FAMECHA Cup: Kirkel und Ballweiler 1 im Finale SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 










 
FAMECHA Cup: Kirkel und Ballweiler 1 im Finale    [Ändern]

 Die Würfel sind gefallen: Die Finalisten beim FAMECHA Cup 2007 stehen fest. In beiden Halbfinalpartien gab es deutliche Siege von Kirkel und Ballweiler 1 so, dass die Fans am Sonntag mit Ballweiler und Kirkel zwei würdige Finalisten zu Gesicht bekommen...


VERFASST VON Marc Schaber, 14. Juli 2007

Nun ist es also entschieden: mit der DJK Ballweiler/Wecklinge I und dem SV Kirkel stehen die beidne Finalisten des FAMECHA Cup 2007 fest. Kirkel konnte sich souverän mit 4:0 gegen den Ligakonkurenten aus Biesingen durchsetzen, während Ballweiler 1 mit seiner eigenen Zweiten Katz und Maus spielte und mehr als deutlich mit 10:1 gewinnen konnte. Ein Finale also, zwischen zwei Teams, die bislang mehr als souverän durch den Cup marschierten und den Zuschauern somit Spannung und tollen Fußball garantiert...

vs

0 : 4

FV Biesingen
Tor: Stefan Alexander; Feld: Michael Scheller, Christian Abel, Christian Rehne, Daniel Lissner, Carsten Walle, Daniel Vogelgesang, Andreas Noll, Marc Herzog, Jörg Stenger, Thomas Bieg, Johannes Dithmar, Marco Hennrich, Sascha Theis

SV Kirkel
Tor: Björn Jeckel; Feld: Matthias Spuhler, Frederik Brill, Roman Klemke, Stefan Olesch, Manuel Bonengel, Luca Cupelli, Björn Molter, Brtos Klosowski, Gregor Zühlke, Roland Klose, Florian Jakob, Kai Portugall

Tore:
0:1 Roland Klose (11.)
0:2 Roland Klose (52.)
0:3 Bartos Klosowski (54.)
0:4 Matthias Spuhler (56.)

Rote Karte:
Bartos Klosowski (SV Kirkel / 59.)





Im ersten Halbfinale war für Spannung gesorgt: Beide Teams bewältigten souverän die Vorrunde und so waren die Zuschauer gespannt auf das Aufeinandertreffen der beiden Bezirksligisten. Kirkel war zunächst die aktivere Mannshcaft, kombinierte gefällig, baute behutsam auf und entwickelt immer wieder den nötigen Zug zum Tor des Gegners. Das 1:0 für die Kirkler war dann das Resultat einer tollen Einzelleitstung: Roland Klose setzte sich mit einem fulminanten Sololauf auf der linken Außenbahn durch und vollstreckte eiskalt zum 1:0 für den SVK. Biesingen schien zunächst geschockt, drängte dann aber vehement auf dne Ausgleich. Während Kirkel nur noch durch Konter und Fernschüsse Gefahr ausstrahlte hatte der FVB nun mehr vom Spiel und ein ums andere Mal konnte der SV Kirkel sich in letzter Sekunde vor dem Ausgleich retten. Zur Pause blieb es somit beim 1:0 für den SV.
Nach dem seitenwechsel schaffte es der SV wieder die Kontrolle in der Partie zurückzugewinnen und zwängte dem FVB immer mehr sein eigenes Spiel auf. Doppelpässe und schnelles Spiel unber die pfeilschnellen Außenbahnen stellte den FV immer wieder vor unslösbare Aufgaben und so war es wieder Roland Klose der einmal mehr seine Klasse unter Beweis stellte und das wunderschöne 2:0 für den SVK erzielte. Die Gegenwehr aus Biesingen war nun endgültig gebrochen und binnen vier Minuten erhöhten die Burgstätter sogar auf 4:0. Leider blieb auch der unrühmliche Höhepunkt des ganzen Turniers dem SVK vorbehalten: Beim Stande von 4:0 für das eigene Team beleidigte Bartos Klosowski eine Minute vor dem Spielende den Schiedsrichter und musste folglich mit Rot vom Platz. Kaum zu evrstehn, wie man seine Mannschaft für das anstehende Finale in einem schon entschiedenen Spiel dermaßen Schwächen kann. Fest steht: Der SVK muss morgen im Finale also ohne seinen Top Torjäger auskommen...



vs

10 : 1


DJK Ballweiler/Wecklingen 1
Tor: Sebastian Schiffcyck; Feld: Philipp Niederländer, Danny Schmelzer, Jens Schneider, Andreas Schunck, Jens Reisdorf, Dahmian Schiffcyck, Christian Esser, Titan Monostori, Yves Klein, Christian Stopp, Benni Wendel, "Q"

DJK Ballweiler/Wecklingen 2
Tor: Jean-Michel Caillas; Feld: Sören Jacobson, Stefan Stolz, Markus Becker, Ralf Degel, Günter Gered, Stefan Leinhäuser, Yves Kleinpeter, Fabian Dingert, Rahmazan Tunc, Alexandre Lehmann, Jürgen Schneck

Tore:
1:0 Christian Esser (6.)
2:0 Titan Minostori (8.)
3:0 Titan Minostori (13.)
4:0 Jens Reisdorf (14.)
5:0 Titan Minostori (29.)
6:0 Benni Wendel (42.)
6:1 Stefan Leinhäuser (45.)
7:1 Christian Esser (50.)
8:1 Damian Schiffcyck (52.)
9:1 Titan Minostori (53.)
10:1 Christian Esser (54.)






Das zweite Halbfinale hatte schon von der Paaarung nicht annähernd so viel Spannung zu bieten wie noch das erste, dennoch zeigte die Landesligatruppe der DJK den Zuschauern ein ums andere Mal ihr riesiges Potential. Schon nach nichteinmal einer viertel Stunde war man mit 3:0 in Front, die Partie war längst entschieden, dennoch blieb das Tempo im Kampf um die Stammplätze bis zum Abpfiff hoch. Zur Pause führte die DJK 1 bereits mit 5:0 und die Finalpaarung stand längst fest. Am Ende konnte die Zweite in Person von Stefan Leinhäuser noch ihr Ehrentor erzielen und die erste zog mit einem fulminaten 10:1 ins Finale ein. Dort wartet aber mit dem SV Kirkel sicherlich ein anderes Kaliber auf die DJK...


Damit stehen die Finalbegegnungen beim FAMECHA Cup 2007 also fest und die Zuschauer dürfen sich am Sonntag auf zwei spannende Partien freuen

Finalspiele FAMECHA Cup 2007, Sonntag 15. Juli 2007

Spiel um Platz 3: 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
FV Biesingen - DJK Ballweiler/Wecklingen 2

Finale: 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
SV Kirkel - DJK Ballweiler/Wecklingen 1





Die Spielzeit beim kleinen Finale beträgt 2 mal 30 Minuten im großen Finale müssen Kirkel und Ballweiler dann über die volle Distanz ran...


Weiterführende Links:

Alles rund um den FAMECHA Cup
Alle Fotos vom FAMECHA Cup

 
 designed by matz1n9er © 10/03