Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
FCS besiegt Mandebachtal-Elf mit 16:0    [Ändern]

Zur leicht verspäteten Platzeinweihung kam Fußball-Regionalligist 1. FC Saarbrücken am Dienstagabend auf den Kunstrasenplatz der SpVgg. Bebelsheim-Wittersheim – und siegte mit 16:0 (10:0).

Weniger als zehn Gegentreffer wollte die Mandelbachtal-Auswahl gegen den Regionalliga-Zweiten 1. FC Saarbrücken im Fußball-Testspiel anlässlich der etwas verspäteten Kunstrasenplatzeinweihung der SpVgg. Bebelsheim-Wittersheim kassieren.

Doch schon zur Pause stand fest, dass dieses Anliegen vom Gast abgelehnt werden würde. Die Truppe von Dieter Ferner drehte mächtig auf und hatte schon zur Halbzeit für ein zweistelliges Resultat gesorgt. Ob es an der kurzfristigen verletzungsbedingten Absage von Torwart Stefan Ruppert (SV Bliesmengen-Bolchen) lag? Sein „Vertreter“ Christian Kalle, der schon in den letzten Bliesmenger Landesligaspielen im Kasten stand, musste bis zur Pause zehn Mal hinter sich greifen.

Salvatore Lirangi (4. und 40.), Marc Lerandy (7. und 24.), Pietro Berrafato (10.), Velimir Grgic (12., 19. und 23.), Sammer Mozain (17.) und Alexander Otto (43.) sorgten bis dahin schon für eine wahre Trefferflut.





Im zweiten Durchgang stand mit Eric Lonsdorfer ein Vertreter der SpVgg im Tor. „Wir haben uns gegenseitig Glück gewünscht, ich wollte weniger Tore kassieren, aber die Saarbrücker waren im zweiten Durchgang auch nicht mehr so überlegen. Wir konnten aber vorher überhaupt nicht zusammen trainieren, so dass die Abstimmung völlig fehlte“, fand der Bebelsheimer einen der Gründe für die Saarbrücker Torflut, die sich auch im zweiten Durchgang fortsetzte. Mike Brückerhoff (52.), der neben Torwart Michael Müller als einziger durchspielende Nico Weißmann (59), Marcus Mann (62.), Gregory Strohmann (65.), Sebastian Piotrowski (69.) und Tim Bauer (83.) sorgten für den 16:0-Endstand.

Gerd Keipert, der Vorsitzende der SpVgg Bebelsheim-Wittersheim, war trotzdem rundum zufrieden mit dem Abend. „Wir hatten fast 600 Zuschauer, die organisatorische Arbeit von zwei Tagen hat sich gelohnt“, resümierte er nach Spielschluss zufrieden

Marc Schaber, 21. Januar 2010

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 21. Januar 2010, Lokalteil St. Ingbert, Seite C9

 
 designed by matz1n9er © 10/03