FC 08 Homburg - SCB (P) SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
FC 08 Homburg - SCB (P)

Spielpaarung:
FC 08 Homburg - SCB (P)
Mannschaft:
D-Jugend
Saison:
2011 / 2012
Ergebnis:
6:1
Spieldatum:
13.08.2011
Bericht:
Pokalaus für SG SC Blieskastel-Lautzkirchen / SV Kirkel

6:1 für den Favoriten aus Homburg hieß es zwar nach 60 Minuten hartem Pokalfight am vergangenen Samstag auf dem Homburger Hartplatz, dennoch zeigte die neu formierte D-Jugend eine kämpferisch und läuferisch starke Partie.
Gegen die durch die Bank weg ein Jahr älteren Homburger stand die SG defensiv stabil, konnte lange das 0:0 halten und auch durch vereinzelte Konter Nadelstiche setzen. Nach zwanzig Minuten fiel dann doch das 1:0 für Homburg, als der FCH-Stürmer frei vor dem SG-Torhüter Max Gaa auftauchte und den Ball im Netz unterbrachte. 1:0 heiß es dann auch zur Halbzeit.
Nicht einmal eine Minute der zweiten Hälfte war gespielt, ehe Geburtstagskind Micha Krampulz für die SG den 1:1-Ausgleich erzielte. Die Euphorie wurde dann postwendend wieder erdrückt, als fast im Gegenzug Homburg erneut mit 2:1 in Führung ging. Im folgenden verlief das Spiel wie im ersten Durchgang: Homburg machte das Spiel, die SG Kirkel Blieskastel-Lautzkirchen stand defensiv stabil und setzte auf Kontersituationen. Mitte der zweiten Spielhälfte dann das 3:1 für Homburg. Sieben Minuten vor Abpfiff musste die SG dann dem lauf- und kampfintensiven Pokalfight Tribut zollen und die körperliche Überlegenheit der Gastgeber zahlte sich aus, sodass Homburg noch auf 6:1 erhöhen konnte.
Alles in allem kann man sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung, dem Engagement und Kampfeswillen der D-Jugend in diesem ersten „Pflichtspiel“ sein.
Neagtiv blieb allerdings das peinliche (und arrogante) Verhalten des gastgebenden Trainers während und auch nach dem Spiel den Kirkeler Trainern und vor allem Spielern gegenüber in Erinnerung – so etwas gehört nicht auf einen Sportplatz und sollte dem FC Homburg bezüglich seiner Außendarstellung zu denken geben.
Verfasser:
Daniel Leibrock
Redaktion:
Marc Schaber, 13. August 2011
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
564
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Stefan Kobeluhnschrieb am 16.08.2011 um 09:09 Uhr
Zu den peinlichen Vorfällen vom Pokalspiel passt ja dann auch der Auftritt der Homburger E-Jugend beim Turnier des TUS Wiebelskirchen. Da hatte der FC Homburg mal kurzer Hand D-Jugendspieler dabei um eventuell was mit dem Turniersieg zu tun zu haben. In meinen Augen einfach nur peinlich der Verein. Siehe DFB Pokalspiel ( abgrenzen eines Platzes muss halt auch gelernt sein ). Aber war ja keiner Schuld, ne. Leid tun mir nur die Kinder, die sind am Schluss die dummen gewesen die wärend dem Turnier ausgeschlossen wurden und nicht mehr weiterspielen konnten. Hut ab FCH
 
 0  
 0

Neutraler Beobachterschrieb am 16.08.2011 um 15:53 Uhr
Den D-Jugendtrainer und als ehemaliger Zweitligafußballer beim SC Freiburg als sehr freundlich und kompetent bekannten Volker Ruoff erlebt man seltenst in Rage. Sollten etwaige Vorfälle geschehen sein, sind die natürlich nicht zu entschuldigen, aber alle Verantwortlichen im Jugendfußball, egal ob FCH oder nicht, sollten sich nochmals auf ihre Funktion als Vorbilder besinnen und nicht durch solche Inhalte in Berichten den "Druck" und irgendwo auch etwas Hass vor einem nächsten Spiel schüren. Durch Attribute wie peinlich und "Hut ab" schürt der Verfasser aber eher so etwas wie Rachegedanken. Leider ist der Autor für FCH-feindliche Berichterstattung bekannt, was die ansonsten gute Seite leider etwas abwertet aus meiner Sicht. Dies führt zu einem Verkennen der sportlichen Werte Fairness, Respekt vorm Gegner und Vorbildcharakter. Natürlich muss dies auch immer von gegnerischer Seite vorgelebt werden, von Trainern, Spielern und vor allem Eltern, die sich leider im modernen Jugendfußball als schwere Bürde erweisen. Wie beschrieben keine Schuldbefreiung oder ähnliches, einfach ein Denkanstoß für die Verfasser und Leser dieses Posts. Dies gilt sowohl für die Sportfreunde des SCB, als auch für die des FCH. Immer zuerst an der eigenen Nase packen und sich Bewusst-Werden, dass es trotz Rivalitäten immer noch nebensächlich ist und in einem Leben immer viel wichtigere Dinge geben wird. Im Fußball sollen Kinder lediglich ihre Werte erhalten, verhalten sich aber leider oft so, wie von Trainer und v.a Eltern vorgelebt.
 
 0  
 0

Marcschrieb am 16.08.2011 um 16:42 Uhr
Unsere Spielberichte werden von den Trainern übermittelt und spiegeln ihre Eindrücke wieder, da ich unmöglich an allen Spielen vor Ort sein kann, so ist das auch in diesem Fall und der Bericht wurde sogar noch entschärft... Das zitierte "Hut ab" steht übrigens in einem Kommentar eines Dritten

"Leider ist der Autor für FCH-feindliche Berichterstattung bekannt, was die ansonsten gute Seite leider etwas abwertet aus meiner Sicht." Also ich bin mir nicht bewusst FCH-feindlich zu sein, aber sei es drum, ich habe wenigstens den Mut meinen Namen unter das zu schreiben was ich kritzel von daher...
 
 0  
 0

Danielschrieb am 16.08.2011 um 23:24 Uhr
Ich, als Autor des Berichtes, möchte hiermit noch einmal erwähnen, dass ich weder hetzen noch Öl ins Feuer gießen wollte. Ich wollte lediglich die Verantwortlichen (wie beschrieben) des FCH auf solche Vorkomnisse hinweisen (und es scheint kein Einzelfall zu sein, was ich - ohne Wertung - gehört habe). Leider kann ich mich nicht mehr an alle Kommentare des Homburger Trainers erinnern, aber sie waren bei weitem nicht sportlich und absolut unangebracht (besondere Attribute wie "Fairness" und "Respekt vorm Gegner" kamen dabei sehr unter die Räder). Nicht nur uns Trainern, besonders aber den Spieler nach Abpfiff gegenüber, welche völlig aufgebracht und verwundert zu uns kamen und fragten, warum sie der Homburger Trainer so beschimpfe. Dabei bestand eigentlich keine Notwendigkeit einer übertrieben emotionalen Regung: war nach dem 3:1 die Sache doch gegessen und das Spiel in der Zeit zuvor auch durchweg fair von beiden Seiten. Noch einmal: Ich wollte weder "Druck noch Hass schüren" - das war bei weitem nicht meine Absicht! Lediglich Denkanstöße für manch Beteiligte geben.
 
 0  
 0

Danielschrieb am 18.08.2011 um 09:30 Uhr
Ich kenne Marc als einen sehr guten "Berichte-Schreiber"....nicht umsonst gehört diese HP zur Standard-Lektüre für interessierte Fussballfreunde aus der Region. Und im übrigen auch als hervorragenden Jugendtrainer und engagierten Jugendleiter, an dem sich manche Kollegen sicherlich eine Scheibe abschneiden können. Das Situationen beim FCH immer kritischer und "böser" bewertet werden, als bei anderen Vereinen ist halt anscheinend so. Hier wird auch gerne übertrieben. Hab ich jemals in einem Bericht gelesen: "Hut ab, FCH II! Mit einer A-Jugend und 2 Ü40-Spielern trotzdem ein klasse Spiel gezeigt!" Nein...in der Szene wird lediglich drüber spekuliert, wieviel Spieler "von Oben" eingesetzt wurden und das einzig daher der Sieg resultiert oder die Mannschaft ohne Unterstützung nichts kann. Und aus meiner Arbeit als Jugendtrainer weiß ich selbst, das grundsätzlich die besten 4 Spieler ausgerechnet an dem Spiel gefehlt haben und das Spiel wegen dem Schiedsrichter und dem Platz verloren wurde. Auch der FCH hat verletzte Spieler und ist sicherlich alles andere als froh über die Platzzustände.... Aber damit müssen wir leben, sollte aber Ansporn für alle (Jugend-)Trainer des FCH sein, sich noch mehr mit der Thematik zu beschäftigen. Allerdings finde ich den Abschnitt auch sehr kritisch...wenn man den FCH auf etwas aufmerksam machen will, sollte man den Weg über die Jugendleiter bzw. den Trainer suchen und nicht einen öffentlichen Spielbericht verfassen und dort inhaltlose Anschuldigen in den Raum stellen. Oder man schreibt konkrete Vorfälle...aber Attribute wie "arrogantes Verhalten" sind immer aus einer persönlichen Sicht heraus und dienen lediglich einer negativen Berichterstattung, die auf diese Weise nichts in einem Bericht verloren haben. Ansonsten würd ich vorschlagen, das wir alle den Puls herunterfahren und die Geschichte auf sich beruhen lassen bzw. die Angelegenheit über die Jugendleiter geklärt werden.
 
 0  
 0

Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03