KLA: Bieg: "Hartplatz macht viel Spaß!" SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 










 
KLA: Bieg: "Hartplatz macht viel Spaß!"    [Ändern]

VERFASST VON Marc Schaber, 9. April 2021

Für den SV Alschbach endete die abgebrochene Saison 2020/2021 mit acht Punkten aus nur fünf Spielen auf Rang fünf der Tabelle. . „Mit dem Abschneiden der Ersten Mannschaft waren Patrick und ich insgesamt zufrieden. Bei unseren beiden Unentschieden war mehr möglich. Allgemein gesehen ist es sehr schwierig, nach erst fünf Spieltagen ein Fazit zu ziehen“, erklärt Steven Bieg, der den SVA zusammen mit Patrick Stumpf trainiert in der Saarbrücker Zeitung.
„Bei der Zweiten Mannschaft waren wir bis zum Abbruch unzufrieden. Dennoch ist es absolut positiv, dass wir hier in Alschbach überhaupt eine Zweite stellen können. Es ist in meinen Augen herausragend, in einem so kleinen Ort zwei Mannschaften aufbieten zu können. Alle Jungs ziehen mit und haben Spaß am Fußball – und das steht bei uns absolut im Vordergrund.“ Der Saisonabbruch sei „definitiv die richtige Entscheidung“ gewesen. „In der aktuellen Situation hätte es absolut keinen Sinn ergeben, weiterzuspielen. Es gab mit der Testpflicht und vielen weiteren Dingen einfach zu viele Unwägbarkeiten. Die geplante Vorbereitungszeit von vier Wochen wäre definitiv zu kurz gewesen“, sagt Bieg.
Ein Training bietet man beim SVA derzeit nicht an und die geselligen Momente auf dem Sportplatz fehlen allen Beteiligten. „Man muss einfach schauen, welche Auflagen und Verordnungen kommen. Wie lässt sich alles umsetzen? Gerade der Punkt mit den Selbsttests ist natürlich auch eine Kostenfrage. In der nächsten Zeit wird es kein Training geben“, betont der Alschbacher Trainer.
Auch in Alschbach blickt man aber natürlich auf die kommende Saison 2021/2022, die dann ja im August starten soll. Bislang habe es noch keine Zu- oder Abgänge gegeben. Die beiden Trainer hätten bereits frühzeitig ihre Verträge verlängert. „Wir sind mit Herzblut bei der Sache dabei und wollten auch ein Zeichen dafür setzen, auch in schwierigen Zeiten für den Verein da zu sein. Es macht uns sehr, sehr viel Spaß in Alschbach. Und unsere Zusammenarbeit mit dem Verein ist bislang eine absolute Erfolgsstory“, erklärt Bieg. „Im Hinblick auf die kommende Saison wird es wichtig sein, dass alle Mann an Bord bleiben. Ich bin fest davon überzeugt, dass bei einem Re-Start wieder alle Spieler mit Spaß und Freude zurückkommen. Wir werden neu angreifen. Und dann wird sich zeigen, was für uns möglich ist. Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg fortführen“, betont der Trainer.
Besonders der Hartplatz ist vielen Gegnern ein Dorn im Auge und daher ein Trumpf für den SVA. „Für mich persönlich war es am Anfang eine große Umstellung. Mittlerweile sehe ich, dass ein Hartplatz unheimlich viel Spaß macht. Dies mag verrückt klingen und werden viele nicht verstehen. Aber das ‚Zurück zu den Wurzeln` macht richtig viel Bock. Natürlich ist es auch ein riesengroßer Heimvorteil, da viele Spieler gar nicht gerne auf einem Hartplatz antreten.“, schätzt Bieg die Situation ein. „Ich sage: Hartplatz ist super und macht viel Spaß – und das geht auch meinen Kumpels so. Ansonsten hätten wir hier in Alschbach auch nicht so viele Spieler. Zu unserer klasse Kameradschaft kommt noch dieser Hartplatz hinzu. Im Prinzip sind wir so wie ein kleines gallisches Dorf“, sieht Bieg.


 
 designed by matz1n9er © 10/03