Hassel alle Fragen offen lässt.


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Dienstag, 11. Mai 2010, um 19:00 Uhr
SF Walsheim – SV Blickweiler 1:0 (1:0)

Dienstag, 11. Mai 2010, um 19:30 Uhr
SG Hassel – FC Biesingen 1:1 (1:0)



In der Tabelle rückt das Ende dagegen noch enger zusammen: Den Zweitletzten aus Bierbach und den Zwölften aus Altheim trennen gerade einmal vier Punkte und selbst Altheim muss nun noch zittern, aber nur dann, wenn es in Blieskastel keinen Sieger gibt und die Sportfreunde aus Walsheim ihr Saisonfinale gewinnen.





Die wichtigsten Fragen der Liga werden also erst am letzten Spieltag entschieden: Sowohl im Abstiegskampf, als auch im Titelrennen wird man erst am Sonntag um 17:00 Uhr Gewissheit haben, wer jubelt und wer weint:


Bezirksliga Homburg, 34. Spieltag

Samstag, 15. Mai 2010, um 15:00 Uhr
SV Beeden – SV Rohrbach II

Sonntag, 16. Mai 2010, alle um 15:00 Uhr
FC Palatia Limbach II – SG Hassel
SC Blieskastel-Lautzkirchen – FV Biesingen
SV Altheim – TuS Rentrisch
FC 08 Homburg II – SG Medelsheim-Brenschelbach
FC Bierbach – SV Schwarzenbach
TuS Rubenheim – SV Gersheim
SV Blickweiler – TuS Ommersheim
SF Reinheim – SF Walsheim


Es ist also nicht mehr lange, ehe alle Fragen in der Bezirksliga Homburg beantwortet sind. Noch ist lediglich eine Aussage legitim: Rohrbach II steigt ab, alles andere steht noch in den Sternen, die Antwort gibt es aber wie immer hier auf SCB-Online…





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. Mai 2010

Aufrufe:
1328
Kommentare:
51

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Dellax (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 09:26 Uhr
Also, dass Walsheim am Sonntag sein Spiel in Reinheim gewinnen wird, steht außer Frage. Die werfen ja mit Freibier nur so um sich. Schade, wenn die Konkurrenten da mitmachen. Es gebit natürlich auch Ausnahmen. Wenn man das Spiel gestern gesehen hat, könnte man auch meinen, dass sie selbst vorm Schiedsrichter nicht halt machen, so einseitig waren dessen Entscheidungen. Na ja, in der A-Klasse wird auch Fußball gespielt.
 
 0  
 0

Markus (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 09:50 Uhr
Dellax, bin genau deiner Meinung, was dort gestern gelaufen ist war nicht normal und was am Sonntag in Reinheim läuft weiß denk ich auch jeder.
 
 0  
 0

Erik (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 09:53 Uhr
Dem 1. Kommentar gibts nichts hinzuzufügen. Bleibt nur noch die Hoffnung, dass Gerechtigkeit siegt!
 
 0  
 0

Blickweiler (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 10:30 Uhr
Hallo, ich möchte nur kurz hinzufügen, dass wir das Spiel nicht extra verloren haben.Haben uns sportlich fair verhalten und versucht das Spiel wie jedes andere auch zu gewinnen! Nur damit nicht jemand auf den Gedanken kommt, wir hätten das Spiel vielleicht nicht so ernst genommen. Drücke Euch die Daumen für Sonntag!
 
 0  
 0

Dellax (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 10:41 Uhr
So sollte das auch nicht verstanden werden. Man konnte deutlich sehen, dass ihr das Spiel gewinnen wolltet, war aufgrund des Schiedsrichters jedoch unmöglich.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 11:11 Uhr
Die Situation, die sich jetzt zuspitzt ist doch eigentlich nur die logische Konsequenz einer Saison, die spätestens nach der Winterpause aufgrund der vielen Wochenspieltage und Nachholspiele nie wirkliche Wettbewerbsgleichheit garantieren konnte. Dass das aufgrund des Rahmenterminplans absehbar war ist kein Geheimnis, wird aber wohl ein dauerhafter Umstand in den nächsten Jahren bleiben. Wenn dann auch noch Schiedsrichter in der entscheidenden Phase der Saison in vorentscheidenden Spielen erst gar nicht erscheinen respektive sich verletzen kommt sehr viel Unglück zusammen! Vieles was jetzt passiert und erzählt wird sind sehr hausgemachte Probleme und ich hoffe einfach mal im Sinne des Fußballs, dass die meisten Dinge die man so hört nicht stimmen!
 
 0  
 0

Dome (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 11:36 Uhr
Tja ihr Walsheimer ich denke in Reinheim werdet ihr den Schiedsrichter nicht bestechen können. Schon peinlich wenn man meint so gewinnen zu müssen.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 11:39 Uhr
Bitte in diesem Zusammenhang ein bissl vorsichtig sein mit Worten wie "Bestechung"! Das sind sehr harte Vorwürfe und ich denke nicht dass Gerüchte oder Berichte Dritter genügen um solche Anschuldigungen zu stützen...
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 13:57 Uhr
Wiesel!!!!!!!!!
 
 0  
 0

Jürgen (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 13:42 Uhr
Bestechung sind harte Vorwürfe damit sollte man wirklich vorsichtig umgehen. Motivations-Bier einem Verein anzubieten mit dem man nicht im direkten Vergleich steht, sprich an diesem Spieltag nicht gegeneinander spielt, finde ich nicht schlimm. Schlimmer finde ich wenn bereits gesicherte Mannschaften die Spiele nicht mehr mit der Ernsthaftig (Personaleinsatz etc.) absolvieren. Diese Vereine und Mannschaften sollten sich mal gedanklich in die Lage versetzten wenn sie selbst einmal von der Abstiegsproblematik betroffen sind und auf das Fairplay von Dritten vertrauen müssen. Eine Saison verliert man nicht in den letzten beiden Spielen aber durch unterlassen der nötigen Einstellung kann man nachhaltig dazu beitragen.
 
 0  
 0

Blickweilerer (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 16:38 Uhr
Ich möchte gern was dazu sagen: Wir haben gestern alles aber wirklich alles gegeben und wollten unbedingt die 3 Punkte einfahren! Leider war der Schiedsrichter anderer Meinung! Schade! Die Zuschauer und die 4 neutralen Schiedsrichter die anwesend waren, wissen genau was ich meine!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 16:56 Uhr
Also da ich gestern nicht selbst vor Ort war kann und will ich die ganze Situation in Walsheim natürlich in keinster Weise beurteilen, dennoch finde ich es mittlerweile durchaus beachtlich und überraschend wie viele unabhängige Leute offenbar überezugt sind, der Unparteiische habe schwache Vorstellung abgesliefert und zu welcher Resonanz das Ganze hier führt. Da stellt sich vieleicht nicht nur mir aus reiner Neugierde die Frage, was genau denn die Streitpunkte in dieser Partie waren?
 
 0  
 0

Jean-Michel (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 17:00 Uhr
Hallo. Ich sag nur so viel zu diesem Thema: Der Schiedsrichter hat das Spiel gestern entschieden! Er Pfiff alles gegen uns!!! Wir konnten machen was wir wollten, er pfiff immer gegen uns! (Abseits, Fouls, 3 KLARE Elfmeter nicht gegeben)!!! Tut mir leid für alle anderen Vereine die im Abstiegskampf sind. Wir haben wirklich alles versucht!!!
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 18:49 Uhr
Ich bin mir Blickweiler hätte gewonnen wenn der Schiedsrichter nicht so katastrophal gepfiffen hätte. Ich war dort gewesen und war entsetzt was dieser Schiedsrichter für eine Leistung abgerufen hat. Ob die Walsheimer wirklich Betrugsabsichten hatten weiß niemand und mit solchen Vorwürfen ist man lieber vorsichtig. Dennoch weiß ich das in Walsheim nicht gerade den fairsten Fußball gespielt wird. Alleine der Bach neben dem Platz in dem andauernd extra die Bälle hineingekickt werdendamit wichitge Zeit verloren geht um sie wieder herauszzuholen ist schon unfair genug auch wenn es sich jetzt komisch anhört. Es betrifft sicherlich nicht alle Walsheimer dennoch einige!!!
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 12.05.2010 um 18:45 Uhr
Kann nicht ganz nachvollziehen, warum hier so auf dem Schiri rumgehackt wird. Alle diese Entscheidungen gibt es jeden Spieltag. Mal wird gepfiffen, mal nicht. Es waren auch nicht 3 Elfmeterentscheidungen. Desweiteren erwähnt hier niemand, dass 3 Spieler von Blickweiler wg Beleidigung bzw vereiteln einer Torchance (mit der Hand) hätten vom Platz gestellt werden können. @ alle - Blickweiler hat die Partie sehr, sehr Ernst genommen und jeder der hier etwas anderes schreibt, hätte sich davon überzeugen können.
 
 0  
 0

Jean-Michel (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 21:48 Uhr
An Unbekannt: Es waren keine 3 Elfmeter? Was hast du für ein Spiel gesehen? Aber Egal. So ist Fussball!! (LEIDER).....
 
 0  
 0

Fair Play (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 21:34 Uhr
Das Blickweiler schon immer ein schlechter Verlierer war ist ja bekannt,aber das hier von Bestechung gesprochen wird gegenüber dem Schiri ist unterste Schublade.Der Schiri hatte sicherlich nicht seinen besten Tag,aber das auf beiden Seiten.Die Blickweiler sollten nicht alles durch ihre Vereinsbrille sehen. Am Sonntag 6x Gelb bis zur 55. Minute,gestern GElb/Rot das sagt alles aus über die faire Spielweise des SV Blickweiler.
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 21:58 Uhr
@ Fair Play iergendwann hätte ich mich als Blickweilerer auch so über den Schiri aufgeregt das man sich nur noch mit Fouls zu helfen weiß. Ausserdem sind die Walsheimer nicht gerade die fairsten also besser mal ruhig sein.
 
 0  
 0

blickweiler (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 22:42 Uhr
hallo herr fair play, von blickweilerer seite wurde auch nix hier von bestechung geschrieben!1!
 
 0  
 0

?? (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 23:02 Uhr
was hier abgeht ist ja wohl unterste Schublade....was hier für worte fallen wie "BESTECHUNG" oder sonnstiges. Ich denke manche Leute hier, haben genug vor ihrer eigenen Haustür zu kehren oder sollten sich selbst an die Nase greifen, bevor sie es über andere urteilen. Und wenn man noch als Schiri oder Ex Schiri noch über seinen Kollegen öffentlich so abzieht, ist das NIVEAULOS hoch 10.
 
 0  
 0

Neutraler Zuschauer (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 22:44 Uhr
Erst mal großes Kompliment an Euere Homepage,welche Ich mit großem Interesse jede Woche verfolge und super informiert werde!Als neutraler Zuschauer und Trainer war auch Ich Gestern in Walsheim und sah ein flottes Spiel zwischen zwei Mannschaften,welche sich nichts schenkten!Unfaßbar finde Ich hier von einigen die Stellungnahme gegenüber dem Schiedsrichter bezüglich Bestechung,was ich in keinster Weise nachvollziehen konnte und dies auch scharf verurteile!Der Schiedsrichter hatte bestimmt kein leichtes Spiel zu leiten und es gab auf beiden Seiten einige strittige Situationen,welche jedes Wochenende vorkommen!Bin erschrocken,was ich Heut hier lesen mußte und sah eine Blickweiler Mannschaft die alles versuchte gegen einen starken Gastgeber,welcher mit großer Leidenschaft kämpfte und einen Unparteiischen,der dies hier nicht verdient hat,und nach bestem Ermessen gepfiffen hat und keine Mannschaft absichtlich benachteiligt hat!Vorwürfe dieser Art sind in keinster Weise zu vertreten und jeder Beteiligte sollte sich über solche Inhalte Gedanken machen und mit mehr Objektivität sachlich beurteilen!Ich als neutraler Zuschauer sah ein gutes Spiel mit einem Schiedsrichter,der solche Vorwürfe hier nicht verdient hat!Wünsche allen Mannschaften viel Erfolg und werde Eure Website weiterhin mit großem Interesse verfolgen!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 12.05.2010 um 23:48 Uhr
Nur zwei allgeimeine Hinweise zur Diskussionskultur: Zum Einen sollte man bitte darauf achten einen Benutzenamen so zu wählen, dass man jemanden auch damit anreden kann, was bei Kreationen wie "??" offensichtlich nicht der Fall ist. Zum Anderen bitte ich darum, wie oben schon erwähnt das Wort "Bestechung" oder ähnliches nicht unvorsichtig und unbegründet zu gebrauchen, weil man da ein sehr heißes Eisen anfasst und vieleicht auch Menschen zu Unrecht verurteilt! Also immer aufpassen, welche Worte man wählt, auch wenn der Abstiegskampf in dieser Saison hochemotional und sicherlich nicht alltäglich ist. Andererseits wird es diese Situation dank der Ligareform wohl nicht zum letzen Mal geben, eventuell auch mal mit vertauschten Rollen...
 
 0  
 0

Erik (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 10:18 Uhr
Ich möchte entschieden darauf hinweisen, dass sich der SVB nichts vorzuwerfen hat. Wir sind in Bestbestzung angetreten, haben uns nicht "kaufen" lassen und wollten das Spiel unbedingt gewinnen, um uns keine Vorwürfe der abstiegsbedrohten Vereine machen lassen zu müssen. Das hat man auch am Sonntag gesehen, als wir bis zur 60. Minute 1:0 führten. Wir sind auch keine schlechten Verlierer. Wir könnten die Sache ziemlich unemotional sehen, wir können uns nichts dafür kaufen, ob wir jetzt 5. oder 6. werden. Nur kann man auch nicht immer alles schlucken und unter den Tisch kehren, was am Dienstag vor, während und nach dem Spiel in Walsheim abgelaufen ist. Da geht es um Fairness gegenüber den abstiegsbedrohten Mannschaften, nicht um den SV Blickweiler. Nicht der SVB ist verschaukelt worden, sondern Altheim, Blieskastel, Biesingen und Hassel. Jeder von uns kann schon in der nächsten Saison in dieser Situation sein und möchte dann auch fair behandelt werden. Von Bestechung des Schiedrichters, ich wiederhole des Schiedsrichters hat von unser keiner gesprochen. Dass die Schiri-Leistung so desolat war und das Verhalten seinerseits vor und nach dem Spiel sehr ungeschickt war, so dass solche Verdachtsmomente auch bei den neutralen Zuschauern aufkommen, hat sich der Schiri selbst zu zuschreiben. Dass er es auch nicht viel besser kann, hat er auch schon in früheren Spielen gezeigt. Für mich nur auch völlig unverständlich, dass in so einem Nachholspiel mit dieser Konstellation nicht ein offizieller Schiri-Beobachter dem Schiedsrichter zur Seite stand, der ihn auch vor und nach dem Spiel in der Kabine "unterstützen" hätte können. Dann würden sämtliche Argumente hier zurückhaltender diskutiert. Ich wiederhole nochmal, nicht der SVB ist in jeder Beziehung verschaukelt worden, sondern die abstiegsbedrohten Vereine. Trotzdem hatte wir auch genügend Chancen das Spiel für uns zu entscheiden, Walsheim hat auch toll dagegen gehalten, super Freistoß-Tor geschossen und deswegen nehmen wir die Niederlage auch sportlich hin. Nur über alles den Mantel des Schweigens zu legen, ist aus meiner Sicht auch nicht immer das Richtige! Ich Erfolg für Sonntag!
 
 0  
 0

Jürgen (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 10:36 Uhr
Wieviel Interesse dieser Abstigskampf bietet zeigt wohl auch die Anzahl der Kommentare zu diesem Bereicht. Ich hoffe das die Spielpaarungen die am Sonntag anstehen regulär und sportlich ausgetragen werden. Mit Sicherheit werden insbesondere die Begegnungen Limbach II - Hassel / Bierbach - Schwarzenbach / Reinheim - Walsheim im Fokus stehen. Bei den Begegnungen Blieskastel - Biesingen und Altheim - Rentrisch kann es kein taktieren geben. Also werden wohl alle neutralen Beobachter die Mannschaften von Limbach, Schwarzenbach und Reinheim beäugen ob diese sich nochmal richig reinhängen und den Abstiegskampf nicht durch fehlendes Engagement beeinflussen.
 
 0  
 0

Stefan! (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 13:59 Uhr
Habe mit beiden Vereinen wenig zu tun und war an beiden Spielen anwesend und finde dies hier unfaßbar,daß man über einen Schiedsrichter herfällt,der angeblich beeinflußt sein sollte!Erstens kenne Ich mich im saarländischen Fußball sehr gut aus!Zweitens sah ich einen Verbandsvertreter des SFV unter den Zuschauern und Drittens kann man in keinster Weise dem Schiedsrichter einen Vorwurf machen parteiisch gewesen zu sein und somit Einfluss auf den Abstieg zu nehmen,was mir auch viele andere Neutrale Zuschauer bestätigten!Hier wird unnötigerweise was aufgepuscht was keiner Realität entspricht und dem Fußball nur schadet!Alle Spiele,an denen ich anwesend war die letzten Wochen bei abstiegsbedrohten Mannschaften war eh immer der Mann in Schwarz der Buhmann und jetzt zum Ende der Runde wird alles unnötigerweise hochgeschaukelt!Hut ab auch vom SV.Blickweiler,der alles dem Gastgeber abverlangte in einem temporeichen Spiel mit einem Schiedsrichter,der diese Vorwürfe hier nicht verdient hat!Desweiteren steht der SF.Walsheim laut der Fair-Play Tabelle vom SFV ganz oben mit dabei und widerspricht somit auch den oben genannten Äußerungen! Werde mal am Sonntag nach Bierbach fahren und hoffe auf ein Sportlich faires Spiel,was Ich auch unter der Woche in Walsheim zu sehen bekam!Übrigens wird in der A-Klasse auch Fußball gespielt und durch die neue Klassenreform und die damit verbundene Abstiegsregelung wird auch in den nächsten Jahren vielen kleineren Vereinen in der BZL das Wasser bis zum Halse stehen und am Ende eh wieder alles auf die Schiedsrichter geschoben!
 
 0  
 0

Christian (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 15:27 Uhr
Als neutraler Zuschauer kann ich nur sagen dass der SR das Spiel entschieden hat!! Aber egal. Das bringt ja alles nix mehr!
 
 0  
 0

Jens (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 16:24 Uhr
So Leute das Spiel ist vorbei. ich war in Walsheim, natürlich hat der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag gehabt aber deshalb gleich von Manipulation zu sprechen. Leute das ist einfach zu hart. Ausserdem könnt ihr jetzt noch Jahre diskutieren man wird nie auf ein Ergebnis kommen. Lasst die Sache auf sich beruhen und schließt dieses Thema jetzt ab. Ist doch ein Witz was hier passiert.
 
 0  
 0

Fritz (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 16:37 Uhr
Sehr gespannt bin ich auf die Partie Reinheim - Walsheim. So öffentlich wie es über die diese Partie Aussagen auf Seiten der Walsheimer gibt, dass diese Partie schon gewonnen sei, ist für mich unverständlich und unsportlich.
O-Ton vom Walsheimer Tormann "Man kann auf jeden Fall davon ausgehen, dass wir die Partie gegen Reinheim gewinnen (grins)" + diverse andere Aussagen Walsheimer die sogar Trainer der Kreisliga A erreicht haben sind einfach nur arm. Sorry
 
 0  
 0

wilhelm (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 16:42 Uhr
So jetzt reichts aber meine Herren. Es ist ja kein Geheimniss, dass nicht alle Besucher eines Fußballspiels die großen Experten sind. Wobei das natürlich jeder von sich behauptet. Die o.a. Anschuldigungen den Schiedsrichter betreffend sind lächerlich, wobei selbstverständlich wie bei jedem anderen Spiel auch nicht alle Entscheidungen richtig waren. Das allerdings auf beiden Seiten. Fakt ist, dass Blickweiler hochmotiviert(ob durch sportliche oder Spenderhafte Gründe sei dahingestellt und ist auch uninterressant)gekämpft hat und auch Walsheim kämpferisch fair dagegengehalten hat. Eine grundsätzliche Unfairness Walsheim zu unterstellen ist, falls man die Fair-Play-Tabelle lesen kann, durchaus sehr seltsam. Walsheim hat von den Chancen gesehen sogar unverdient gewonnen, da Blickweiler alleine 3 mal frei auf den Torhüter zu ist und drei mal kläglich versagt hatte. Also wäre ein Sieg durchaus drin gewesen, die Schuld daran wird immer dem Schiedsrichter zugesprochen.
 
 0  
 0

wilhelm (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 16:58 Uhr
Es geht aber noch weiter: Nun zu den unerträglichen Anschuldigungen. Die Beschuldigung einer Schiedsrichterbestechung, die ich mir bei keinem Verein und Schiedsrichter in unserem Kreis vorstellen kann, ist etwas Ungeheuerliches und nicht akzeptabel. Ebenso wenig wird der SC Blieskastel und der FV Biesingen beschuldigt, den Schiedsrichter beim Spiel Reinheim-Walsheim zu bestechen und sich im eigenen Spiel die Punkte redlich zu teilen. Dann wären nämlich der SCB-L und der FVB sicher durch. Eine durchaus interressante Konstellation, sofern man eine Bestechung tatsächlich für möglich hält. Ich unterstelle dieses Begehren natürlich weder den beiden Vereinen, noch dem Schiedsrichter. Lieber Marc, seit Jahren schätze ich Deine/Eure Arbeit mit dieser Seite, Eure überaus neutrale u. fachliche Haltung bei Berichten. Auch wenn unsere Meinungsfreiheit verbrieft ist, solltet Ihr Euch Euren guten Ruf nicht durch solch unüberlegte Verleumdungen von dubiosen Kommentatoren kaputt machen lassen.
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:15 Uhr
@ Wilhelm Biesingen wäre doch nicht durch wenn der SCB und der FVB sich Unentschieden trennen würden. Denn wenn Walsheim wirklich in Reinheim gewinnen sollte würde es zu einem Entscheidungsspiel kommen. Ich bin mir aber sicher das wenn es zu einem Unentschieden der beiden Teams kommen würde das dann direkt von Manipulation gesprochen wird. Weder Biesingen noch Blieskastel werden extra Punkte herschenken da bin ich mir sicher. Jede Mannschaft sollte auf sich schauen und seine Spiele gewinnen damit es erst nicht dazu kommt auf andere Teams schauen zu müssen. Und wenn es dann doch der Fall ist auf andere Teams zu hoffen dann sollte man wenigstens so fair sein wenn das Ergebis nicht Wunschgemäß ausfällt nicht direkt beleidigend zu werden oder von Manipulation zu sprechen.
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:21 Uhr
Ausserdem sind Bierangebote solange es nicht gegen den Schiedsrichter geht als Motivation völlig legitim. Nicht das eine Mannschaft extra verliert sondern eine Siegesprämie zu versprechen so war das gemeint. Was soll daran falsch sein??? Eine Mannschaft gewinnt und bekommt dazu ein Fass Bier was ist daran schlimm????
 
 0  
 0

Dellax (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:29 Uhr
Ich liebe diese Kommentar-Funktion.
 
 0  
 0

wilhelm (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:49 Uhr
@pascal: Hallo Pascal, in dem von mir provokant ausgelegten Szenario bin ich doch aufgrund der vorangegangenen verleumderischen Anschuldigungen davon ausgegangen, dass die beiden Vereine Blieskastel u. Biesingen den Schiedsrichter beim Spiel Reinheim-Walsheim bestechen, damit Reinheim gewinnt. Alles klar? @fritz: Diese Kommentare hört man doch in jeder Sportschau. @dellax: Ich liebe auch diese Kommentar-Funktion, auch um Meinungen anderer zu erfahren. Nicht allerdings, um irgendjemand zu verleumden und in den Dreck zu ziehen.
 
 0  
 0

Daniel (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:54 Uhr
Alle Jahre wieder ... Ich bin davon überzeugt, dass im Amateurfußball am Ende der Runde jedes Jahr das ein oder andere Spiel verschoben wird. Allerdings hat das wohl in der Regel nichts mit Bestechung oder sowas zu tun sondern einfach mit Sympathie. Als Alschbacher könnte man sich dann z.B. sagen: Ich spiele doch lieber nächste Saison gegen BLK als gegen Rohrbach 2 und strengt sich dann gegen Rohrbach bisschen mehr an als eine Woche später gegen BLK. Wo das in dieser Saison passiert ist, darüber kann man nur spekulieren. Eine Mannschaft wird aber nicht wegen 2 verschobenen Spielen absteigen, sondern wegen mangelnder Punktausbeute in der gesamten Saison.
 
 0  
 0

wihelm (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 17:58 Uhr
ohje, wollte ja eigentlich nur ein Kommentar schreiben und nicht diskutieren oder gar ausschweifen. Aber ein Letztes: Die sog. Bierspenden sind ja ok. Es ist natürlich auch ok, dass Vereine u. Zuschauer aus dem Blieskasteler Stadtgebiet lieber Walsheim als Absteiger sehen. Ob dann aber von Blickweiler Seite bestätigte Geld- u. Sachspenden in vierstelliger Höhe und die Verleumdungen in den vergangenen Kommentaren gerechtfertigt sind, überlasse ich den weiteren Kommentaren. Allgemein zu Schiedsrichterleistungen: Ich sehe seit längerem kein Spiel, wirklich kein einziges Spiel mehr, bei dem nicht jede,jede Schirientscheidung von einer der beiden Zuschauergruppen ausgebuht wird. Kein einziger Aus-Ball, bei dem nicht beide Spieler die Hand heben und den Einwurf/Eckball/Abstoß wollen.Kein vermeintliches Foul,bei dem sich nicht der gefoulte vor vermeintlichen Schmerzen krümmt u. der Foulende behauptet nichts getan zu haben...usw. Von diesen Spielern eine Kritik am Schiedsrichter zu hören, macht mittlerweile nicht nur betroffen, sondern sogar traurig. Der Verrohung des Fußballsports wegen!!!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 18:39 Uhr
@ wilhelm: Gerade weil die Meinungsfreiheit eben glücklicherweise ein verbrieftes Recht eines Jeden ist, werde ich mich hüten hier irgendetwas zu zensieren, denn genau dann würden wir unsere Neutalität hier in Frage stellen. Die hier getätigten Aussagen hat jeder selbst zu verantworten und sind vom redaktionellen Teil dieser Seite deutlich abgegrenzt. Ich habe aber oben nicht umsonst mehrmals darauf hingewiesen sich zu überlegen welche Aussagen man tätigt, denn ich schätze es, wie auch die meisten anderen Menschen nicht, wenn man unbegründete Verdachtsmomente ohne jede Grundlage äußert. In unseren Berichten wird man solche Sachen jedenfalls nicht wiederfinden, da kann man sich sicher sein, wir bleiben bei den harten Fakten!

Generell finde ich, dass es die Fußballer in dieser Spielklasse sehr ehrt, dass so viel über dieses Thema diskutiert wird und in Einem sind wir uns doch wenn wir die mittlerweile recht üppige Diskussion verfolgen allesamt einig: Wir wollen fairen und ereignisreichen Fußball sehen und ich bin überzeugt, den gab es und wird es auch am Wochenende auf jedem Sportplatz des Bliestals zu sehen geben. Dann gilt es die Taschenrechner auszupacken und den viel zitierten Schlusstirch unter die Saison zu ziehen. In diesme Sinne: Allen Mannschaften viel Erfolg am Wochenende und den Zuschauern viel Spaß beim "irren" Finale der Bazirksliga Hombrug und der Kreisliga A Bliestal ;-)
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 19:14 Uhr
Ich freue mich jetzt auch schon wie ein Kleinkind auf den Sonntag ;-) Finde es nur schade das ich jetzt bis zum August keinen schönen Bezirksligafußball mehr sehen werde. Mir macht es mehr Spaß Sonntags auf dem Sportplatz seinen Verein zu unterstützen als vor dem Fernseher die WM zu verfolgen. Dieser Sonntag ist sicherlich sehr wichtig und auch spannend. Obwohl ich denke das die warscheinlich 4 Absteiger schon ziemlich feststehen. Biesingen wird sich dies wohl nicht mehr nehmen lassen zumal die meisten Verletzten wieder Einsatzbereit sind. Wünsche am Sonntag den Teams im Absteigskampf inklusive als FCS Fan dem TuS Rentrisch natürlich viel Glück ;-) Auf ein FAIRES und SPANNENDES Wochenende!!!!
 
 0  
 0

Dome (PID=2)schrieb am 13.05.2010 um 23:06 Uhr
Mal so ne ganz blöde Frage am Rande...Ist eigentlich ü-wann mal gesagt worden WARUM die Tordifferenz in den unteren Ligen nicht zählt??? Ich finde das ja absoluten Schwachsinn. Für mich ist eine Mannschaft die immer 5:0 gewinnt eindeutig die bessere Mannschaft als die die nur 1:0 jedes Spiel gewinnt. Ein Team hat am Ende der Saison 70 Punkte mit einder Differenz von 40:20 Toren und das andere Team 70 Punkte eine Differenz von 100:20 oder so und es kommt zu einem Entscheidungsspiel??? Das ist ja wohl en Witz!!!!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 14.05.2010 um 08:34 Uhr
Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Gerade in den unteren Spielklassen ist die Tordifferenz kein harte Kriterium für den Leistungsstand einer Mannschaft. Hier gibt es auch mal deutliche Ergebnisse die nicht unbedingt den Leistungsstand widerspiegeln und viel wichtiger zahlreiche Spielausfällt und Nichtantritte. Prominentestes Beispiel, wesahlb die Tordifferen nun in den meisten Amateurligen Deutschlands abgeschafft wurde ist der DJK Löwe, im letzten Ajhr gab es allerdings einen ähnlichen Fall in Nordrhein-Westfalen:

Köln - Das "Skandalergebnis" von 54:1 in einer Partie der Kölner Fußball-Kreisliga D könnte für die beteiligten Spieler empfindliche Strafen nach sich ziehen. Die zuständige Spruchkammer wird nach dem Kantersieg von Rheinkassel-Langel II gegen die DJK Löwe II an diesem Samstag Vertreter beider Teams zu Stellungnahmen einladen und danach ein Urteil sprechen. Der Kreisvorsitzende Hans-Christian Olpen erwartet drakonische Strafen. "Das erinnert mich alles etwas an den Bundesliga-Skandal Anfang der 70er Jahre. Damals wurden zahlreiche Spieler jahrelang gesperrt. Sollte etwas nachgewiesen werden, erwarte ich entsprechende Strafen auch in diesem Fall", sagte Olpen der Deutschen Presse-Agentur dpa am Mittwoch.
Zumindest die Spieler von Löwe II müssten demnach mit Strafen rechnen. "Nach allen Informationen, die mir vorliegen, dürfte es nicht schwer sein, denen etwas nachzuweisen. Wie man hört, sollen die sich die Tore selbst reingeschossen haben. Das ist grob sportwidrig", sagte Olpen. Der Vorsitzende der DJK Löwe, Erich Schnitzler, wies die Vorwürfe zurück: "Da war nicht ein Eigentor dabei. Das war das letzte Saisonspiel, die Jungs hatten am Abend zuvor einfach eine schöne Feier. Mehr war da nicht."
Als die Torflut in den zweiten 45 Minuten kein Ende nahm, war ein Zuschauer auf das Spielfeld gelaufen und hatte den Schiedsrichter attackiert. Der Unparteiische ließ das Spiel jedoch weiterlaufen. "Danach war die Motivation gleich Null", bekannte Schnitzler, der von einem "schwarzen Tag" für seinen Verein sprach.
Durch den ungewöhnlich hohen Sieg hatte Rheinkassel-Langel die Zweitvertretung von Germania Nippes am letzten Spieltag der untersten deutschen Liga noch von einem Aufstiegsplatz verdrängt, obwohl Nippes vor der Partie ein um 37 Tore besseres Torverhältnis hatte und selbst mit 10:0 gegen Ditib-Türk II gewann. "Das ist für das Image unseres Fußball-Kreises nicht schön", klagte Olpen. (Quelle: Kölnische Rundschau vom 04.06.2008)


Un genau deshalb gibt es in Amateurligen keine Tordifferenz. Wenn man sich die beidne letzten Bundesliga-Spieltage anschaut kann man auch verstehen, dass in de rBundesliga ebenfalls über eine Abschaffung der Tordifferenz nachgedacht wird...
 
 0  
 0

Dome (PID=2)schrieb am 14.05.2010 um 10:27 Uhr
Achso jetzt verstehe ich das danke ;-)
 
 0  
 0

Frank (PID=2)schrieb am 15.05.2010 um 13:45 Uhr
Warum lassen sich igentlich alle nur mit Bier motivieren. Ich find ein Kasten Sprudel mit etwas Apfelsaft tuts doch auch. Was sollen denn unsere jungen Leser denken? Habt ihr euch diese Frage gestellt?
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 15.05.2010 um 13:50 Uhr
Ohja für einen Kasten Sprudel zu gewinnen dafür würde ich auch laufen bis zum umfallen. Nee nee so en schönes Bierchen nach dem Spiel hat auch seine Reize. Und was ist eigentlich wenn sich Biesingen und der SCB Unentschieden trennen und Walsheim gewinnt dann haben 3 Teams 40 Punkte wie werden dann die Entscheidungsspiele aussehen??? Altheim auch 40 Punkte falls sie gegen Rentrisch nichts holen. Meine Fragen: 1.Wie würde es aussehen wenn nur 3 Teams am Ende 40 Punkte haben?? 2.Wenn 4 Teams 40 Punkte haben wie entscheidet sich dann wer gegen wen spielt??
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 15.05.2010 um 16:35 Uhr
Steht auch unter einem anderen Artikel: Es spielt immer jeder gegen jeden in einer Punktrunde...
 
 0  
 0

Pascal (PID=2)schrieb am 15.05.2010 um 16:53 Uhr
Achso da hoffe ich ja das Biesingen da rein muss kann ich noch ein bisschen dem FVB zuschauen gehen.
 
 0  
 0

Gabi (PID=2)schrieb am 16.05.2010 um 08:19 Uhr
Also ich finde es äußerst bedenklich wie hier im Alkoholikerforum typisch die 20 Bierchen nach dem Spiel verniedlich werden. Nur weil alle saufen und dann keiner mehr objektiv eine Schiedsrichterleistung beurteilen kann, deswegen sind hier anscheinend so viele Leute im Forum. Ich jedenfalls (und ich kenne noch eine Menge anderer Frauen) habe die Schnauze voll, wenn mein Mann jedesmal vollgesoffen vom Sportplatz kommt. Selbst bei E-Jugendspielen stehen alle Väter vollgesoffen am Spielfeldrand und greischen auf ihre Kinder ein. Ein bedenklicher Zustnd der hier bei jedem Spiel im Bliesgau herrscht...
 
 0  
 0

Dellax (PID=2)schrieb am 16.05.2010 um 08:57 Uhr
@ Gabi: Dann solltest du das deinem Mann sagen und dich nicht hier ausweinen.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 16.05.2010 um 11:21 Uhr
@ Gabi: Also grundsätzlich ist bei diesem Thema jeder seines Glückes Schmied, ist ja ein freies Land und es geht um erwachsene Menschen... Die Berichterstattung hier ist jedenfalls nüchtern wie sie nüchterner nicht sein könnte und das ist keine leere Floskel...
 
 0  
 0

Dellax (PID=2)schrieb am 16.05.2010 um 20:27 Uhr
Prost Reinheim! Walsheim hat wahrscheinlich die "zweite Luft" bekommen.
 
 0  
 0

Bob (PID=2)schrieb am 16.05.2010 um 22:27 Uhr
Also ich sehe das mit dem Alkohol so wie Gabi. Ein Kasten Sprudl tuts wohl nicht. Immer wird nur die Staatsdroge Alkohol vergöttert. Dabei setzte ich mich total für die Legaliesierung von weichen Drogen (sprich Canabis etc) aus. Besser wäre es sich nach dem Spiel gemeinsam mit Fans und Mannschaft eim dickes Horn zu rauchen. Das bedeutet mehr Peace auf und neben dem Feld. Und keine dieser babylonischen Kleinkariertheiten. In diesem Sinne Peace & Love on the sportsbattlefield :-), denn keine Drogen sind auch keine Lösung,,,
 
 0  
 0

Rodolfo (PID=2)schrieb am 17.05.2010 um 22:43 Uhr
50 Kommentare - das hat was !
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mo 19. Juli 2021  -  25. Juli 2021Stadtmeisterschaften Aktive Blieskastel  (FC Bierbach)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03