Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch




Spielbericht  [Ändern]
SCB - SV Wolfersheim

Spielpaarung:
SCB - SV Wolfersheim
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
0:4
Spieldatum:
29.09.2013
Torschützen:
0:1 Lars Klinger (24.)
0:2 Lars Klinger (56.)
0:3 Nico Welker (87.)
0:4 Nico Welker (88.)
Aufstellung:
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Felix Bastian; Feld: Christian Knoch (64. Frank Konrad), Harry Klomen, Matthias Meyer, Christian Meyer, Julian Kowolik, Christian Kempf (24. Pascal Linn), Michael Schwerdt (54. Christian Müller), Philipp Niederländer, Yannik Moschel, Benjamin Schwarz

SV Wolfersheim: Tor: Thomas Weinmann; Feld: Dennis Seidelmann, Sven Klinger, Christian Brengel (55. Sören Brengel), Michael Welker, Niclas Schwarz, Sören Braun, Sascha Götz, Daniel Schmelzer (74. Marius Toussaint), Nico Welker, Lars Klinger
Bericht:
Wölfe zerlegen SC

In Blieskastel-Lautzkirchen sahen rund 120 Fußballfans ein heißes Derby in dem die Gäste aus Wolfersheim wesentlich besser ins Rollen kamen: Nico Welker vergab nach fünf Minuten eine aussichtsreiche Kopfballchance und schon hier offenbarten sich deutliche Schwäche im Defensivverbund des SC: Nach 13 Minuten war es eine von vielen SC-Nachlässigkeiten die Lars Klinger die Chance zur Führung ermöglichten ehe SC-Keeper Bastian nach 20 Minuten mit einer Fußabwehr gegen Wölfe-Angreifer Nico Welker retten musste. Der SC konnte die schnellen Vorstöße der Wölfe nur selten kontrollieren und so war es nach 23 Minuten erneut Welker, der eine aussichtreiche Kopfballchance vergab. Nur Sekunden später war Nico Welker dann bei einem tollen SVW-Spielzug über links Vorlagengeber für Lars Klinger, der zum überfälligen 1:0 für die Wölfe verwandelte. Der SC hatte bis dahin nicht eine einzige klare Torchance zu bieten, erst nach 28 Minuten war es ein langer Ball von Christian Meyer, der bei Michael Schwerdt landete und damit die erste SC-Chance vergab. Der SC kam nun in der Offensive langsam aber sicher ins Rollen und so verpasste Matthias Meyer nach einer Niederländer-Freistoßflanke nur knapp. Zur Pause blieb es aber beim verdienten 1:0 für die Wölfe, die den SC im Spielaufbau zu vielen Fehlern zwangen.





Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SC gewillt, die Partie zu drehen und so kamen die Hausherren mit viel Druck aus der Kabine: Benjamin Schwarz scheiterte nach 45 Minuten an Weinmann im SVW-Tor und auch ansonsten musste der Wölfe-Schlussmann nun öfter eingreifen als noch im ersten Durchgang. Der SC kam nun immer wieder in den Wölfe-Strafraum offenbarte aber eklatante Schwächen im Abschluss und so war es folgerichtig, dass die Wölfe auf der Gegenseite einen SC-Stellungsfehler ausnutzten, als Lars Klinger aus 18 Metern zum sehenswerten 2:0 einnetzte. Der SC versuchte es weiter in der Offensive, bot den Wölfen aber Räume und so hatten die Gäste weiter die klareren Möglichkeiten: Nico Welker vergibt den Kopfball nach einer Ecke nur knapp und auch Sekunden später rettet Bastian den SC mit einem tollen Reflex vor den Vorentscheidung. Auch als Doppeltorschütze Lars Klinger in der 63. Minute abschließt war Bastian zu Stelle. Nico Welker und Klinger hatten in der 71. und 77. Minute weitere Großchancen, der SC dagegen mühte sich in der Offensive, kam aber weiter zu selten zum Abschluss. In der 87. Minute dann die Entscheidung, als Nico Welker einen Lehrbuchkonter der Wölfe zum 3:0 abschließt, nur Sekunden später machte auch Welker seinen Doppelpack perfekt und traf zum 4:0-Endstand.





Unterm Strich ein hochverdienter Wölfe-Erfolg: Dem SC fehlten die klaren Abschlüsse, zudem fehlte in der Defensive das richtige Mittel gegen die schnellen SVW-Angriffe. Wolfersheims Manndeckung zog dem SC den Zahn und verhinderte klare Möglichekiten, die Tatsache, dass der Spielaufbau der Hausherren früh gestört wurde schmeckte dem SC ebenso wenig. Am Ende hatten die Wölfe ein klares Chancenplus und im Offensivspiel einfach mehr Punch als die SCler.


Autor:
Marc Schaber, 29. September 2013
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. September 2013

Aufrufe:
455
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 14. April 2024 ganztägig28. Spieltag (18er) // 24. Spieltag (16er)  
So 21. April 2024 ganztägig29. Spieltag (18er) // 25. Spieltag (16er)  
Mi 24. April 2024 ganztägig1/2-Finale Saarlandpokal  
So 28. April 2024 ganztägig30. Spieltag (18er) // 26. Spieltag (16er)  
 
 designed by matz1n9er © 10/03