SV Alschbach - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SV Alschbach - SCB

Spielpaarung:
SV Alschbach - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2005 / 2006
Ergebnis:
1:2
Spieldatum:
21.08.2005
Torschützen:
0:1 M. Wieczorek (30.)
0:2 P. Pusse (55.)
1:2 M. Blatt (70.)
Aufstellung:
Tor: Robert Harder; Feld: Markus Grötsch, Nille (Steffen Noserke), Schulle (Dirk Schulz), Migges (Michael Schwerdt), Patrick Schindler, Alex Wenzel, Sven Sandmeyer, Peter Pusse, Alex Hodel, Maik Wieczorek; Andreas Stutz, Ilker Özdogan, Butschi (Sascha Prechtl) und Matthias Schößer.
Bericht:
Nach dem Debakel des vergangenen März, nahm sich der SCB einiges vor, um drei Punkte aus Alschbach mitzunehmen. Von der ersten Minute an lebte die Partie vom Kampf im Mittelfeld, wobei es teilweise sehr hart zur Sache ging. Noch konnte sich keine Mannschaft eine echte Chance herausarbeiten, denn beide Abwehrreihen standen gut. Nach gut 20 Minuten hämmerte Neuzugang Patrick Schindler den Ball ins Alschbacher Gehäuse, freute sich zu Recht über das schöne Tor, war im Anschluss aber umso enttäuschter, als der Treffer aberkannt wurde. Zuvor habe er „weg“ gerufen, so die Begründung der Schiedsrichterin, die ansonsten viel durchgehen ließ.


Alexander Wenzel im Zweikampf


Zwischendurch musste auch Robert Harder das erste Mal eingreifen und sah dann wie Peter Pusse im gegnerischen Strafraum ins Straucheln gebracht wurde, aber nicht fiel, sondern den Abschluss suchte. Die Spielkontrolle lag mittlerweile auf Seiten des SC, was fehlte war noch ein Tor vor der Pause. Schließlich war es der zweite Neuzugang, Maik Wieczorek, der per Knie die Vorarbeit von Pusse und Sandmeyer zum verdienten 0:1 nutzte. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand in einem Spiel ohne großartige Höhepunkte.


SCB-Akteur Maik Wieczorek beim Kopfballduell


Nach der Pause hielt der SC weiter dagegen und baute nicht wie im letzten Aufeinandertreffen nach der Führung ab. Der Lohn war das 0:2 nach einer Einzelaktion von Pusse, der an diesem Tag auch einiges einstecken musste. Nach etwa einer Stunde meldete sich Alschbach mit einem Fernschuss aus der Pause zurück, doch Harder war im Nachfassen zur Stelle.




Das wichtige 2:0 durch Peter Pusse


Im Gegenzug hätte Pusse allein Richtung Alschbacher Tor laufen können, doch der Abseitspfiff, den die Schiedsrichterin mit einem Schiriball revidierte, stoppte ihn. Ein schwacher Trost für Pusse, der dann wegen Meckerns gelb sah. In der 70. Spielminute schaffte der SVA durch Markus Blatt den Anschluss, allerdings schien der Freistoß aus gut 30m nicht unhaltbar zu sein. Zwei Minuten später erzielte Alex Hodel das 1:3 – dachten alle, doch wieder unterbrach ein Pfiff den SC-Jubel. Maik stand am langen Pfosten im Abseits, griff aber weder ein, noch kam der Pass zuvor in seine Richtung. Wieder Unverständnis beim SCB. Alschbach kämpfe nun die letzte Viertelstunde um den Ausgleich und war trotz einer gelb-roten Karte in der Schlussphase am Drücker. Letztendlich hielt der SCB das 1:2 und nimmt somit drei wichtige Punkte aus dem Lokalderby mit. Alles in allem ein verdienter Sieg, denn zwingende Tormöglichkeiten hatte der SVA nicht zu bieten.


Große Erleichterung nach dem Sieg im Lokalderby
Sonstiges:
Autor:
Matthias Schößer, 21.08.2005
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1444
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03