SCB - TuS W´kirchen SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SCB - TuS W´kirchen

Spielpaarung:
SCB - TuS W´kirchen
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2016 / 2017
Ergebnis:
3:0
Spieldatum:
04.09.2016
Bericht:
Wemm is die Kerb, nur dem SCB!!!

Kerwespiel, Sieg war gewünscht und eingeplant, 170 erwartungsfrohe Zuschauer, die aber lange auf das Erfolgserlebnis warten mussten.
Von Beginn an eigentlich ein guter Beginn des SCB, zwei Fernschüsse von Schmidt und Frenzle, aber da zeigte sich schon, dass der Torwart von Wiebelskirchen einen guten Tag erwischt hatte. Nächster Aufreger schon nach 3 Minuten, Chris Meyer musste verletzungsbedingt das Feld verlassen und wurde von Matze Vogelgesang ersetzt, der dann aber eine klasse Partie zeigte. Der SCB weiterhin im Vorwärtsgang, Welker köpft über den Torwart, der Ball wird aber gerade noch von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt. Pusse setzte danach einen Kopfball knapp über die Latte. Erste Annäherung des TuS nach ca. 20 Minuten, Bender musste einen Fernschuss klären und war auch beim Nachschuss zur Stelle. Das Spiel, zu dem Zeitpunkt eigentlich fair geführt, war auf einem guten spielerischen Niveau, mit klaren Vorteilen für den SCB. Kempf hatte danach in kürzester Zeit 2 Möglichkeiten, scheiterte aber beide Male gegen den schon erwähnten guten Torwart. Auch Lück konnte nach einer guten Aktion mit einem Torschuss den Torwart prüfen, auch hier wurde der Ball um den Pfosten gelenkt. Der SCB hatte also in der ersten Hälfte bedeutend mehr Spielanteile und ein klares Chancenplus, Geduld war also angesagt für die 2. Halbzeit.
In der zweiten Hälfte wurde die Dominanz des SCB immer gravierender, gleich 3 Kopfbälle von Welker, Pusse und Vogelgesang verfehlten innerhalb kurzer Zeit das Ziel. Ein Schmidt-Schuss segelte links am Tor vorbei, Kempf zielte rechts vorbei. Es sollte einfach nicht sein. Wiebelskirchen verzögerte immer mehr das Spiel, nutzte jede Unterbrechung zum Zeitschinden, auch wurde die Spielweise immer härter und unfairer, was sich auch in 6 gelben Karten spiegelte. Die bis dahin größte Chance hatte danach Welker in der schon 78. Minute, von Pusse mustergültig freigespielt, knallte er aber den Ball über die Latte. Nur eine Minute später machte es Welker jedoch besser, eine Schmidt-Flanke nahm er gekonnt an, sein Schuss schlug trocken im rechten unteren Eck zur hochverdienten Führung ein. Nur eine Minute später reduzierte sich der TuS wegen Meckern mit eine gelb/roten Karte. Nun war der SCB klar im Vorteil, Pusse nutzte in der 88. Minute ein langes Zuspiel von Niederländer und schlenzte den Ball über den Torwart in den Winkel. Angesicht der Zeitspielerei ließ der Schiri 7 Minuten nachspielen, die auch nach einer Rudelbildung um weitere 2 Minuten verlängert wurden. Der an diesem Tag ganz stark spielende Lück nutzte dann in der 98. Minute die letzte Chance des Spieles und schob nach einem Alleingang, mit anschließendem Doppelpass mit Pusse, zum hochverdienten 3:0 Endstand ein. Der Kerb war also gerettet, wenn auch erst in den letzten 15 Minuten. Von den Spielanteilen und Chancen her aber ein hochverdienter Sieg.
Verfasser:
Ferdi Kiefer
Redaktion:
Marc Schaber, 4. September 2016
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
542
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03