Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Stadtmeisterschaft: Biesingen löst DJK ab    [Ändern]

Bezirkligist gewinnt Blieskasteler Fußball-Stadtmeisterschaft gegen den SV Altheim - Bezirksligist FV Biesingen ist neuer Blieskasteler Fußball-Stadtmeister. Drei Mal in Folge hatte die DJK Ballweiler den Titel gewonnen, diesmal musste sich der Landesligist mit Platz drei zufrieden geben.

Während der Blieskasteler Fußball-Stadtmeisterschaft zum 60-jährigen Bestehen des SV Wolfersheim wurde das Team um Thomas Krebs und Jürgen Weber für die vorzügliche Organisation an den sechs Spieltagen gelobt. Ärgerlich lediglich die kurzfristige Absage des FC Niederwürzbach zur Zwischenrundenpartie wegen – Spielermangel. In den übrigen Partien war Spannung garantiert. In 14 Partien fielen acht Entscheidungen erst im Elfmeterschießen.
Im Eröffnungsspiel leistete die junge Truppe des SV Wolfersheim der DJK Ballweiler große Gegenwehr, ehe der 2:0-Sieg des Titelverteidigers feststand. Mit einem Elfmeter zum 2:1 sicherte Michael Scheller dem FV Biesingen gegen den SV Alschbach das Weiterkommen, das auch dem SV Altheim als bester Verlierer der 13 teilnehmenden Teams gelang.
Das Halbfinale bescherte zwei reizvolle Lokalderbys. Die DJK Ballweiler I unterlag dabei dem FV Biesingen 5:6 und der SV Altheim gewann gegen die SG Medelsheim/Brenschelbach. Im Spiel um Platz drei führte die SG Medelsheim gegen DJK Ballweiler zwar früh 2:0, am Ende hatte jedoch die zwei Klassen höher spielende DJK durch Tore von Daniel Rebmann, Lucien Breyer, Jörg Wachall und Alexander Henrich mit 4:3 die Nase vorne. Steffen Schwarz (2) und Andreas Weber trafen für die SG.

Hauck trifft die Latte

Im Endspiel zwischen dem FV Biesingen und dem SV Altheim zeigte der Bezirkligist, der mit Routinier Stefan Alexander (44 Jahre) den ältesten Akteur des Turniers stellte, zunächst das druckvollere Spiel und führte durch Jörg Stenger (22.) mit 1:0. Bei weiteren Möglichkeiten konnte sich SVA-Keeper Oliver Meiser wiederholt auszeichnen. Nach dem Wechsel gelang Jan Keller (63.) mit einem gefühlvollen Heber der Ausgleich und Rüdiger Hauck (80.) traf nur die Latte. Beim Elfmeterschießen parierte Biesingens Torhüter Christian Ramelli den fünften Strafstoß, ehe Sascha Kessler zum umjubelten FVB-Siegtreffer traf und dem neuen Trainer Frank Bleibtreu einen gelungenen Einstand bescherte.





Und noch ein weiterer Artikel aus der Saarbrücker Zeitung vom gleichen Tag:

Im Rahmen seines 60-jährigen Bestehens war der SV Wolfersheim Ausrichter der Titelkämpfe. Für das SVW- Team um Thomas Krebs und Jürgen Weber gab es viele Komplimente, denn dank der vorzüglichen Organisation waren die sechs Spieltage reine Festtage. Ärger brachte lediglich die kurzfristige Absage des FC Niederwürzbach zum Spiel der Zwischenrunde - Spielermangel nannte der Verein als Grund. Aber auch ohne den FCN kamen die Zuschauer auf ihre Kosten, denn Spannung garantierten in den 14 Partien allein acht Entscheidungen durch das notwendige Elfmeterschießen.
Im Eröffnungsspiel hielt die junge Truppe des Veranstalters gegen die DJK Ballweiler prima mit, unterlag aber letztlich 0:2. Mit einem Elfmeter zum 2:1 sicherte Michael Scheller dem FV Biesingen gegen den SV Alschbach das Weiterkommen, das auch dem SV Altheim als bester Verlierer der 13 teilnehmenden Teams gelang. Das Halbfinale bescherte zwei reizvolle Lokalderbys. Die DJK Ballweiler I unterlag dabei dem FV Biesingen 5:6 und der SV Altheim gewann gegen die SG Parr Medelsheim/Brenschelbach. Im Spiel um Platz drei führte die SG Parr gegen die DJK Ballweiler zwar früh 2:0, am Ende hatte jedoch die zwei Klassen höher spielende DJK durch Tore von Daniel Rebmann, Lucien Breyer, Jörg Wachall und Alexander Henrich mit 4:3 die Nase vorne. Steffen Schwarz (2) und Andreas Weber waren für die Strobel- Elf erfolgreich.
Im Endspiel zwischen dem FV Biesingen und dem SV Altheim zeigte der FV Biesingen, der mit Routinier Stefan Alexander (44) den ältesten Akteur des Turniers stellte, in Hälfte eins das druckvollere Spiel nach vorne und führte durch Jörg Stenger(22.Minute) nach Vorarbeit von Karsten Walle verdient mit 1:0, bei weitere Möglichkeiten konnte sich SVA- Keeper Oliver Meiser wiederholt auszeichnen. Nach dem Wechsel fand der SV Altheim immer besser ins Spiel. Mit gefühlvollem Heber gelang Jan Keller(63.) der Ausgleich und Rüdiger Hauck (80.) traf die Latte. So hieß es beim Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters Pascal Kreutz 1:1. Beim fälligen Elfmeterschießen parierte Biesingens Christian Ramelli den fünften Strafstoß, ehe Sascha Kessler zum umjubelten FVB- Siegtreffer traf und dem neuen Trainer Frank Bleibtreu einen gelungenen Einstand bescherte. In einem Einlagespiel blieb die Ü 65 Bliestal gegen den ATSV Saarbrücken durch einen Treffer von Herbert Eifler, nach Pass von Bernhard Dasch, siegreich. Groß war das Zuschauer-Interesse an den insgesamt sechs Spieltagen.

Marc Schaber, 5. August 2008

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, Lokalteil St. Ingbert, 5. August 2008, Seite C5

 
 designed by matz1n9er © 10/03