SCB - FC Pal. Limbach II SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
SCB - FC Pal. Limbach II

Spielpaarung:
SCB - FC Pal. Limbach II
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2010 / 2011
Ergebnis:
2:4
Spieldatum:
03.04.2011
Torschützen:
0:1 Eigentor (11.)
0:2 Sven Schreiber (20.)
0:3 Dominik Möllendick (24.)
0:4 Michael Bach (48.)
1:4 Flavio Baier (65.)
2:4 David Gentes (88.)
Aufstellung:
SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Robert Harder (28. Benjamin Hammann); Feld: Steffen Noserke (56. Rouven Reinhard), Matthias SChößer, Simon Jäger, Christian Müller, David Gentes, David Klingen, Sebastian Kiefer, Michael Pulver, Yannik Moschel (60. Flavio Baier), Pascal Linn

FC Palatia Limbach II: Tor: Andreas Schott (38. Patrick Janes); Feld: Maurice Pirrmann, Rolf Schmidt, Stefan Neupetsch, Clifford Ayers, Sven Schreiber, Daniel Staß, Marco Kitto, Milan Nemes, Dominik Möllendick (65. Matthias Gisch), Michael Bach (75. Sebastian Glas)
Bericht:
Kurioses Spiel an der Florianstraße

Die Gäste der Saarlandliga-Reserve hatten zunächst mehr vom Spiel und erspielten sich gegen einen erneut auf vielen Positionen veränderten SC Feldvorteile. Nach 11 Minuten war es ein Angriff über links, den die SC-Defensive vor den einschussbereiten Palatia-Angreifern nur ins eigene Tor klären konnte. Der SC hatte mit dem frühen Rückstand zu kämpfen und lieferte nun eine sehr unkonzentrierte Leistung ab. Viele Ballverluste auf Seiten des SC kamen der Paltia-Reserve entgegen und so war es nicht unverdient, dass Sven Schreiber nach 20 Minuten einen schnellen Gegenstoß der Palatia zum 2:0 abschloss. Trotzdem kam der SC in den Minuten vor dem zweiten Gegentreffer ein wenig besser ins Spiel, aber nur 240 Sekunden später folgte der doppelte Nackenschlag für die Hausherren: Eine Freistoßflanke von Palatia-Angrefer Dominik Möllendick segelte über SC-Schlussmann Harder hinweg ins SC-Tor und zu allem Überfluss verltzte sich Harder bei dieser Aktion. Benjamin Hammann kam für ihn ins Spiel.





In den Minuten vor der Pause war der SC das aktivere Team und auch die Palatia musste ihren Torwart verletzt ersetzen: Palatia Keeper Andreas Schott pariert einen Kiefer-Weitschuss mit einem tollen Reflex, verletzt sich dabei und musste durch Patrick Janes ersetzt werden. Der SC drückte nun auf den Anschlusstreffer und die Palatia-Defensive macht bei einigen Freistoßflanken nicht den sichersten Eindruck. Der SC verpasste es in dieser Phase zuzuschlagen und so ging es ohne den eigentlich verdienten Anschlusstreffer mit einem 0:3-Rückstand aus SC-Sicht in die Pause.





Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst die Gästeelf kaltschnäuzig: Der SC kan nicht richtig klären und Michael Bach bedankt sich mit dem 4:0. Eigentlich war die Partie nun entschieden, die Palatia-Reserve machte aber den Eindruck nach dem neuerlichen Treffer einen Gang zurück zu schalten udnd er SC machte fortan das Spiel. Pascal Linn vergab im Eins-gegen-Eins gegen Palatia-Schlussmann Patrick James die große Chance zum Anschluss und auch in der Folge wirkte die Palatia in der Defensive oft orientierungslos. Nach 67 Minuten keimte dann Hoffnung bei den Hausherren auf: Der eingewechselte und weider genesene Flavio Baier traf zum 1:4 und der SC rannte nun an. Immer weider kam man zu Chancen und nach 74 Minuten hatten die SCler shcon den Torjubel auf den Lippen, als Falvio Baier eine Klingen-Hereingabe an die Latte nagelte, der Ball nach unten absprang und die SCler selbigen im Tor wähnten. Es blieb aber beim 4:1 und der SC hatte auch die Folge Chancen, scheiterte aber immer wieder an Palatia-Keeper Patrick Janes. Dem sc lief die Zeit davon um tatsächlich noch das Unmögliche möglich zu machen, die Palatia konterte und der eingewechselte Sebastian Glas scheiterte nur knapp. Auch Daniel Staß traf wenig später nur den Pfosten. Auch beim SC ließen nun die Kräfte nach und so gelang dem SC nach einem Gentes-Solo lediglich Ergebniskosmetik zum 2:4.





Unterm Strich eine unglückliche Niederlage für den SC in einem kuriosen Spiel. Der SC fing in den ersten 30 Minuten zu einfache Tore, die Palatia bedankte sich artig. In den Drangphasen vor der Pause und nach dem 1:4 verpasste man es auf der anderen Seite die Chancen zu nutzen. So ging die Sc-Niederlage unterm Strich in Ordnung, dennoch wird man sich über das berühmte "Wie" ärgern.
Autor:
Marc Schaber, 3. April 2011
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1797
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03