Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SFV will derzeit keinen Saisonabbruch    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 8. Februar 2021

Die Saison 2020/2021 ist weiterhin coronabedingt unterbrochen und die mögliche Fortsetzung mehr denn je unklar ist doch an einen Trainings- und Spielbetrieb ob des Lockdown nicht zu denken. „Die Vereine haben sich dafür ausgesprochen, dass es auf jeden Fall weitergehen soll. Doch wann das der Fall sein wird, steht noch nicht fest. Von daher kann man auch derzeit nicht sagen, wie viele Spiele noch gemacht werden können“, erklärte der Spielausschuss-Vorsitzende des Saarländischen Fußball-Verbandes (SFV) Josef Kreis auf Nachfrage der Saarbrücker Zeitung. Während die Handballer und Tennisspieler über einen Saisonabbruch nachdenken, will der SFV nach einer vierwöchigen Trainingsphase die Saison möglichst fortsetzen. „Wenn wir Anfang Mai wieder in den Spielbetrieb einsteigen könnten, bekämen wir die Vorrunde noch komplett gespielt. Dann würde auch eine Auf- und Abstiegs-Regelung greifen“, erklärt Kreis.
Der grobe Plan des SFV sieht wie folgt aus: Vom 2. Mai 2021 bis 29. Juni 2021 könnte man Sonntagsspiele ausrichten, an den Feiertagen am 13. Mai 2021 und 3. Juni 2021 würde zudem gespielt. Gesonderte Lösungen müsse man für Nachholspiele finden. Noch ist aber unklar, ob tatsächlich im April wieder trainiert werden kann. „Wir werden die Saison nicht werten, wenn die Vorrunde nicht komplett gespielt wurde. Sollte das nicht möglich sein, käme es zum Abbruch, und die Saison würde komplett annulliert werden“, stellt Kreis klar.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 8. Februar 2021

Aufrufe:
1556
Kommentare:
13

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Leser (PID=26370)schrieb am 09.02.2021 um 06:57 Uhr
Ich persönlich finde es lächerlich vom SFV immernoch daran festzuhalten die Saison zu Ende zu spielen! Die Vereine brauchen Plannungssicherheit. Das funktioniert nur wenn jetzt mal klare Ansagen kommen. Aber wie immer, typisch unser Verband!
 
 10  
 8

Emser (PID=10465)schrieb am 09.02.2021 um 07:08 Uhr
Ein vorzeitiger Abbruch ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht angebracht, da niemand weiß was im Mai ist. Deshalb erst noch abwarten bevor nachher gespielt werden könnte und einige Vereine dann dagegen klagen. Hinter den Kulissen muss natürlich ein Abbruch, seine Umsetzung und Ausführung diskutiert und auf rechtlichen Gründen ausgearbeitet werden im dann im Worst Case umgesetzt zu werden. Hoffentlich ist das Thema bald durch und es kann wieder ein normales Leben stattfinden...
 
 13  
 6

@Gast (PID=18214)schrieb am 09.02.2021 um 07:42 Uhr
Die Saison sollte definitiv abgebrochen werden wenn im März keine Vorbereitung stattfinden kann. Letzte Saison etwas mehr als die Hälfte gespielt, diese Saison zur Hälfte...Was hat das noch mit Wettbewerb zutun. Das hat nichts, aber auch gar nichts mehr mit Meisterschaft oder Abstieg zu tun. OK, wahrscheinlich gibt es wieder keine Absteiger...Hört doch endlich auf mit dem Kasperlentheater. Die Situation ist jetzt nun mal so. Wenn keine komplette Runde gespielt werden kann sollte man auch nicht werten. Siehe andere Sportarten. Kann mir kaum Vorstellen das eine Bundesligasaison nur zur Hälfte gespielt wird....Dann wäre voriges Jahr Leipzig Meister gewesen. Gruss an alle Bayernfans.......
 
 15  
 8

FAHM (PID=222)schrieb am 09.02.2021 um 10:15 Uhr
In Moment weiß niemand auf diesem Planeten, wie es in 4 Wochen aussieht. (Die Verschwörungstheoretiker hier mal ausgeklammert) Wie sollten es also unsere Leute im Verband wissen, frage ich mich. So kann auch kein Mensch eine langfristige Planung vorantreiben, weil es schlicht keine Grundlage dafür gibt. Was bleibt, ist sich verschiedene Möglichkeiten offen zu halten. Und eine Fortsetzung der Saison, in welcher Form auch immer, solange wie möglich zumindest in Betracht zu ziehen, halte ich für richtig. Die Saison allzu verfrüht abzubrechen, wäre meiner Meinung nach der falsche Weg. Gerade in wirtschaftlichen Gesichtspunkten wäre frühstmögliche Fortsetzung wichtig für jeden Verein im Land, egal wo in der Tabelle er steht. Natürlich darf auch das nicht passieren, bevor man das Risiko minimiert hat. So oder so, ich wollte die Entscheidung nicht treffen. Aber einige Anwesende sind da scheinbar die besseren bzw. schnelleren Krisenmanager.
 
 10  
 4

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 09.02.2021 um 11:06 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 2  
 0

Klee (PID=5458)schrieb am 09.02.2021 um 11:06 Uhr
Gast:Alle Vereine haben ja letztes Jahr mit abgestimmt. Diese Abstimmung ist nun einmal Fakt. Da kannst du Bundesliga Vergleiche ziehen wie du willst. Es gilt abzuwarten.Politik gibt nun mal alles vor
 
 2  
 9

Diewahr Heit (PID=34470)schrieb am 09.02.2021 um 14:04 Uhr
Mir schleierhaft warum z.B. Tennis gespielt werden darf aber kein Fussball, naja egal zurück zum Thema.... ich meine zu wissen das z.B in Schleswig Holstein die Saison schon abgebrochen wurde einige andere Bundesländer werden bald nachziehen. Es wäre einfach nur sinnvoll jetzt die Saison abzubrechen. Was will man im Mai alles durchquetschen wenn noch nicht mal klar ist ob nur geimpfte Spieler spielen dürfen, das wird nämlich das nächste große Thema sein wartet nur ab und erinnert euch an meine worte
 
 7  
 2

Franz Haber (PID=1066)schrieb am 09.02.2021 um 14:28 Uhr
Zum Zeitpunkt als die Vereine mehrheitlich für die Fortsetzung der Saison votierten, gab es noch die Modelle 1 und 2 und die Hoffnung auf Fortführung einer kompletten und regulären Runde. Mittlerweile sind die Modelle 4 und 5 kaum noch realisierbar. Ich denke, man solte auf diese verkorkste Runde verzichten und abbrechen. Die Vereine sollten sich besser nach der behördlichen Genehmigung mit Festen, Feiern, Freundschsaftsspielen oder von mir aus inoffiziellen Stadtmeisterschaften ihren Geldbeutel aufbessern und dann wird im August nach regulärer Vorbereitung neu gestartet. Mit diesem engen Spielplan könnten außerdem viele Vereine ihre Sportfeste und Hobbyturniere im Juni/Juli nicht mehr durchführen. Diese bringen an einem Wochenende mehr Geld ein als 10 Ligaspiele. Ein besorgter Vereinsoffizieller
 
 11  
 7

Kurt  (PID=58464)schrieb am 09.02.2021 um 19:11 Uhr
Ich hatte im Mai letzten Jahres geschrieben, dass es ohne Impfung kein Amateurfussball mehr geben wird. Und genau so wird es sein. Mir tut dies für den Sport, die Vereine und Zuschauer leid. Alle gut gemeinten Versuche sind und werden scheitern.
 
 4  
 5

Leser (PID=26370)schrieb am 09.02.2021 um 20:05 Uhr
@ Franz Haber, du hast es zu 100% auf den Punkt gebracht!!! Genau so sieht es nämlich aus!!!
 
 4  
 5

Lami (PID=3004)schrieb am 13.02.2021 um 17:54 Uhr
@Franz Haber welche Hobbyturnier und Sportfeste? Wenn du dich mal an die Hygiene-Regeln (zeitliche Abstände zwischen den Spielen, Einteilung des Sportgeländes in Zonen) letzten Sommer erinnerst, dürfte klar sein, dass in diesem Sommer auch kein Sportfest, Hobbyturnier oder ähnliches stattfinden wird. Und Freundschaftsspiele ziehen sicherlich nicht mehr Zuschauer an als Pflichtspiele. So lange die Möglichkeit besteht, sollte man die Saison m.M. fortführen, auch wenn es nur die Hinrunde ist und dann sowohl Auf- als auch Absteiger ermitteln.
 
 6  
 0

Jo (PID=25196)schrieb am 13.02.2021 um 19:47 Uhr
Oder abbrechen und wenn möglich neue Saison früher anfangen. Sportfeste oder Ähnliches werden nicht umzusetzen sein.
 
 2  
 0

Realität  (PID=6736)schrieb am 14.02.2021 um 09:21 Uhr
Also ich habe selten richtige Sportler gesehn, selbst Amateure, die den sportlichen Anreiz nicht sehen. Sollte es möglich sein die Saison auch nur durch Hinrunde zu beenden und zu werten, sollte dies auch so sein. Es hat jeder gleiche Chancen. Der sportliche Anreiz zählt und natürlich die sozialen Bindungen. Wir werden mit dem Virus leben müssen. Entweder gewöhnen wir uns daran oder wir melden alle ab! Wer denkt dass das im Herbst anders ist, ist fern jeglicher Realität. Deshalb meine Meinung: anfangen zu trainieren und spielen! Lieber gestern als morgen. Wer nicht möchte, soll bitte zu Hause bleiben. Ein besorgter Vereinsverantwortlicher
 
 2  
 1

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03