SV Genclerb. Homb. - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SV Genclerb. Homb. - SCB

Spielpaarung:
SV Genclerb. Homb. - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2014 / 2015
Ergebnis:
0:1
Spieldatum:
19.10.2014
Torschützen:
0:1 Christian Knoch (47.)
Aufstellung:
Tor: Edin Custic; Feld: Christian Knoch, Thorsten Schmidt, Dominik Herzog, Christian Meyer, Julian Kowolik, Peter Pusse, Christian Müller, Philipp Niederländer, Christian Kempf (83. David Klingen), Pascal Linn (90. + 4. Sebastian Bruckart)
Bericht:
SC fügt Aufsteiger erste Niederlage zu

Beim Spiel auf dem Jahnplatz in Homburg hatten die Hausherren vor rund 150 Fußballfans den besseren Start und tauchten in der Anfangsphase einige Male gefährlich vor SV-Keeper Custic auf, der aber in der 10. Minute ebenso Sieger blieb, wie in der 13. Minute als er gegen Cengiz Oarakci rettete. Der SC kam erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Hausherren, als Christian Kempf nach 25 Minuten an Waldemar Junker scheiterte. Kempf hatte auch wenige Minuten später eine gute Möglichkeit. Insgesamt sahen die Fans eine hart umkämpfte Partie, die sich aber vor allem im Mittelfeld abspielte, Torraumszenen gab es nur selten zu sehen, dennoch hatte man bei beiden Teams das Gefühl, das man jederzeit in der Lage war zuzuschlagen. Bis zur Pause blieb die Partie torlos.





Gerade einmal 120 Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, als ein Ball auf Christian Knoch durchgesteckt wird und der frei vor Junker zum 1:0-Führungstor für den SC verwandelte. Die Fans sahen auch nach dem Führungstor für den SC eine intensiv geführte Partie, in der die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen im Mittelfeld zumeist die Oberhand hatten. Die Hausherren dagegen spielten, offensichtlich vom Rückstand zusätzlich verunsichert, viele Fehlpässe und kamen so nur selten zu Tormöglichkeiten. Je mehr Zeit von der Uhr lief, desto unruhiger wurde die Partie und so war es absehbar, dass es zu Platzverweisen kommen würde. Den Anfang machte der just eingewechselte SCG-Spielertrainer Murat Er, der in der 70. Minute nach eine Ampelkarte erhielt. Nur 60 Sekunden später folgte ihm aber auf der Gegenseite Christian Meyer ebenfalls mit gelbrot. Die Partie war nun in der entscheidenden Phase: Der SC setzte tiefstehend aus Konter und kam zu Nadelstichen, die Hausherren dagegen versuchten Druck aufzubauen, kamen aber fast nie zum Abschluss. Als nach 75 Minuten Genclerbirligis Kapitän Cengiz Orakci die Eckfahne umtrat und ebenfalls mit der Ampelkarte vom Feld musste, machte das die Aufgabe für die Hausherren nicht leichter. Der SC kam nach Kontern zu einigen guten Möglichkeiten verpasste aber in Überzahl die Entscheidung und so musste bis in die 94. Minute gezittert werden, als der Unparteiische Andreas Steinmann aus St. Ingbert die Partie abpfiff.





Am Ende steht ein nicht unverdienter Auswärtssieg des SC Blieskastel-Lautzkirchen beim bis dahin ungeschlagenen SV Genclerbirligi Homburg: Der SC stand in der Defensive konzentriert, war bissig in den Zweikämpfen und sorgte damit dafür, dass der SV außer in der Anfangsphase kaum zu Großchancen kam. Insgesamt gewinnt der SC eine Partie mit nur wenigen Großchancen, der SVG tat sich schwer, auch weil man in Unterzahl gegen konzentriert verteidgende SCler lange einem Rückstand hinterher lief.
Sonstiges:
Gelb-Rot: Murat Er (SV Genclerbirligi Homburg / 70.), Christian Meyer (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 71.), Cengiz Orakci (SV Genclerbirligi Homburg / 75.)
Autor:
Marc Schaber, 19. Oktober 2014
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1049
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03