SCB - SV Kirkel (F-Cup) SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SCB - SV Kirkel (F-Cup)

Spielpaarung:
SCB - SV Kirkel (F-Cup)
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2007 / 2008
Ergebnis:
0:3
Spieldatum:
11.07.2007
Torschützen:
0:1 Bartos Klosowski (57.)
0:2 Bartos Klosowski (60.)
0:3 Luca Cupelli (71.)
Aufstellung:
Tor: Markus Müller; Feld: Steffen Noserke, Frank Konrad, Sven Sandmeyer, Hans-Peter Harz, Timo Becker, Christian Müller, Jörg Leonhard, Daniel Fuhrmann, Peter Pusse, Jörg Brocker, Daniel Fuhrmann, Daniel Bartmann, Werner Toussaint, Dirk Schulz, Anlexander Schenider, Markus Munk
Bericht:
Das Aufeinandertreffen mit dem souveränen Meister der Kreisliga A Höcherberg, dem SV Kirkel sollte für den SCB ein echter Prüfstein werden. Schon von der ersten Minute war klar, dass man es an diesem Nachmittag mit einer spierisch starken Mannschaft zu tun hattte und man wahrscheinlich zum ersten mal in der Vorbereitung auf die neue Saison richtig gefordert wurde. In den ersten Minuten spielte der SVK schnell und die SCB Defensive hatte mit dem direkten und temporeichen Spiel der Kirkler ein ums andere Mal arge Probleme, so dass man schon beim ersten Angriff des SVK nur knapp am frühen Rückstand vorbeischrammte. Nach und nach kam der SCB aber immer besser in die mit viel Engagement geführte Partie, schaffte es das Kombinationsspiel der Gäste früh zu unterbinden und stand in der Defensive sicherer als noch in der Anfangsphase. Auch in der Offensive setzte man nun immer wieder Akzente und schaffte es, geanuso wie der SV Kirkel in der Anfangsphase durch schnelles direktes Kurzpassspiel immer wieder die Denfensive des Gegners zu überspielen. So kam es, dass der SCB gleich viele hochkarätige Tormöglichkeiten hatte: Einmal war es Daniel Fuhrmann, der frei vor Björn Jeckel stehend nicht kaltschnäuzig genug war, zwei male rettete der Pfosten bzw. die Latte den SVK vor dem Rückstand.



Nur eine der vielen SCB-Chancen in Durchgang eins



Auch bei einer strittigen Situation im 16er hatte der SCB Pech, dass der Schiedsrichter nicht auf den vielzitierten Punkt zeigte. Unterm Strich schon zur Pause eine starke Partie beider Mannschaften, die mit viel Tempo und Engagement geführt wurde und den Zuschauern wesentlich mehr zu bieten hatte als die teilweise lahmen Spiele der Vortage. Nur eines fehlte noch: Ein Tor, aber auch das sollte noch fallen...
Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen, wenngleich auch der SVK, aufgrund einiger Wechsel in Reihen des SCB etwas mehr Spielanteile vorzuweisen hatte. Trotzdem hielt der SCB immer noch gut mit. Ein individueller Fehler war es dann, der den SVK auf die Erfolgsspur schicken sollte: Bartos Klosowski nutze einen Schnitzer in der SC Defensive einskalt zum 1:0 aus.





Und für den SC kam es noch schlimmer: Nur 3 Minuten nach dem 1:0 war es wieder Bartos Klosowski, der erneut einen Fehler in den Reihen des SC zum 2:0 für die Gäste ausnutzt. Bitter für den SC, dass man in nichteinmal 3 Minuten die gute Ausgangsposition die man sich zuvor hart erarbeitet hatte verspielte. Kirkel hatte spätestens jetzt unter Beweis gestellt, dass eben auch die Kaltschnäuzigkeit eine Spitzenmannshcaft auszeichnet und die ließ der SC an diesme Nachmittag eben vermissen. Der SCB mobilisierte zwar nocheinmal alles, dennoch schwanden mehr und mehr die Kräfte und so kam es, dass der SVK in der 71. Minute in Person von Luca Cupelli die Entscheidung erzielte. Ein 3:0 war nicht mehr aufzuholen und so plätscherte das Spiel in der Schlussphase ein wenig dahin ohne größere Höhepunkte aufweisen zu können.
Alles in allem ein sicherlich überdurchschnittlich gutes Spiel zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung. Beide Teams wirkten doch schon sehr eingespielt und zeigten den Zuschauern eien sehr hochklassige Partie. Dass es für den heimstarken SC die erste Heimniederlage seit dem Spiel gegen den SV Alschbach setzte lag sicherlich an zwei Dingen: Zum einen an der eigenen Chancenauswertung, zum anderen an der Kaltschnäuzigkeit des SVK. Aber beim SC sollte man ob der guten Leistung vor allem in Durchgang eins sicherlich nicht die Köpfe hängen lassen, denn aus solchen Partien in der Vorbereitung kann man nur lernen und an diesem Nachmittag gab es sicherlich schon mehr als nur gute Ansätze zu erkennen. Und außerdem: Eine Niederlage ist vieleicht ganz gut um zu realisieren, dass eben noch lange nicht alles so läuft wie es zum Saisonstart laufen muss...
Sonstiges:
Autor:
Marc Schaber, 11. Juli 2007
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
2126
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03