Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
Zöhler: "Mir blutet das Herz"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 29. April 2020

Wie geht es weiter im saarländischen Fußball. Die vereine habe ihr Votum abgegeben: In der Meinungsumfrage des Saarländischen Fußballverbandes (SFV), wie es mit dem Spielbetrieb im Saarland weitergehen soll, haben sich 275 von insgesamt 370 Vereinen beteiligt. 80 Vereine (29 %) sprachen sich für den Abbruch der Saison nur mit Aufsteigern aus, 69 Vereine (25 %) befürworten eine Fortsetzung der Saison 2019/2020, 61 Vereine (22 %) sind für eine Annullierung der laufenden Saison 2019/2020, 53 Vereine (19 %) sind für einen Abbruch der Saison mit Wertung der Vorrunden- oder jetzigen Tabelle mit Auf- und Absteigern und 12 Vereine (5 %) konnten zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage treffen.
„Das scheint ein klares Ergebnis zu sein, doch man muss trotzdem ganz genau hinschauen“, erklärt SFV-Vizepräsident Adrian Zöhler in der Saarbrücker Zeitung. „Wir haben ja vier verschiedene Szenarien abgefragt, und man kann nicht einfach davon ausgehen, dass Vereine bei der Entscheidung für ein Szenario das dann mittragen.“ Wie es nun weitergeht ist offen. „Wir haben die Fragestellung bewusst offen gestaltet. Und weil es uns um ein Stimmungsbild ging – musste es auch kein Vorstandsmitglied sein, das die Fragen beantwortet“, erläutert SFV-Geschäftsführer Andreas Schwinn.
„Wir arbeiten jetzt auf Basis der Umfrage weiter“, erklärt SFV-Geschäftsführer Andreas Schwinn, „Ziel ist es, zwei Möglickeiten mit allen rechtlichen und sportlichen Konsequenzen zu erarbeiten, zwischen denen die Vereine dann verbindlich entscheiden.“ Dabei gehe Gründlichkeit vor Schnelligkeit. „Eine vorschnelle Entscheidung war nie eine gute“, sagt SFV-Vizepräsident Adrian Zöhler, der zunächst das Gespräch der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel am Donnerstag abwarten will. „Außerdem will ich noch immer eine gemeinsame Lösung mit den anderen Regionalverbänden erreichen.“, sagte Zöhler weiter, „mir blutet das Herz, wenn ich dieser Tage die leerstehenden Sportplätze sehe.“ Er wünscht sich, „dass wir schnell wieder Fußball spielen können, sobald es denn möglich sein wird“





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. April 2020

Aufrufe:
1189
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03