Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Parr-Alheim beendet Biesingens Serie!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg war einiges los an diesem 12ten Spieltag: Der FV Biesingen kassiert gegen die FSG Parr-Altheim die erste Saisonniederlage, die SG Hassel macht als Verfolger mit einem 7:1-Heimerfolg gegen den SV Beeden die Hausaufgaben. Im Abstiegskampf dagegen verlieren der TuS Rentrisch und der SV Beeden immer mehr an Boden. Alle Spiele und alle Tore auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        


VERFASST VON Marc Schaber, 24. Oktober 2021

Langsam aber sicher geht die Hinrunde der Saison 2021/2022 in ihre heiße Phase. Auch am 12ten Spieltag wurde es den Fans alles andere als langweilig:



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen II kann das Kellerduell gegen den TuS Rentrisch II mit 4:1 gewinnen bleibt aber dennoch auf einem Abstiegsplatz




FC Palatia Limbach II
SV Kirkel


 
4:0
(2:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: M. Nikolic (SV Kirkel / 39.)
Tore:
1:0 J. Wollny (8.)
2:0 J. Wollny (43.)
3:0 P. Schmitt (65.)
4:0 M. Brunk (90.)


Schiedsrichter: Waldemar Ignatzy
FC Palatia Limbach II: L. Hock - B. Bubel - N. Buchheidt - R. Dohr - S. Hinsche - J. Kläs - K. Stamp - L. Busch - J. Dooley - P. Schmitt - J. Wollny; Spielerwechsel: Kevin Geibel für Kevin Stamp (75.) - Max Brunk für Leon-Ian Busch (75.) - Jan Hinkelmann für Jonas Kläs (70.) - Alexander Graf für Jakob Paul Wollny (70.) - Dominik Klaus für Robin Dohr (26.)
SV Kirkel: R. Schmidt - F. Brill - D. Leibrock - C. Planz - P. Schwartz - M. Schweitzer - M. Nikolic - T. Remmlinger - M. Spuhler - M. Hasanovic - F. Waidner; Spielerwechsel: Mirza Karabegovic für Till Remmlinger (77.) - Yannick Bast für Daniel Leibrock (77.) - Samuel Guckert für Marc Schweitzer (60.) - Berathiben Logeswaran für Frederik Brill (46.)



SF Reinheim
SV Bliesmengen-Bolchen II


 
0:4
(0:3)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 T. Bickelmann (7.)
0:2 N. Gimbel (14.)
0:3 P. Leidinger (28.)
0:4 T. Bickelmann (56.)


Schiedsrichter: Thomas Knoll
SF Reinheim: Tor: J. Borella - N. Hecker - L. Wack - N. Wack - M. Couturier - F. Fuhrmann - M. Hess - M. Heß - M. Krummel - M. Florsch - M. Wieczorek; Spielerwechsel: Johannes Couturier für Christopher Florsch (70.) - Marcel Ernst für Maik Wieczorek (70.)
SV Bliesmengen-Bolchen II: Tor: M. Vogelgesang - P. Gauer - N. Hoffknecht - P. Leidinger - M. Schütz - F. Valentini - T. Bickelmann - J. Gabriel - N. Gimbel - B. Keller - N. Offermanns; Spielerwechsel: Christopher Florsch für Maximilian Heß (8.) - Lennart Schnoor für Nico Offermanns (25.) - Jens Nagel für Philipp Leidinger (66.)



FV Biesingen
FSG Parr-Altheim


 
1:2
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 D. Schokies (8.)
1:1 T. Krämer (50.)
1:2 M. Wolf (52.)


Schiedsrichter: Tim Heiderich
FV Biesingen: K. Brück - R. Knies - B. Ritter - T. Alexander - S. Becker - C. Hußong - M. Nisius - L. Scheller - D. Schokies - L. Bur - L. Meskine; Spielerwechsel: Alexander Kral für Lars Scheller (54.) - Hakan Göktas für Tim Alexander (54.) - Nico Bohr für Luca Bur (72.) Sascha Frenzle für Björn Ritter (81.)
FSG Parr-Altheim: N. Schunck - J. Bohr - T. Krämer - M. Sand - M. Sand - M. Sandmeier - F. Schwarz - M. Schöndorf - M. Wolf - J. Federmeyer - D. Leroux; Spielerwechsel: Tony Krämer für Jan Bohr (46.) - Tim Lambert für Florian Schwarz (55.) - Stefan Buchheit für David Leroux (70.)



SV Niederbexbach
SV Altstadt


 
3:2
(2:1)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 D. Backes (20.)
1:1 M. Rothfuchs (29.)
2:1 M. Rohde (34.)
2:2 J. Hebel (69.)
3:2 M. Rohde (85.)


Schiedsrichter: Thomas Engelbrecht
SV Niederbexbach: P. Burger - S. Brodrick - D. Küster - J. Wentz - T. Gerwald - M. Homberg - B. Kunz - L. Schmidt - P. Staats - D. Backes - M. Rohde; Spielerwechsel: Dennis Knapp für Björn Kunz (83.) - Jan Mertes für Tobias Gerwald (59.) - Marc Weber für Pascal Staats (28.)
SV Altstadt: J. Bauer - P. Herrmann - M. Rothfuchs - J. Weber - S. Betz - M. Büchler - M. Kanzler - A. Kustov - M. Petry - D. Swoboda - P. Bauer; Spielerwechsel: Danijel Vizec für Abraham Kustov (90.) - Joe Maack für Moritz Petry (83.) - Jannick Hebel für David Swoboda (46.)



SC Blieskastel-Lautzkirchen II
TuS Rentrisch


 
4:1
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 C. Knoch (29. / FE)
2:0 K. Schwarz (56.)
2:1 M. Nicolaus (57.)
3:1 Y. Schuler (73.)
4:1 P. Detemple (79.)


Schiedsrichter: Mustafa Soylu
SC Blieskastel-Lautzkirchen II: P. Nagel - S. Greff - C. Knoch - P. Niederländer - F. Birtel - P. Detemple - P. Rebmann - A. Rehberg - Y. Schuler - M. Schwarz - L. Witti; Spielerwechsel: Sören Blatt für Yannik Schuler (85.) - Joscha Hurth für Philipp Niederländer (82.) - Max Rebmann für Alex Rehberg (55.) - Karsten Schwarz für Frederik Birtel (55.)
TuS Rentrisch: J. Tabellion - L. Fuhl - B. Toussaint - M. Dyer Ortiz - C. Evertz - J. Martin - M. Nicolaus - B. Popadic - S. Wagner - A. Zarour - J. Gries; Spielerwechsel: Maurice Vincon für Lukas Fuhl (83.) - Florian Krämer für Jerome Gries (62.)











SV Rohrbach II
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
3:0
(1:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 C. David (6.)
2:0 C. David (79.)
3:0 J. Wunn (88.)


Schiedsrichter: Norman-Maurice Hassane
SV Rohrbach II: S. Pültz - G. Caltagirone Amante - E. Herrmann - D. Schmelzer - G. Stoll - E. Ferreira - F. Jung - J. Wunn - C. Abel - C. David - M. Wunn; Spielerwechsel: Alexey Schetnev für Gerrit Stoll (88.) - Leon Dejon für Carsten Abel (66.)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: L. Zemann - L. Degro - L. Orth - L. Thörner - P. Vogelgesang - J. Bieg - S. Harig - E. Jost - P. Ruffing - F. Rummel - E. Hofmann; Spielerwechsel: Benedikt Baudy für Emil Vincent Jost (78.)



FC Viktoria St. Ingbert II
ASV Kleinottweiler


 
5:3
(4:2)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 T. Klein (3.)
1:1 M. Weimann (14.)
1:2 M. Weimann (32.)
2:2 T. Klein (34.)
3:2 B. Becker (37.)
4:2 D. Menges (42.)
4:3 K. Zaisler (68.)
5:3 T. Klein (76.)


Schiedsrichter: Julian Leibrock
FC Viktoria St. Ingbert II: S. Heimann - S. Becker - K. Lambert - B. Neupert - J. Rudolph - M. Schappert - B. Becker - M. Thielen - J. Wagner - T. Klein - D. Menges; Spielerwechsel: Marius Thielen für Daniel Menges (90. + 1.) - Julien Morsing für Ben Becker (69.) - Markus Andres für Marius Thielen (46.)
ASV Kleinottweiler: T. Kipper - S. Druschinski - M. Geimer - S. Giurdanella - R. Kretz - V. Weinmeier - K. Bumpus - M. Mustafov - J. Schneider - M. Weimann - K. Zaisler; Spielerwechsel: Yannik Mohr für Kai Zaisler (90. + 3.) - Nils Severin für Julian Schneider (65.) - Tobias Scherer für Viktor Weinmeier (65.) - Müslüm Aksahin für Mustafa Mustafov (62.)



SG Hassel
SV Beeden


 
7:1
(5:0)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 A. Hank (8.)
2:0 F. Lang (21.)
3:0 J. Albrecht (28.)
4:0 P. Steinfels (38.)
5:0 J. Albrecht (40.)
6:0 A. Hank (58.)
7:0 J. Albrecht (59.)
7:1 P. Sutter (71.)


Schiedsrichter: Holger Simbt
SG Hassel: M. Uder - G. Giangreco - D. Kurtaj - P. Steinfels - J. Fries - A. Hank - F. Lang - J. Leonhard - M. Neu - E. Schön - J. Albrecht; Spielerwechsel: Marvin Leonhard für Drilon Kurtaj (76.) - Oliver Bohnerth für Julian Fries (76.) - Pedro Steinfeltz für Giuseppe Giangreco (56.) - Alessandro Lombardo für Felix Lang (56.)
SV Beeden: R. Engel - L. Baumann - M. Khan - B. Schultheis - F. Canolli - N. Ecker - A. Frankreither - H. Haidar - N. Meininger - P. Sutter - F. Ecker; Spielerwechsel: Salah Alarab für Hussein Haidar (76.) - Nopphanat Yuenyan für Fabian Ecker (59.) - Lukas Kirchner für Angelo Frankreither (53.) - Argjent Hoti für Björn Schultheis (6.)


Bezirksliga Homburg, 12. Spieltag

Sonntag, den 24. Oktober 2021 alle um 15:00 Uhr

SV Kirkel - FC Palatia Limbach II 4:0 (2:0)
SF Reinheim - SV Bliesmengen-Bolchen II
FV Biesingen - FSG Parr-Altheim 1:2 (1:0)
SV Niederbexbach - SV Altstadt 3:2 (2:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen II - TuS Rentrisch (13:15 Uhr) 4:1 (1:0)
SV Rohrbach II - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 3:0 (1:0)
FC Viktoria St. Ingbert II - ASV Kleinottweiler (13:15 Uhr) 5:3 (4:2)
SG Hassel - SV Beeden 7:1 (5:0)






Bezirksliga Homburg, 13. Spieltag

Sonntag, den 31. Oktober 2021 alle um 15:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - FSG Parr-Altheim
SV Kirkel - SF Reinheim
FC Palatia Limbach II - SG Hassel
SV Beeden - FC Viktoria St. Ingbert II
ASV Kleinottweiler - SV Rohrbach II
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SC Blieskastel-Lautzkirchen II
TuS Rentrisch - SV Niederbexbach
SV Altstadt - FV Biesingen





LL: Bierbach im Acht-Tore-Rausch - SVF s
Die Landesliga Ost hatte am 12ten Spieltag einiges zu bieten: Der TuS Ormesheim schlägt den FSV Jäge [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1228 Klicks |

VL: DJK zurück an der Spitze - Hangard s
In der Verbandsliga Nordost kann die DJK Ballweiler-Wecklingen durch einen 2:1-Sieg beim SV Rohrbach [...]  >>
      | 0 Kommentare | 807 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 24. Oktober 2021

Aufrufe:
3537
Kommentare:
22

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fraglich (PID=23934)schrieb am 24.10.2021 um 18:54 Uhr
Zunächst: Glückwunsch zum mehr als verdienten Kerwesieg nach Limbach! Starke Leistung der Jungs auf dem Platz und somit auch souverän gewonnen! Allerdings als erste Mannschaft und Anhang 90min lang "alle Kerkler sind schwul" zu singen... Ihr reißt die Burg ab, schickt sie in den Zoo... alles gut! Aber lautstark anhaltend "schwul" als Beschimpfung zu nutzen... fraglich, als Verein und DFB-Stützpunkt mit Vorbildfunktion.
 
 28  
 5

123 (PID=43914)schrieb am 24.10.2021 um 20:04 Uhr
Wenn das so vorgefallen ist, dann ist das natürlich alles andere zeitgemäß seitens der Limbacher. Allerdings muss hier auch mal gesagt sein, dass nach dem Verhalten der Kirkeler in der jüngeren Vergangenheit z.B. in Ommersheim, überhaupt kein Mitleid vorhanden sein sollte. Wer austeilt und nicht einstecken kann, der tut mir nicht leid.
 
 5  
 8

Meister (PID=5768)schrieb am 24.10.2021 um 20:18 Uhr
Was will man auch anderes von den Limbachern erwarten. Schon ein sehr seltsames Volk. Die sollten eigentlich eine Vorbildfunktion für die vielen Jugendspielern sein, benehmen sich aber wie die Sau im Walde.
 
 11  
 4

Limbacher (PID=6630)schrieb am 24.10.2021 um 21:38 Uhr
@an alle Neid muss man sich entsprechend erarbeiten. Nur weil im Limbacher Vorort nichts los ist. Keine richtige Sportanlage(mehr Acker als Rasen und drumherum alles verwildert), keine guten Mannschaften, keine richtigen Jugend, keine Zuschauer, keine Stimmung, generell ein Verein ohne Leben im Vergleich zur Palatia wo jeden Tag Action geboten wird. Gerne dürft ihr mal vorbeischauen wenn euch euer Burgverein keine Glücksgefühle bescherrt und ihr mal richtiges Vereinsleben anspricht. Wir haben eine 1te Mannschaft die sich als Unterstützung sowohl bei 3ter als auch 2ten Mannschaft jeweils 90 Minuten als Unterstützung an der Seitenlinie aufhält und Vereinsleben vorlebt. Wie gesagt: Neid muss man sich durch gute Leistung erarbeiten...
 
 4  
 25

Meister (PID=5768)schrieb am 24.10.2021 um 22:46 Uhr
@limbacher. So ein Verhalten auf dem Platz hat nichts mit Vereinsleben zu tun. So ein Verhalten ist asozial. Auch wenn die Kirkeler sich öfter daneben benehmen, muss man dies nicht mit gleicher Münze heimzahlen. Vor allem, wenn man sich damit brüstet, eine gute Jugendarbeit zu haben. Ihr seid dann sehr gute Vorbilder.
 
 5  
 2

jede woche... (PID=23934)schrieb am 24.10.2021 um 23:09 Uhr
Jede Woche das gleiche. Jetzt ist Limbachdran.Nachdem vorige Woche Altheim durch den Schmutz gezogen wurde ist jetzt Limbach dran. Wo kommen den diese komischen Freaks eigentlich her die hier immer ihren Bullshit los werden wollen. Wäre echt interessant zu wissen. Ach ja wurde hier wohl vergessen vor lauter Limbach. Glückwunsch nach Altheim und an Herrn Federmeier. Klasse Leistung,Glückwunsch zum Sieg. Ihr habt es geschafft und die Liga wird wieder etwas interessanter. So,sieht eine Antwort aus meine Herren. Nicht Hetzen,sonder Antwort auf dem Platz
 
 16  
 0

Günther Stamp (PID=4796)schrieb am 24.10.2021 um 23:21 Uhr
Ich möchte mich als langjähriger Vorstand a.D. für diese Vorkommnisse entschuldigen und wir werden das in der nächsten Ausschuß-Sitzung erörten. Das geht gar nicht. Meister: du hast Recht! Wir sollten eine Vorbildfunktion haben, aber einige kapieren das nicht....
 
 20  
 1

Ur-Palatia (PID=6630)schrieb am 25.10.2021 um 10:19 Uhr
Die Geschehnisse gestern haben mich als langjährigen Fan / AH-Spieler der Palatia extrem mitgenommen, da ich es als unmöglich erachte das homophobe und andere diskriminierende Äußerungen und Gesänge von Vereinsmitgliedern geäußert wurden, die nicht als Fans anwesend waren, sondern in Ihrer Vorbildfunktion als Spieler/Trainer/Betreuer der 1ten Mannschaft. Diese Vorkommnisse sind mit keinem Wort zu entschuldigen. In der Nähe dieser Gruppe befanden sich gefühlte 100 Kinder, die dieses Verhalten hautnah miterlebt haben. Meinen Sohn ebenfalls Jugendspieler der Palatia, musste ich schweren Herzens frühzeitig von seinen Freunden, die in dieser Ecke zusammen saßen wegnehmen, da ich als Vater solch ein Verhalten absolut missachte. Es folgt nun ein Appell an die Vorstände der Palatia und des SV Kirkel. Seit langer Zeit schon ist es mir persönlich ein Dorn im Auge, wie zwischen diesen beiden Vereinen miteinander umgegangen wird. Anstatt gemeinsam "stark" als Gemeinde Kirkel aufzutreten, wird sich teilweise gegenseitig mit Hass überschüttet. Als Beispiele: - Bei der Palatia spielen einige Kinder aus Kirkel-Neuhäusel. Diese wurden teilweise auf fragwürdige Weise abgeworben. Dazu wird diesen Kindern teilweise ein Hass auf den SV Kirkel beigebracht (zb. fiel mir dies bei dem Pokalspiel Kirkel gegen Limbach vor einiger Zeit auf, als auf der Tribüne Kirkler Kinder die bei Limbach spielen und gegen Spieler des SV Kirkel sich auf sehr fragwürdige Weise äußerten). Dazu erlebe ich es bei meinem Sohn der bei Spielen gegen Kirkel, keine gesunde Rivalität sondern richtigen Hass äußert. Einige dieser Kirkler Buben bleiben leider auf der Strecke, entweder in den Jugendmannschaften oder beim Übergang zu den Aktivenmannschaften, weil der sportliche Anspruch durch so viele Kinder ziemlich hoch ist. Von diesen Spielern hören dann leider sehr viele Kinder oder Jugendliche komplett mit Fussball auf, anstatt zurück zum SV Kirkel zu wechseln, die aktuell ja wieder eine Jugendabteilung aufbauen und über jeden Spieler froh sind, bzw bei den Aktivenmannschaften auch froh wären, "Kirkler Buben" in den Mannschaften begrüßen zu dürfen. Hier tritt aber wohl der gegenseitige Hass zwischen den Vereinen auf und verhindert leider die Wechsel weil die Kinder komplett aufhören weil scheinbar keine Lust auf den SVK besteht. Dieser Hass muss schnellstens beseitigt werden, den der Amateurfussball insgesamt steht auf extrem wackligen Füßen und immer mehr Vereine müssen Spielgemeinschaften eingehen oder haben nicht mehr genügend Spieler und können dadurch teilweise keine Mannschaften stellen. - gestern bei Eintreffen der Kirkler, stand ich in der Nähe des Bierwagens. Es wurde auf derbste verbale Weise sich über ebenjene Spieler geäußert. Diese Äußerungen werde ich hier bewusst nicht wiedergeben, da ansonsten mein Kommentar nicht freigegeben wird. Ich könnte jetzt noch weitere Dinge aufzählen, die diese unnötige Hassrivalität verdeutlichen. Stattdessen möchte ich auf einige lobenswerte Dinge zu sprechen kommen. - nach dem Spiel gestern blieben einige Spieler und Zuschauer des SV Kirkel noch weit bis nach Spielschluss und lebten etwas Gemeinsamkeit. Hierfür ein großes Lob. - das Spiel insgesamt wurde von beiden Mannschaften sportlich fair ausgetragen und ohne unnötige unsportliche Härte. Auch hierfür ein Lob an beide Mannschaften, dass kein Hass auf dem Spielfeld spürbar wurde und es sportlich fair zu ging. -beim Spiel am Samstag (Limbach - Freisen) konnte ich mehrere Spieler des SV Kirkel ausmachen, die sich das Spiel angeschaut haben und die Kerb mitgefeiert haben. Leider nur wenige, wenn auch ich mir hier zb den von mir gewünschten Gemeindezusammenhalt stärker gewünscht hätte und zb von Palatia Seite eine Freundschaftliche Einladung zum Spiel an den SVK möglich gewesen wäre und so bestehende Gräben etwas zu zuschütten. Diese Punkte sollten eigentlich als Motivation dienen, sich als Gemeinde gegenseitig zu unterstützen. Von beiden Seiten würde ich mir wünschen, alle "Kriegs- und Grabenkämpfe" zu beseitigen und gemeinsam enger zu kooperieren und dadurch eine starke Gemeinde zu bilden. Was wäre es schön wenn sich die Vereine gegenseitig unterstützen, anstatt zu schaden. Bei Festen sich gegenseitig einbinden, zb bei Sportfesten spielt Kirkel bei Limbach und Limbach bei Kirkel und gemeinsam werden auf beiden Sportfesten die Gläser gehoben. Ein freundschaftliches Verhältnis ohne jeglichen Hass und einer Rivalität die sich ausschließlich auf der sportlichen Ebene bewegt, auf der man sich bei Duellen, hart aber fair bespielt und nach Abpfiff gemeinsam noch zusammensitzt. Was wäre das für eine schöne wunderbare Welt.
 
 39  
 10

Altheim (PID=41850)schrieb am 25.10.2021 um 10:31 Uhr
Ich geh se nommol gucke. Peter vielleicht brauchen wir doch keinen neuen Trainer. Melde mich aber nächste Woche nochmal
 
 2  
 1

Roadfuchs (PID=5458)schrieb am 25.10.2021 um 11:23 Uhr
@Emser, was los mit Kleinottweiler? Vom sebsternannten Aufstiegsaspiranten zum Abstiegskandidaten?
 
 2  
 0

theoretiker (PID=222)schrieb am 25.10.2021 um 11:41 Uhr
Altheim hat stark gekämpft und alles reingehauen was sie hatten!
 
 3  
 0

Altheim 1923 (PID=23776)schrieb am 25.10.2021 um 12:20 Uhr
Wir brauchen keinen neuen Trainer, die Einstellung mancher Spieler stimmt nicht immer. Gestern war's ein sehr guter Auftritt. So kann es weitergehen
 
 4  
 4

Genderkarl (PID=534)schrieb am 25.10.2021 um 22:46 Uhr
Wenn dieses Gendergebraddel jetzt schon auf den Platz und in die "Stadien" kommt, dann gute Nacht. Ihr seid doch nicht bei Trost. Es war eine richtig geile Stimmung in Limbach und ja das Gedreller "Alle Kirkeler sind schwul" ist gefallen, aber es wird hier aus dem Kontext gerissen, so blöde sich das anhört. Das ist aus dem Kerwechargon und hat Tradition - kennen manche anscheinend nicht mehr! Das gibt es sicher umgekehrt auch. Die Limbacher haben die Kirkeler mit Respekt behandelt und waren gute Gastgeber. Es war in Limbach zwei Tage lang eine richtig geile Fanstimmung. Da sollte man mal drüber weg schauen wenn Kerb ist und noch Derby - während des Spiels. Nach dem Spiel haben alle miteinander gefeiert. Also bitte lasst mal die Kirche im Dorf liebe Kirkeler und kümmert euch schnell wieder um euren Verein! Und vielleicht nehmt ihr den UrPalatia und den Stamp grad mit!
 
 13  
 21

2320 (PID=7746)schrieb am 25.10.2021 um 23:25 Uhr
@ Genderkarl.Wie du von homophoben Gesängen zu "Gendergebraddel" kommst musst du mir jetzt mal erklären. Da seh ich irgendwie keinen Zusammenhang aber vermutlich wirfst du einfach nur mit Begriffen um dich die du mal in der Bild Zeitung gelesen hast. Und wenn man solche Gesänge als "Tradition" bezeichnet läuft bei euch echt einiges schief. Dann lieber keine Tradition als sowas.
 
 7  
 5

Genderkarl (PID=13689)schrieb am 26.10.2021 um 08:08 Uhr
Ja, ich war auf der Dummschule, kann nicht auf Drei zählen und einen Job habe ich auch nicht. Es weiß jeder was damit gemeint ist. Genau, lieber keine Tradition. Solche Leute wie dich braucht unsere Gesellschaft, nicht! Das Forum ist bekannt für Hetzer wie euch und gerade wenn es um Limbach und gewisse Personen geht. Aber den Neid haben sie sich ja erarbeitet und die Tradition wird dort sicherlich nicht aussterben. Im Gegenteil, weil dort Leute am Werk sind die wissen was sie tun! Ansonsten würden nicht so viele Fans und die Mannschaften sich so unterstützen. Da war mehr los bei der 2. Mannschaft als bei einem Saarlandligaspiel. Von Samstag gar nicht zu sprechen. Das war nämlich großes Kino für einen Dorfverein! Einfach erbärmlich eure Hetzerei in meinen Augen, kümmert euch um euren eigenen Verein, falls ihr einen habt.
 
 7  
 10

Marten Rech schrieb am 26.10.2021 um 11:00 UhrPREMIUM
Wow Genderkarl.... Eigene Meinung hin oder her, ist ja ok.(auch wenn solche Gesänge bei aller Rivalität evtl ein bisschen zu viel des guten sind) Aber dann gegen Leute wie Stamp zu schießen die über Jahre "ihren" Verein aufgebaut und so groß gemacht haben wie er jetzt ist, ist unterirdisch

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 3  
 1

3a (PID=6065)schrieb am 26.10.2021 um 11:39 Uhr
@Genderkarl: Dann erklär mal den Kindern das Kerwechargon und die Tradition, wenn sie dann auf dem Schulhof beim Fußballspielen (oder Völkerball, Basketball, Handball, Volleyball im Sportunterricht) gegen Kinder der Parallelklasse plötzlich anfangen zu singen "Die 3a ist schwul". Und bitte anschließend den Lehrerinnen, Lehrern und Eltern, die sich dann mit den Beschwerden auseinandersetzen dürfen. Als solch ein Vorbild schafft man keine tolerante Welt.
 
 5  
 2

Meister (PID=5768)schrieb am 26.10.2021 um 13:27 Uhr
@Genderkarl. Wie billig. Die Kerb entschuldigt für alles? Vollgesoffen kann man dann tun und machen was man will? In welchem Planetarium lebst Du eigentlich? Und dann noch verdiente Vorstandsmitglieder in den Dreck ziehen. Unmöglich so etwas. Sauf dich ruhig zu. Zu mehr wird es nicht reichen.
 
 7  
 4

@Genderkarl (PID=23934)schrieb am 26.10.2021 um 14:17 Uhr
Ich muss leider Gottes Genderkarl ein wenig zur Hilfe kommen. Fussball war mal ein Spiel für das einfache, arbeitende Volk. Daher kommt auch der teilweise herbe Ton und teilweise harte Spiel. So haben wir vor vielen Jahren das kennen und auch lieben gelernt. Somit kamen auch die Emotionen. Mittlerweile ist jedoch zu beobachten, das dieser schöne Sport immer verweichtlicher wird. Auch mir, gehen die "Gutmenschen" immer shakehands, einwenig auf den Keks. 90 Minuten Fussball ist Kampf, Leidenschaft, und ja auch mal verbale Entgleisung. Das macht dieses Spiel aus. Nach 90 Minuten kommt dann das Shakehand. Ich glaube nicht, das Kinder oder Jugendliche so ein grossen Schaden nehmen wenn es mal zu fragwürdigen Gesänge kommt. Lernen aber, das es nach dem Spiel wieder in Ordnung ist oder das man sich auch mal entschuldigt. Denke auch, man soll die Kirche einfach mal im Dorf lassen. Und Freunde der Guten...Schwul ist heute keine Beleidigung mehr. Solltet ihr schon mitbekommen haben. Kleiner Seitenhieb, nichts für Ungut. Ich glaube, das viele Limbacher und Kirkeler ausserhalb der 90 Minuten ganz gut miteinander auskommen.
 
 8  
 4

Genderkarl (PID=13689)schrieb am 26.10.2021 um 16:00 Uhr
Genau so sieht es aus @Genderkarl! Es war eben nochmal Kirmes nach Corona und die Leute waren außer Rand und Band im positiven Sinne. Ansonsten wäre sowas nicht gedrellert worden, da bin ich mir sicher! Kirkel hat mit Limbach in der AH die SG. Dort funktioniert auch alles prima und es ist super das es so ist. Da wird sich kein Kirkeler Spieler beschweren, da sie genau wissen wie es gemeint ist. Nur Spaß! Von daher ist eigentlich alles gut.
 
 3  
 7

Neutraler Fan (PID=24390)schrieb am 26.10.2021 um 19:10 Uhr
Bei allen fragwürdigen Äußerungen am Spielfeldrand geht hier das gute Spiel der Limbacher unter. Ohne Unterstützung von oben wird hier ein super Fussball gespielt mit einer jungen, sympathischen Mannschaft die auch neben dem Platz zusammenhält. Großes Lob an die Jungs 👍
 
 6  
 5

Günther Stamp (PID=4796)schrieb am 29.10.2021 um 00:48 Uhr
Genderkarl! ich hoffe du bist nicht Mitglied der Palatia und ich müßte Dir erklären dass du bei uns nichts verloren hättest.... aber wer weiß.... Wir haben schon längere Zeit eine tolle Spielgemeinschaft AH mit dem SV Kirkel und das macht auch Spaß, vielleicht fragst du die mal! Klar muß man nicht alles auf die Goldwaage legen, aber manchmal ist Respekt besser als Verachtung....
 
 5  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 26. Mai 2022 ganztägigChristi Himmelfahrt  
So 29. Mai 2022 ganztägig29. Spieltag 16er-Ligen  
So 5. Juni 2022 ganztägig30. Spieltag 16er-Ligen  
Mo 6. Juni 2022 ganztägigPfingstmontag  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03