Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
SFV-Pressemitteilung zu COVID-19    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 11. März 2020

Das Coronavirus (COVID-19) ist derzeit das beherrschende Thema in den deutschen Medien. Nachdem es in den letzten Tagen den Profifußball erreicht hat, appelliert nun auch der Saarländische Fußballverband (SFV) an seine Vereine und gibt eine Pressemitteilung heraus:

Aus aktuellem Anlass: SFV in direktem Kontakt mit den Gesundheitsbehörden

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus teilt der Saarländische Fußballverband mit:

Die Entscheidung, ob eine Veranstaltung oder Fußballspiele abgesagt werden oder mit oder ohne Zuschauer stattfinden, wird ausschließlich in Abstimmung mit den zuständigen Behörden getroffen. Der SFV steht in direktem Kontakt mit der jeweiligen Gesundheitsbehörde und wird selbstverständlich deren offiziellen Verfügungen nachkommen.

Coronavirus: Stellungnahme der Präsidentenkonferenz
Die Präsidenten und Geschäftsführer der Regional- und Landesverbände haben sich am Dienstag auf ihrer gemeinsamen Sitzung in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main intensiv mit dem Thema Coronavirus und dessen Auswirkungen auf den deutschen Fußball beschäftigt. Dabei wurde noch einmal deutlich, dass sich der DFB und seine Verbände ihrer Verantwortung für die Gesundheit von Aktiven und Fans bewusst sind. Klar ist weiterhin: Entscheidungen über tiefgreifende Maßnahmen für den Spielbetrieb wie Zuschauerausschlüsse oder Spielabsagen müssen von den zuständigen Gesundheitsbehörden getroffen und veranlasst werden.
„Der DFB, seine Regional- und Landesverbände sowie die DFL stehen in engem Austausch mit den zuständigen Institutionen. Wir vertrauen der Expertise der Behörden vor Ort“, sagt DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius. „Der Fußball kann und darf nicht isoliert handeln, sondern immer in Absprache mit den Gesundheitsbehörden. Wichtig sind klare, verbindliche Entscheidungen der zuständigen Behörden vor Ort. Sie sind hier die Fachleute. Nur auf dieser Grundlage können entsprechende Maßnahmen für den Spielbetrieb veranlasst werden. Dies gilt sowohl für den Profi- wie auch den Amateurfußball.“

Organisation des Spielbetriebs richtet sich konsequent nach behördlichen Anordnungen
Beim Thema Coronavirus sind neben der Infektionsvorbeugung Aspekte des gesamten öffentlichen Lebens zu berücksichtigen, von dem der Fußball lediglich einen Teilbereich darstellt. „Unverändert gilt: Die Regional- und Landesverbände folgen konsequent den Anordnungen der zuständigen Behörden und richten danach die Organisation des Spielbetriebs aus. Darüber herrschte auch bei der Sitzung der Verbandspräsidenten und -geschäftsführer Einvernehmen“, sagt Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure und Vorsitzender der Konferenz.
Die spielleitenden Stellen der Verbände, die Vereine sowie die Gesundheitsbehörden werden weiterhin engen Kontakt haben. Eine Koordinierungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von DFB, DFL und Landesverbänden bespricht sich unter Leitung von DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius täglich.

Appell an alle Vereine
Die zu bewältigenden Fragen sind nicht zuletzt im Amateurfußball angesichts von rund 140.000 gemeldeten Mannschaften im Spielbetrieb vielschichtig. Alle Vereine sind daher aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Der DFB und seine Regional- und Landesverbände appellieren an das Verantwortungsbewusstsein der Vereine, diese Spielerinnen und Spieler - unabhängig von etwaigen Symptomen – derzeit weder an Spielen noch im Trainingsbetrieb teilnehmen zu lassen.
Die Präsidenten und Geschäftsführer der Regional- und Landesverbände bekennen sich ausdrücklich dazu, die behördlichen Bemühungen, die Verbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus‘ einzudämmen, zu unterstützen. Hierbei sind mögliche regionale Unterschiede in Situation und Betroffenheiten immer mitzuberücksichtigen. Daher sind entsprechende behördliche Anweisungen unerlässlich.

Aktueller Stand
Wir stehen in Kontakt mit den Gesundheitsbehörden und werden deren offiziellen Anordnungen befolgen. Erstinformationen zum Virus sind auf unserer Homepage veröffentlicht.
Sollten lediglich Empfehlungen der Behörden ausgegeben werden, so wird in kleiner Runde zunächst abgestimmt, wie damit umzugehen ist. Stand heute, 11. März 2020 um 16:00 Uhr, hat der SFV keine offizielle Anordnung einer Gesundheitsbehörde erhalten, wonach Sportveranstaltungen grundsätzlich abgesagt werden. Aktuell sind 14 Corona-Fälle im Saarland registriert. Ein Beschluss über sogenannte „Geisterspiele“ steht im SFV derzeit nicht an. Ebenso gibt es aktuell keine Empfehlung, den Spielbetrieb generell ruhen zu lassen. Bislang wurde vom Land lediglich angewiesen, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauer abzusagen. Die Lage wird aber täglich neu bewertet. Wir werden, wo möglich, eine Einzelfallbetrachtung zum Spielbetrieb vornehmen.

SFV-Empfehlung
Alle Vereine sind zur Prüfung aufgefordert, ob es Spieler*innen in ihren Mannschaften gibt, die seit Februar 2020 aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Wir appellieren an das Verantwortungsbewusstsein der Vereine und empfehlen, diese Spieler*innen – unabhängig von möglichen Krankheitssymptomen – nicht einzusetzen; weder bei Spielen noch im Trainingsbetrieb. Die Risikogebiete werden ständig auf der Seite des Robert Koch-Instituts aktualisiert. Zudem gilt, dass im Fall einer diagnostizierten Corona-Infektion eines Spielers/einer Spielerin der entsprechende Staffelleiter im SFV umgehend (bitte mit Nachweis) zu informieren ist. Die entsprechende Gesundheitsbehörde im Landkreis ist hier zu informieren.
Der SFV wird nach Abwägung jedes Einzelfalls über notwendige Spielverlegungen entscheiden und im Zweifel die Gesundheit aller in den Vordergrund stellen. Wir bitten die Vereine hierbei um ein faires und verantwortungsbewusstes Miteinander. Der SFV ruft seine Vereine weiterhin dazu auf, achtsam zu sein. Dies gilt sowohl für alle aktiven Sportler als auch für Zuschauer/innen und Mitarbeiter/innen in den Vereinen und im Verband. Das Fernbleiben vom Training, von Spielen und Sitzungen/Tagungen bei Erkältungssymptomen ist eine sinnvolle Präventionsmaßnahme.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. März 2020

Aufrufe:
1205
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 3. März 2024 ganztägig22. Spieltag (18er) // 18. Spieltag (16er)  
Mi 6. März 2024 ganztägig19. Spieltag (18er)   
So 10. März 2024 ganztägig23. Spieltag (18er) // 19. Spieltag (16er)  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03