SCB - SG Omm.-Erfw.-Ehl. SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SCB - SG Omm.-Erfw.-Ehl.

Spielpaarung:
SCB - SG Omm.-Erfw.-Ehl.
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
3:0
Spieldatum:
16.03.2014
Torschützen:
1:0 Peter Pusse (10.)
2:0 Peter Pusse (46.)
3:0 Philipp Niederländer (90.)
Aufstellung:
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Marco Meyer; Feld: Christian Knoch (71. Christian Kempf), Thorsten Schmidt, Mathias Meyer, Christian Meyer, Julian Kowolik (65. Pascal Linn), Benjamin Schwarz (80. David Klingen), Johannes Brengel, Philipp Niederländer, Yannik Moschel, Peter Pusse

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Andre Hofmann; Feld: Daniel Teuber, Bjön Baltes, Robert Bischof, Pascal Reichardt, Johannes Ruffing (69. Mathias Bubel), David Knauf (56. Dominic Blaumeiser), Pascal Staudt, Benedikt Baudy, Jannik-Maik Luckas
Bericht:
Verdienter Arbeitserfolg mit Köpfchen

Bei nicht mehr ganz so frühlingshaftem Wetter wie noch in der Vorwoche sahen rund 100 Fußballfans das Duell des Tabellenvierten aus Blieskastel-Lautzkirchen mit dem Tabellenzehnten der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Der SC nahm das Heft von Beginn an fest in die Hand und hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz. So war es wenig überraschend, dass Yannik Moschel die erste Großchance der Partie für den SC verzeichnete, als er in den Strafraum der Gäste eindringen konnte, aber knapp verzog. Der SC blieb am Drücker und wurde belohnt: Eine tolle Flanke von der linken Außenbahn landet bei Peter Pusse der vom Fünfereck ins kurze Eck einköpft und zum 1:0-Führungstor für den SC traf. Der SC war das eindeutig spielbestimmende Team und hatte den langen Ball über die SG-Defensive hinweg als Mittel Richtung Gästetor auserkoren, verzettelte sich aber mit zunehmender Spieldauer zunehmend. Die SG kam nun immer besser in die Partie und hatte den ersten Torschuss, als Tobias Jene nach 24 Minuten Maß nahm, aber verfehlte. Vor allem mit Weitschüssen tastete sich die SG nun an das Tor von SC-Keeper Marco Meyer heran, die nächste Großchance hatte aber der SC, als Pascal Reichardt in höchster Not vor dem einschussbereiten Philipp Niederländer klärte. SG-Keeper Hofmann war bereits geschlagen. Dennoch ließen die Gäste nicht locker: Nach einem tollen SG-Konter landete der Ball am Ende bei Goalgetter Benedikt Baudy, der in SC-Keeper Meyer seinen Meister fand. So blieb es zur Pause bei der knappen SC-Führung.





Auch nach dem Seitenwechsel hatte der SC die reifere Spielanlage, Kowolik vergab aber nach 46 Minuten die Chace zur Vorentscheidung, ehe auf der anderen seite erneut Jene an Meyer scheiterte, der nun immer mehr in den Mittelpunkt rückte, auch weil der SC wie in der 51. Minute viele Überzahlsituationen nur sehr halbherzig zu Ende spielte. Nach 56 Minuten musste Meyer erneut in höchster Not gegen Johannes Ruffing retten. Die SG kam nun immer wieder gefährlich vors SC-Tor, der SC schlug aber zum exakt richtigen Zeitpunkt zurück: Peter Pusse war es, der eine freistoßflanke von Philipp Niederländer im Tor unterbrachte und damit fast ein Kopie seines ersten Treffers erzielen konnte. Der SC wurde mit dem 2:0 wieder etwas sicherer in der Defensive, dennoch musste Meyer mit einer Doppelglanztat in der 73. Minute erneut für seine Vorderleute retten, ehe Baudy nach 88 Minuten erneut an Meyer scheiterte. So kam es, dass Peter Pusse in der Schlussminute auf Spielertrainer Philipp Niederländer legte und dieser zum 3:0-Endstand einnetzte.





Am Ende ein verdienter SC-Erfolg, dennoch tat sich der SC über weite Strecken schwer und ließ in der Defensive in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs viel zu. SC-Keeper Meyer war es zu verdanken, dass diese Nachlässigkeiten nicht bestraft wurden. Offensiv war man am Ende zum richtigen Zeitpunkt zu Stelle und feiert einen verdienten 3:0-Arbeitserfolg.
Autor:
Marc Schaber, 16. März 2014
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1193
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03