SG Erbach - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SG Erbach - SCB

Spielpaarung:
SG Erbach - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
1:3
Spieldatum:
06.04.2014
Torschützen:
0:1 Yannik Moschel (10.)
0:2 Peter Pusse (37.)
1:2 Mike Monz (52.)
1:3 Christian Meyer (67.)
Aufstellung:
Tor: Marco Meyer; Feld: David Klingen, Thorsten Schmidt, Johannes Brengel, Christian Meyer, Julian Kowolik, Pascal Linn, Christian Knoch (56. Christian Müller), Philipp Niederländer (90. + 1. Sebastian Bruckart), Yannik Moschel (87. Michael Schwerdt), Peter Pusse
Bericht:
SC mit verdientem Auswärtssieg

In Erbach sahen rund 100 Fußballfans einen guten Start für die Gäste des SC Blieskastel-Lautzkirchen und so war es nicht unverdient, als Yannik Moschel sich nach zehn gespielten Minuten im Strafraum in Schussposition brachte und der Ball über die Hände von SGE-Keeper Frederik Reuschl hinweg ins Tor hoppelte. Der SC blieb am Drücker und nur wenige Sekunden später stand erneut SGE-Schlussmann Reuschl im Blickpunkt, als er eine Flanke falsch einschätzte und Peter Pusse den Ball vor dem verwaisten Gehäuse nur um Zentimeter verpasste. In der Anfangsphase kamen fast ausnahmslos die Gäste zu Torchancen und so musste Frederik Reuschl nach 24 Minuten mit einer Glanztat einen Pusse-Kopfball aus kurzer Distanz entschärfen. Erst nach 31 Minuten hatte die SG Erbach die erste Großchance zu bieten, als Daniel Weiß aus 16 Metern verzog. Sekunden zuvor war eine SGE-Hereingabe zu steil für den einlaufenden SGE-Angreifer. Gerade, als die SG Erbach begann sich dem SC-Tor zu nähern war es auf der Gegenseite Peter Pusse, der einen tollen SC-Spielzug über Julian Kowolik und Pascal Linn nach 37 Minuten zum 2:0 vollendete. Bis zur Pause passierte nichts mehr und so blieb es bei der 2:0-SC-Führung.





Nach dem Seitenwechsel brachte SGE-Coach Frank Lebong Goalgetter Stefan Baumann und die Partie und auch insgesamt wirkte der SGE nach dem Seitenwechsel wie runderneuert: Erbach kam nun immer besser ins Spiel und so war es hochverdient, dass ein langer Ball bei Mike Monz landete, der im SC-Strafraum völlig frei stand und ins lange Eck einköpfte. Nun war ordentlich Dampf in der bis dahin recht ruhigen Partie und Erbach drängte auf den Ausgleich. Just in der Drangphase der SGE konnte SC-Coach Philipp Niederländer eine Pusse-Flanke per Kopf nicht im SGE-GEhäuse unterbringen. Erbach witterte nun die Chance auf den Ausgleich, nach einer SC-Ecke war es aber Christian Meyer, der höher stieg als die Konkurrenz und in der 67. Minute das wichtige 3:1 für den SC markierte. Der Faden der SGE war nach dem Gegentreffer sichtlich gerissen und so war es der SC, der in der Schlussphase die Großchancen zu bieten hatte: Peter Pusse traf in der 80. Minute aus 16 Metern nur den Außenpfosten, ehe der eingewechselte Michael Schwerdt in der 88. Minute aus spitzem Winkel ebenfalls nur den Pfosten trifft, ehe Peter Pusse den Nachschuss nur knapp verzog. Insgesamt sechs Minuten wurde von Schiedsrichter Samet Yarar aus St. Ingbert nachgespeilt, am Ergebnis änderte sich aber nichts mehr.





Unterm Strich ein verdienter SC-Erfolg: Der SC leistete sich in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs eine Schwächephase, die auch durchaus hätte schief gehen können, jedoch fielen die Treffer für den SC stets zum richtigen Zeitpunkt, um weder im ersten noch im zweiten Durchgang den Druck der SGE zu groß werden zu lassen. Erbach dagegen hatte eine gute Phase zu Beginn der zweiten Hälfte, zu mehr reichte es aber nicht.
Autor:
Marc Schaber, 6. April 2014
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1241
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03