Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch




Spielbericht  [Ändern]
TuS Ommersheim - SCB

Spielpaarung:
TuS Ommersheim - SCB
Mannschaft:
2. Mannschaft
Saison:
2004 / 2005
Ergebnis:
0:2
Spieldatum:
17.05.2005
Torschützen:
0:1 Matthias Schößer
0:2 Sascha Prechtl
Aufstellung:
Tor: Robert Harder; Feld: Markus Grötsch - Marc Schaber, Volker Futterer - Schmitti (Thorsten Schmitt), Butschi (Sascha Prechtl), Kasimir Rajczyk, Daniel Bartmann, Matzinger (Matthias Schößer) - Migges (Michael Schwerdt), Schulle (Dirk Schulz); Koscher (Carsten Gros), Christian Mayer, Oliver Nowak und Pascal Berger.
Bericht:
SCB macht Blickweilers Zweite zum Meister!

Das ursprünglich für 08.05. angesetzte Spiel zwischen Ommersheim und Blieskastel wurde aufgrund eines Schiedsrichtermangels auf Dienstag, den 17.05.05 verlegt. Zwischenzeitlich hatte Blickweiler sich zuhause drei Punkte gegen Heckendalheim gesichert, sodass der Vorsprung vor diesem Spiel sechs Punkte auf Ommersheim betrug. Somit war klar, dass Ommersheim gewinnen musste, um zumindest im letzten Spiel bei Blickweiler ein Entscheidungsspiel erzwingen zu können. Für den SC geht es immerhin noch um den dritten Platz hinter Blickweiler und Ommersheim.

Die ersten zehn Minuten des Spiels gingen klar an die Hausherren, der SC konzentrierte sich zunächst auf eine sichere Defensive und hatte zudem noch Robert Harder im Tor, der falls es mal eng wurde stets zur Stelle war. Trotz des Drucks der Ommersheimer sprang keine 100%ige Torchance dabei heraus und der SC konnte sich mehr und mehr befreien. Auch die schnellen Offensivkräfte kamen nun besser ins Spiel und ermöglichten dem TuS-Keeper auch ein paar Ballkontakte. Die Partie verlief für den SC immer besser, erst recht nach dem 0:1 durch Matzinger, dessen Linksschuss aus knapp 16m den Weg ins lange Eck fand. Es war der erste echte Torschuss des SC, aber danach wird später niemand mehr fragen. Ommersheim wirkte nun etwas geschockt und der SC kam zu schön herausgespielten Möglichkeiten, hatte aber viel Pech, vor allem Migges der zweimal das Aluminium traf. Die nächste dicke Chance hatte Olli, doch sein Schuss aus kurzer Distanz ging übers Tor. In dieser Phase konnte Ommersheim sich glücklich schätzen überhaupt noch im Spiel zu sein. Doch nach und nach entwickelten die Hausherren wieder mehr Druck, doch mehr als ein paar Eckbälle sprangen nicht dabei heraus. Mit einem knappen 0:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause und ein paar Auswechselungen auf beiden Seiten erwischte wieder Ommersheim den besseren Start. Doch die Abwehrreihe des SC ließ bis auf weitere Eckbälle nichts zu. Teilweise gab es regelrechte Eckballserien für den TuS, doch auch hier hielt die SC Defensive dagegen. Für Blieskastel gab es im zweiten Durchgang nur noch Kontermöglichkeiten, denn es war klar, dass Ommersheim nach und nach die Defensive lösen musste. Der TuS machte weiter das Spiel, doch wie so oft war die Strafraumhöhe das Ende der Angriffsbemühungen. Der SC kämpfte mit allen Mann, um die Führung zu halten und wurde lautstark von den Zuschauern aus Blickweiler unterstützt. Für alle Zuschauer, die an diesem Dienstagabend den Weg auf den Sportplatz gefunden hatten, war es eine sehr ansehnlich Partie, die zunehmend von der Spannung lebte. Obwohl es aber vor allem für den TuS um die letzte Chance ging wurde das Spiel von beiden Seiten äußerst fair geführt, sodass nicht einmal eine gelbe Karte gezogen werden musste. In der Schlussviertelstunde kam der SC wieder weiter nach vorn, war aber zu verspielt, um mehr Kapital daraus zu schlagen. Knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff machte dann Butschi alles klar. Er nutzte einen Patzer des gegnerischen Torwarts, der weit aus seinem Tor herausgeeilt war und erzielte mit einem Flugball aus etwa 25m das erlösende 0:2. Ommersheim bemühte sich zwar noch zumindest einen Treffer zu erzielen, doch auch die letzten Eckbälle brachten der Heimelf nichts Zählbares ein.

Eine 1a kämpferische Leistung war der Schlüssel zum Erfolg. Ommersheim machte zwar über weite Strecken das Spiel, doch die wirklich dicken Chancen erspielte sich der SCB, von daher kann man sicherlich von einem verdienten Sieg sprechen. Somit geht der Kampf um Platz drei für den SC im letzten Spiel gegen Walsheim in die letzte Runde. Natürlich war der Jubel auf Seiten der Blickweiler Anhänger nach dem Abpfiff entsprechend groß. Auch von uns: Glückwunsch zur Meisterschaft!
Sonstiges:
Die aktuelle Tabelle der Reserveteams vom DFB (Stand 19. Mai 2005):



Dies ist aktuellste Tabelle vom DFB in der allerdings einige Nachholspiele und Absagen noch nicht berücksichtigt wurden
Autor:
Matthias Schößer, 18.05.05
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Matthias Schößer, 18.05.05

Aufrufe:
49
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


 
 designed by matz1n9er © 10/03