SG Medelsheim-Bre. - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SG Medelsheim-Bre. - SCB

Spielpaarung:
SG Medelsheim-Bre. - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2013 / 2014
Ergebnis:
3:2
Spieldatum:
15.08.2013
Torschützen:
1:0 Sascha Renner (2.)
1:1 Pascal Linn (26.)
1:2 Peter Pusse(26.)
2:2 Marco Wolf (50.)
3:2 Marco Wolf (FE / 83.)
Aufstellung:
Tor: Felix Bastian; Feld: Thorsten Schmidt, Michael Schwerdt (65. Harry Klomen), Christian Meyer, Matthias Meyer, Johannes Brengel, Christian Kempf (58. Philipp Detemple), Yannik Moschel, Philipp Niederländer, Pascal Linn (61. Michael Pulver), Peter Pusse
Bericht:
SG kämpft SC nieder!

In Medelsheim-Brenschelbach sahen die Fußballfans beim Abendspiel einen Blitzstart der Hausherren: Kaum war die Partie vom am Ende souveränen Unparteiischen Sascha Braun aus Frankenholz angepfiffen klingelte es schon im Tor des SC: Sascha Renner schoss die Hausherren nach gerade einmal zwei Minuten mit 1:0 in Führung und traf den SC ins Mark: Die SCler agierten zunächst nervös, ehe man nach und nach wieder in die Partie zurück kam. Zunächst hatten aber die Hausherren die großen Chancen die frühe Führung auszubauen und der SC hatte etwas Glück, dass man im Spiel blieb. Dennoch kam der SC in die Partie zurück und erspielte sich seinerseits Torraumszenen, ehe in der 26. Minute viele Füße im Parr-Strafraum am Ende SG-Keeper Steffen Schwarz überwinden konnte. Pascla Linn gab dem Ball am Ende den wohl entscheidenden Punch zum 1:1-Ausgleich. Nun war es die Parr, die mit dem Gegentor zu kämpfen hatte und der SC nutzte diese Verunsicherung nur sechs Minuten später, als Peter Pusse im Strafraum vollkommen frei steht und den Ball unhaltbar für Schwarz zum SC-Führungstreffer im Tor unterbrachte. So hatten die Gäste die Partie nun gedreht und bis zur Pause verpasste man es die Führung auszubauen, was sich noch rächen sollte.





Nach dem Seitenwechsel ging es ebenfalls munter los und die Tatsache, dass die SG mit Marco Wolf einen eiskalten Vollstrecker im Strafraum in seinen Reihen hatte, schien man beim SC in der Pause vergessen zu haben, wie sonst hätte der SG-Goalgetter sonst im SC-Strafraum so frei zum 2:2-Ausgleich einnetzen können. 50 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Beide Teams hatten aufgrund vieler kleiner Fouls einige gelbe Karten gesammelt und das sollte sich bei den Hausherren rächen, als ein zuvor verwarnter Akteur nach 60 Minuten mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde. Die SG hatte nun 30 Minuten Unterzahl zu überstehen und hatte sich zunächst verstärktem Druck der Hausherren zu widersetzen. Michael Brüggenkamp erwies sich als Fels in der Brandung und so überstand die SG die Drangphase des SC trotz dreier großer Schrecksekunden bei Chancen von Pusse, Schwerdt und Meyer unbeschadet. Auf der anderen Seite dann die vorentscheidende Szene der Partie: Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe der SG verteidigte der SC trotz Überzahl mehr als unclever und nahm einen Foulelfmeter billigend in Kauf: Erneut war es Wolf, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte und seine Elf nach 83 Minuten mit 3:2 in Front schießen. Der SC versuchte es nun mit der Brechstange, die vielen lange Bälle landeten aber zumeist bei SG-Keeper Schwarz. So blieb es am Ende beim SG-Heimerfolg.





Unterm Strich geht der SG-Erfolg in Ordnung: Der SC schaffte es nicht aus 30 Minuten Überzahl Profit zu schlagen, ließ viele Chancen aus und war in der Defensive erneut alles andere als sattelfest. Die SG kämpfte tapfer, gab nie auf und belohnte sich am Ende für den Einsatz und den großen Aufwand über die gesamten 90 Minuten.
Sonstiges:
Gelb-Rot:
Michi Gros (SG Medelsheim-Brenschelbach / 60.)
Autor:
Marc Schaber, 15. August 2013
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1809
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Becker Svenschrieb am 16.08.2013 um 11:18 Uhr
Die gelb/rote Karte erhielt nicht Kevin Weber, sonder Michi Groh.
 
 0  
 0

Marcschrieb am 16.08.2013 um 11:27 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03