Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch




Spielbericht  [Ändern]
SV Oberwürzbach - SCB

Spielpaarung:
SV Oberwürzbach - SCB
Mannschaft:
Frauen
Saison:
2009 / 2010
Ergebnis:
2:1
Spieldatum:
09.09.2009
Torschützen:
1:0 SV Oberwürzbach (24.)
2:0 SV Oberwürzbach (60.)
2:1 Stefanie Schößer (75.)
Aufstellung:
Tor: Desiree Bengel; Feld: Agnieszka Polak, Nicole Sand, Julia Abel, Katja von Gries, Stefanie Schößer, Daniela Seegmüller; Miriam Drieß, Jasmina Hiege, Lena Dreckmann, Katharina Dreckmann
Bericht:
SC-Frauen starten in ihre erste Aktiven-Runde

Am heutigen Mittwoch wurde beim SC ein neues Kapitel geschrieben: Die Frauen starteten zum ersten Mal in der aktiven 7er-Runde und hatten zum ersten Spiel mit dem SV Oberwürzbach gleich einen namhaften Gegner vor der Brust, war der SVO im letzten Jahr in dieser Spielklasse doch souvarän Meister geworden.

Der SC fand auf dem Hartplatz in Oberwürzbach gut in die Partie und bot dem SVO konsequent Paroli. Da man gut die Hälfte des gegnerischen Kaders noch aus Hobbyligazeiten vom TuS Rentrisch kannte, merkte man schnell, dass man es nicht mit der alten Meistermannschaft zu tun hatte und sich deswegen auch keinesfalls einschüchtern lassen musste. Dementsprechend machten die SC-Frauen hinten dicht, schafften es selbst zunächst jedoch kaum, nennenswert vor das gegnerische Tor vorzustoßen. So war es der SVO, der nach 24 Minuten zur 1:0-Führung traf. Einige Auswechslungen hatten beim SC für Unordnung gesorgt und die Defensivreihe der Frauen stand beim Gegentreffer förmlich Spalier, dann jedoch fing man sich wieder und spätestens von Torfrau Bengel wurden die gegnerischen Angriffe entschäft. So ging es mit dem knapppen 1:0 in die Pause, doch beim SC war klar, dass man am heutigen Tag noch nicht geschlagen war.
Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SC kämpferisch, in den entscheidenden Situationen jedoch blieb man nicht konsequent genug am Ball. So konnte sich der SVO einige Male den Ball erhaschen, ohne ein Nachsetzen seitens des SC befürchten zu müssen. Eine Nachlässigkeit führte dann auch zum zweiten Gegentreffer: Während die SC-Defensive einen Ball im Seitenaus wähnte, ließ der Unparteiische die Partie weiterlaufen und eine nun freistehende SVOlerin hatte wenig Mühe, den Ball zum 2:0 einzunetzen. Das 2:0 schien für die SC-Frauen jedoch das berühmte "Hallo Wach!" zu sein: Von nun an wurde energisch um jeden Ball gekämpft und nun reichte auch das Selbstvertrauen, um sich auch nach vorne zu erproben. So konnten sowohl Stefanie Schößer als auch Katja von Gries nach Zuspiel von Daniela Seegmüller den Weg in Richtung Tor suchen, wurden zunächst jedoch am Abschluss gehindert. Irgendwann jedoch war Stefanie Schößer den entscheidenden Schritt schneller und schob an Oberwürzbachs Schlussfrau vorbei zum 2:1-Anschlusstreffer ins Tor. Blieskastels Ehrgeiz wurde nun noch größer, sodass die Hausherren sich oft nur noch durch Fouls behelfen konnten. So wurde allein Daniela Seegmüller viermal gefoult, nachdem sie sich den Ball an ihrer Gegenspielerin vorbeigelegt hatte, doch der Unparteiische sah keine Regelverstöße und setzte die Partie stets fort. Als wiederum Seegmüller ihre Gegenspielerin an der Mittellinie ausgespielt und freie Bahn aufs Tor hatte und sie somit zum vierten Mal in Folge grob angegangen wurde, griff der Schiedsrichter ein. Glück für Oberwürzbach, dass es hier bei einer Verwarnung blieb, werden solche Verstöße im Normalfall doch mindestens mit Gelb geahndet. So gab es Freistoß und der sollte in Person von Stefanie Schößer noch einmal große Gefahr für den SVO bringen, jedoch nicht in die Maschen treffen.

So blieb es am Ende beim denkbar knappen 2:1, dessen man sich beim SC aber nicht schämen muss. Im ersten Spiel der neuen Runde hat man sich durch eine große kämpferische Leistung ausgezeichnet und dem Gegner von Beginn an gezeigt, dass man ganz und gar nicht gewillt war, sich kampflos abschießen zu lassen. Unterm Strich hätte der SC einen Punkt verdient gehabt, doch auch so kann man auf dieser Leistung aufbauen und darauf Motivation für die kommenden Aufgaben ziehen!
Autor:
Daniela Seegmüller, 9. September 2009
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 9. September 2009

Aufrufe:
33
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Marc (PID=2)schrieb am 10.09.2009 um 09:52 Uhr
Übrigens ein kleiner administrativer Hinweis: Da die Frauen nunmehr an der Frauen-Spielrunde des DFB teilnehmen und nicht mehr in der Damen-Hobbyliga spielen werden sie auf SCB-Online als FRAUEN und nicht mehr als DAMEN geführt... Ist die offizielle Sprechweise des DFB...
 
 2  
 4

Dellax (PID=2)schrieb am 10.09.2009 um 10:09 Uhr
Sind ja auch keine Damen dabei :-)))))
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  
 
 designed by matz1n9er © 10/03