ASV Kleinottweiler - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
ASV Kleinottweiler - SCB

Spielpaarung:
ASV Kleinottweiler - SCB
Mannschaft:
D-Jugend
Saison:
2012 / 2013
Ergebnis:
1:4
Spieldatum:
06.10.2012
Bericht:
D-Jugend siegt in Kelinottweiler

Mit einem 4:1-Sieg bei dem ASV Kleinottweiler beendete die D1 der SG Kirkel/Blieskastel-Lautzkirchen die Qualifikationsrunde. Dabei fehlten der SG fünf Spieler. Die Partie hätte aber auch 4:9 für die Kirkel/Blieskastel-Lautzkirchen ausgehen können.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften sich nicht versteckten und selbst Akzente setzten. Die erste Chance hatte Kleinottweiler, als ein ASV-Stürmer links durch war und den Ball aus spitzem Winkel an den Pfosten setzte. SG-Spielführer Enrico Crispo scheiterte nur drei Minuten später ebenfalls am Pfosten. Nach 18 Minuten dann die 1:0-Führung für Kirkel/Blieskastel-Lautzkirchen durch Luca Rau, der sich schön auf rechts durchsetzte und den Ball aus spitzem Winkel im kurzen Eck unterbrachte. Kurz vor dem Seitenwechsel dann noch einmal die Chance für die SG, als sich Mario Micarelli den Ball im Mittelfeld erkämpfte und Richtung Tor zog. Endstation war dann der ASV-Keeper.

Im zweiten Durchgang setzte die SG nun noch mehr Akzente und kontrollierte das Spiel. Das zweite Tor lag nun in der Luft und als Enrico Crispo erneut durch war, hatten die mitgereisten Zuschauer schon den Torjubel auf den Lippen, doch erneut sprang der Ball vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld. Nur wenige Augenblicke später tauchte Luca Rau frei vor dem Kleinottweilerer Tor auf, doch auch in dieser Szene war an dem stark parierenden Torhüter kein vorbeikommen. Einen Freistoß von der Mittellinie trat Joscha Walch stramm flach in den Freiraum vor dem gegnerischen 16er, diese Lücke erkannte Luca Rau und stand erneut alleine vor dem ASV-Tor. Dieses Mal machte er es besser, umkurvte den Torwart und schob die Kugel zur sicheren 2:0-Führung für die SG ein. Kleinottweiler wollte in dieser Szene auf Abseits spielen, die ASV-Abwehrspieler reagierten jedoch einen Tick zu spät und so stand Luca nicht im Abseits. Doch wer dachte, die Partie sei gegessen der sah sich getäuscht: Die Gastgeber blieben stets durch Standarts gefährlich, und so kam es, dass ein Eckball zum Anschlusstreffer führte. Kurioserweise fiel der Treffer durch ein Eigentor, bei dem der Protagonist selbst nicht mehr wusste ist, wie der Ball von der Hacke in das eigene Tor gelangen konnte. Direkt im Anschluss traf ein Freistoß des ASV Kleinottweiler noch die Querlatte – Glück für die SG. Kirkel/Blieskastel-Lautzkirchen ließ sich davon aber nicht beeindrucken und antwortete prompt mit dem 1:3. Enrico Crispo spielte einen schönen Seitenwechsel auf Jeremias Guckert, der in den Strafraum zog und einfach mal „drauf hielt“. Den Schlusspunkt setzte erneut Luca Rau mit dem 1:4, ehe Andreas Lemmer einen ASV-Angriff noch von der Linie kratzen konnte.

Alles in allem zeigte die D1 der SG Kirkel/Blieskastel-Lautzkirchen eine sehr ansprechende Leistung, die Lust auf mehr macht. Einziges Manko bleibt nach wie vor die Chancenverwertung. Die Qualirunde hat die SG nun mit 10 Punkten aus sieben Spielen abgeschlossen. Welche Mannschaften jetzt in der Saison auf die D1 warten, bleibt abzuwarten – es stehen für manche Teams noch Nachholspiele an.
Verfasser:
Daniel Leibrock
Redaktion:
Marc Schaber, 8. Oktober 2012
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
680
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03