DJK Ball.-W. II - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
DJK Ball.-W. II - SCB

Spielpaarung:
DJK Ball.-W. II - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
2:3
Spieldatum:
13.10.2013
Torschützen:
0:1 Philipp Niederländer (22.)
1:1 Hubert Gärlipp (24.)
1:2 Michael Pulver (33.)
1:3 Peter Pusse (60.)
2:3 Youness El Ouafy (71.))
Aufstellung:
Tor: Felix Bastian; Feld: Christian Knoch, Johannes Brengel, Matthias Meyer, Christian Meyer, Julian Kowolik, Christian Kempf, Pascal Linn (90+2. Thorsten Schmidt), Philipp Niederländer, Michael Pulver (87. Daniel Fuhrmann), Peter Pusse
Bericht:
SC mit knappen Auswärtssieg

Vor 80 Fußballfans in Ballweiler tat sich beim Derby zwischen der heimischen DJK-Reserve und den Gästen vom SC Blieskastel-Lautzkirchen in de rAnfangsphase wenig. beide Teams hatten viele Unzulänglichkeiten im Aufbauspiel zu bieten und so waren Torraumszenen Mangelware: Erst nach 18 Minuten war es Pascal Linn, der eine schöne Ballstafette des SC abschloss, aber knapp verzog. Ansonsten prägten Einzelaktionen und Weitschüsse das Bild auf beiden Seiten und so passte es ins Bild, dass ein Schuss von SC-Spielertrainer Philipp Niederländer aus 20 Metern nach 22 Minuten im DJK-Tor landete. Der Jubel beim SC währte aber nicht lange: Nur 150 Sekunden später war es eine Freistoßflanke der DJK die Ex-SCler Hubert Gärlipp zum 1:1-Ausgleich ins Netz wuchtete. Überhaupt war es ein Spiel der alten Bekannten: Insgesamt sechs SC-Akteure spielten schon für die DJK, auf der anderen Seite spielten mit Hubert Gärlipp, Morris Agyei und Max Knörr auch drei Ex-SCler bei der DJK. Nach 33 Minuten dann erneut Jubel beim SC, als Michael Pulver den Ball nach einem SC-Einwurf in Stürmermanier im DJK-Tor unterbringen konnte. Bis zur Pause blieb es mangels großen Chancen auf beiden Seiten bei der knappen Gästeführung.





Auch nach dem Seitenwechsel gab es zunächst nur wenige Möglichkeiten, erst nach 57 Minuten verpasste Pulver eine Pusse-Hereingabe um Millimeter, ehe Peter Pusse drei Minuten später eine Freistoßflanke von halblinks direkt im Tor von DJK-Spielertrainer Jean-Michel Caillas versenken konnte. Wer nun glaubte der SC würde sich mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken leichter tun sah sich aber getäuscht. Zwar musste Caillas gegen Kempf in höchster Not retten, das Tor gab es aber auf der Gegenseite, als Youness el Ouafy nach 71 Minuten eine der vielen Nachlässigkeiten, die sich nun ins SC-Spiel einschlichen zum 3:2-Anschlusstreffer einnetzte. Die DJK witterte nun trotz eindeutiger Defizite im Spiel nach vorne ihre Chance und erhöhte das Risiko, was andererseits dem SC Räume verschaffte: Pulver vergab nach 73 Minuten die Riesenchance zum 4:2, ehe er in der 82. Minute nur den Pfosten traf. Auch Pusse traf nur Sekunden später das Aluminium, es blieb aber beim knappen 3:2. Der SC vergab in dieser Phase die Chance zur Vorentscheidung und musste so bis zum Spielende zittern. Am Ende blieb es beim 3:2-Auswärtssieg des SC, die DJK kam in der Schlussphase trotz erhöhtem Risiko zu keinen klaren Möglichkeiten.





Unterm Strich steht ein hart erkämpfter aber verdienter SC-Auswärtserfolg. Der SC tat sich vor allem in der Anfangsphase schwer und verpasste es bis zum Spielende den Hausherren endgültig den Zahn zu ziehen. So galt es bis zum Spielende zu zittern.
Autor:
Marc Schaber, 13. Oktober 2013
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
965
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03