Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Zwei „Urlauber“ fehlen    [Ändern]

Kreisliga A: Blickweiler mit geändertem Team gegen Altheim. An der Tabellenspitze der Kreisliga A Bliestal marschieren die SF Walsheim und der SV Blickweiler, jeweils mit 20 Punkten, im Gleichschritt.

Blickweiler. An der Tabellenspitze der Kreisliga A Bliestal marschieren die SF Walsheim und der SV Blickweiler, jeweils mit 20 Punkten, im Gleichschritt. Auf Ausrutscher warten dich dahinter der SC Blieskastel und der SV Breitfurt, beide mit 17 Zählern. Der SV Blickwieler hat im Heimspiel den SV Altheim zu Gast. „Dies wird für uns kein leichtes Spiel, schließlich haben die Altheimer am Sonntag gewonnen und zuvor in Breitfurt Moral bewiesen, als sie aus einem 0:3 ein 3:3 machten“, warnt Blickweilers Spielertrainer Steffen Schreiner, der sich mit dem bisherigen
Saisonverlauf zufrieden zeigt. Die Neuzugänge Stephan Sailer und Achim Lohr (zurück von der SpVgg. Bebelsheim), Christian Gries (SV Martinshöhe)
und Daniel Fuhrmann (SC Blieskastel) haben sich Stammplätze erkämpft. „Allerdings mussten wir bisher ständig in anderer Aufstellung antreten“, weist Schreiner auf Urlaub, Verletzung und die zwei Platzverweise gegen Reinheim hin. Das Manko seines Teams sei die Chancenverwertung. „Gehen wir nämlich frühzeitig in Führung, läuft unser Spiel und wir haben es gegen jeden Gegner leichter.“ Gegen den SV Altheim strebe der SVB jedenfalls den dritten Heimsieg an. Markus Blaumeiser und Daniel Fuhrmann sind angeschlagen und daher fraglich, fehlen werden auf jeden Fall die Urlauber Peter Motsch und Hans- Peter Harz, der als Libero und Organisator der Abwehr mit seiner Erfahrung überzeugt – erst acht Gegentreffer unterstreichen dies.

Marc Schaber, 9. Oktober 2004

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, St. Ingberter Lokalteil, 9./10. Oktober 2004, Seite B8

 
 designed by matz1n9er © 10/03