SV Wolfersheim - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SV Wolfersheim - SCB

Spielpaarung:
SV Wolfersheim - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2005 / 2006
Ergebnis:
2:1
Spieldatum:
09.10.2005
Torschützen:
1:0 R. Wieczorek (3.)
1:1 M. Wieczorek (54.)
2:1 M. Braun (74.)
Aufstellung:
Tor: Dirk Hussong; Feld: Nille (Steffen Noserke), Markus Grötsch, Schulle (Dirk Schulz), Andreas Stutz, Alexander Wenzel, Peter Pusse, Patrick Schindler, Sven Sandmeyer, Dirk Dattge, Maik Wieczorek; Butschi (Sascha Prechtl), Michael Pulver Simon Kiefer und Robert Harder.
Bericht:
Schon im Vorfeld war klar, dass es der SC bei den kampfstarken Wolfersheimern nicht einfach haben wird. Die Hausherren begannen stark und konnten bereits nach drei Minuten durch Raphael Wieczorek in Führung gehen. Der SV bot in der ersten Hälfte eine stabile Leistung in der Defensive und in der Offensive lief der Ball besser als bei den Blieskasteler Gästen.



Wenn der SC dem Tor des SV gefährlich wurde, dann durch Einzelaktionen wie einem Distanzschuss von Alex Wenzel, der die Latte traf, oder einem Schuss von Patrick Schindler, bei dem sich der SV-Keeper auszeichnen konnte. Ansonsten blieb die Offensivabteilung schwach, im Gegensatz zur Heimelf, die sich vor der Pause noch weitere Chancen erarbeitete.



In Durchgang zwei war bei den Männern des SCB mehr Zweikampfstärke zu beobachten, sodass man nach und nach auf den Ausgleich drängte. Schließlich konnte Maik einen herein geschlagenen Freistoß von Peter Pusse per Kopf zum 1:1 nutzen. Danach war das Spiel wieder völlig offen. Die Partie lebte fortan von der Spannung, denn jede Mannschaft war nun in der Lage einen weiteren Treffer nachzulegen. Die besseren Möglichkeiten hierzu hatten zunächst die Hausherren, die nach gut einer Stunde gleich mehrfach beste Chancen vergaben. Gefahr auf der Gegenseite brachte eine Flanke von Alex Wenzel, die vom Torwart gerade noch über die Latte gelenkt werden konnte.



Mittlerweile war klar: Wer hier das nächste Tor schießt, wird wohl auch gewinnen. Dem SV Wolfersheim war das Unentschieden zu wenig, dementsprechend oft wurde die Abwehrreihe des SCs geprüft. Nach einer Ecke klärte man auf der Linie und nur wenige Minuten später sahen die Zuschauer das gleiche Bild auf der Gegenseite. Dennoch blieb ein klares Chancenplus auf Seiten der Heimelf. Den entscheidenden Treffer erzielte Markus Braun per Kopf – nach einem Eckball. Dem SCB verblieb noch eine Viertelstunde um den erneuten Ausgleich zu schaffen. Jedoch dauerte es bis zur 87. Minute, ehe es für Wolfersheim nochmal eng wurde, als Peter Pusse zum Kopfball ansetzte, aber das Tor knapp verfehlte.



Was bleibt ist ein nicht unverdienter 2:1 Erfolg des SVW, der sich diesen Sieg mit viel Kampf und Einsatz erarbeitet hatte. Beim SCB war man zwar bemüht, konnte aber dem klaren Chancenplus der Hausherren wenig entgegensetzen. Gegen den ungefährdeten Tabellenführer aus Bierbach muss man sich nächste Woche steigern, will man am Ende nicht mit leeren Händen dastehen.
Sonstiges:
Autor:
Matthias Schößer, 09.10.2005
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1713
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03