FC Habk.-Frauenb. - SCB SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 











Spielbericht  [Ändern]
FC Habk.-Frauenb. - SCB

Spielpaarung:
FC Habk.-Frauenb. - SCB
Mannschaft:
1. Mannschaft
Saison:
2010 / 2011
Ergebnis:
0:2
Spieldatum:
05.03.2011
Torschützen:
0:1 Peter Pusse (71.)
0:2 Peter Pusse (90. + 2.)
Aufstellung:
Tor: Robert Harder; Feld: Steffen Noserke (72. Rouven Reinhard), Jörg Leonhardt (15. Christian Müller), Sebastian Kiefer, Markus Grötsch, David Gentes, Daniel Fuhrmann, Patrick Stumpf, Yannik Moschel (62. Markus Brunner), Peter Pusse, Pascal Linn
Bericht:
SC feiert wichtigen Auswäsrtdreier

Nur rund 50 Zuschauer, davon rund 35 SCler waren an diesem Faschingssamstag nach Habkirchen-Frauenberg gereist und es ging gleich gut los, als Pascal Linn schon nach wenigen Sekunden einen Moschel-Querpass nicht im Tor versenken konnte. Nur Sekunden später war es Steffen Noserke, dessen Schuss gegen den bereits geschlagenen FCH-Schlussmann Mathieu Herter auf der Linie geklärt wurde. Nach fünf Minuten war dann SC-Schlussmann Harder erstmals gefordert, als er einen Querschläger in der SC-Defensive entschärfte. Die muntere Anfangsphase hatte den Zuschauern einige Torraumszenen zu bieten, was aber auch daran lag, dass beide Teams ein wenig unsortiert agierten. FC-Schlussmann Herter rettete seine Elf erneut vor dem Rückstand, als er einen Stumpf-Schuss abwehren konnte. Ein Querpass wäre in diesem Fall die bessere Alternative gewesen. Wenig später musste SC-Coach Leonhardt den Platz mit einer Zerrung verlassen, für ihn rückte Christian Müller in die Defensive. Die Partie beruhigte sich nun ein wenig, die Hausherren hatten zwar mehr Spielanteile und spielten immer wieder schnell nach vorne, zu echten Chancen kam die deutsch-französische Spielgemeinschaft aber nicht. Acht Minuten vor der Pause dann der letzte Höhepunkt in Durchgang eins: Yannik Moschel verfehlte das Gehäuse nach einem tollen Solo knapp. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Die Hausherren hatten zwar mehr Spielanteile, die klareren Torchancen hatte aber der SC zu verbuchen.





Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren auf einem schwer zu bespielenden Rasenplatz besser ins Spiel und SC-Schlussmann Harder musste unter anderem gegen FC-Akteur Mohamed Id-Boufker retten, ehe der SC nach einem Stumpf-Freistoß gefährlich wurde. Der eingewechselte Markus Brunner verpasste in dieser Szene knapp. Die Partie wurde nun immer hektisch und war geprägt von vielen Provokationsversuchen der Hausherren. Nach 71 Minuten dann Jubel beim SC: Peter Pusse tauchte vollkommen frei vor Mathieu Herter auf und traf zum 1:0-Führungstor. Die FCH-Defensive sah in dieser Szene sehr schlecht aus, hatte man doch fälschlicherweise auf Abseits spekuliert. Nun kochten die Emotionen über: Pascal Lorsung verfehlte zunächst nach 82 Minuten per Kopf das leere Tor und rückte sich weinig später unrühmlich in den Mittelpunkt. Zunächst wurde er nach einem Foul und anschließendem Meckern mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen, ehe er seiner Aggression am SC-Eiskoffer freien Lauf ließ und damit den einzigen Treffer der Heimelf an diesem Tag erzielte. Nur knapp konnte in der Folge eine hangfeste Schlägerei vermieden werden. Fußballerisch passierte wenig: Der FCH versuchte alles, den Schlusspunkt setzten aber die Gäste, die durch Peter Pusse in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 2:0-Endstand kamen.





Unterm Strich zeigte der SC an diesem Samstag sicherlich nicht seine beste Leistung, machte aber am Ende das Beste aus einem unterdurchschnittlichen Fußballspiel. In den entscheidenden Szenen traf man ins schwarze und bestand am Ende nicht unverdient gegen einen sehr unangenehmen Gegner. Die Hausherren dagegen machten zu wenig aus ihrem Plus an Ballbesitz.
Sonstiges:
Gelb-Rot:
Pascal Lorsung (FC Habkirchen-Frauenberg / 84.)
Autor:
Marc Schaber, 5. März 2011
Navigation:
   
   

 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:

Aufrufe:
1059
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   
 
 designed by matz1n9er © 10/03