Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Blickweiler bleibt weiter Tabellenführer    [Ändern]

3:0-Erfolg beim Lokalderby in Blieskastel. In der Kreisliga A - Bliestal trafen am Sonntag die beiden Nachbarvereine des SC Blieskastel/Lautzkirchen und SV Blickweiler aufeinander. Seit vielen Jahren hat es diese Begegnung als Punktspiel nicht mehr gegeben, spielten beide doch jahrelang in verschiedenen Spielklassen.

Ohne die beiden Stammspieler Steffen Noserke und Alexander Wenzel musste Blieskastel den Spitzenreiter der Liga empfangen. "Wir sind guter Dinge, dass wir dem Tabellenführer Paroli bieten können", meinte der Blieskasteler Trainer Horst Wenzel vor der Partie, denn wir haben gut trainiert und wollen vor heimischen Publikum unsere Stärke beweisen". Kaum hatte Schiedsrichter Benjamin Quirin die Partie angepfiffen, gab es schon den ersten Paukenschlag. Ein einheimischer Akteur spielte den Ball so unglücklich zu seinem Torhüter zurück, dass die Lederkugel in das Blieskasteler Tor kullerte.
Nach 15 Sekunden war mein ganzes Konzept ein Fall für den Papierkorb“, meinte dazu Wenzel. Die Blieskasteler drängten nun vehement auf den Ausgleich, doch die Gästeabwehr um Libero Eric Werny stand sehr sicher und ließ kaum nennenswerte Tormöglichkeiten zu.
Die Elf von Spielertrainer Steffen Schreiner verlegte sich ganz auf ihr gekonntes Konterspiel und hatte in der ersten Halbzeit noch zwei prima Torchancen. Alexander Keller steuerte in der 39. Minute allein auf den Blieskasteler Torhüter Dirk Hussong zu, doch der erfahrene Keeper konnte die Gefahr abwenden. Kurz darauf köpfte Achim Lohr einen Eckball knapp über das Gehäuse der Heimelf. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Blickweiler die torgefährlichere Mannschaft. So brannte es in der 53. Minute im Blieskasteler Strafraum lichterloh. Doch der Pfosten rettete. In der 64. Minute war es so weit. Einen weiten Ball aus der Abwehr nahm Mittelstürmer Peter Motsch geschickt auf, lief noch ein paar Meter und ließ mit einem Flachschuss dem Blieskasteler Torhüter keine Abwehrchance.





Der beste Spieler auf dem Platz, Christian Gries, machte mit seinem Treffer in der 86. Minute den 3:0-Erfolg des Spitzenreiters perfekt. "Blickweiler hat verdient die Punkte mitgenommen", meinte Trainer Wenzel.

Marc Schaber, 21. Oktober 2004

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 19. Oktober 2004, St. Ingberter Lokalteil, Seite B6

 
 designed by matz1n9er © 10/03