Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
FC Rastpfuhl gewinnt das Auersmacher Turnier    [Ändern]

B-Ligist schnappt den favorisierten Vereinen den Sieg weg – Gastgeber wird Masters-Finale in Homburg-Erbach wohl verpassen - Was für ein Auftritt des FC Rastpfuhl: Der Tabellenführer der Kreisliga B Saarbrücken hat das Masters-Turnier des SV Auersmacher gewonnen und in der Endrunde gleich zwei Verbandsligisten geschlagen.

Kleinblittersdorf. „Das ist ja wie im Märchen. Ich kann immer noch nicht glauben, dass wir hier gewonnen haben“, sagte Vincenzo Gagliardi, Trainer des FC Rastpfuhl, nach der Siegerehrung des 24. Kurt-Doub-Gedächtnisturniers des SV Auersmacher. Beim größten Turnier der Masters-Qualifikations-Serie am vergangenen Wochenende verzauberte der B-Ligist die Zuschauer – und vor allem die renommierten Hallenteams. Titelverteidiger SV Auersmacher war das erste Opfer. Im Viertelfinale führte der FC Rastpfuhl bereits nach vier Minuten mit 3:0 gegen den Verbandsligisten, und danach war Schäfer-Zeit in Kleinblittersdorf: Der Torhüter des Tabellenführers der Kreisliga B Saarbrücken brachte das Team des Ausrichters mit unglaublichen Paraden zur Verzweiflung. Die Quittung: Ein 3:1-Sieg des FC, womit der SV Auersmacher seine Hoffnungen auf eine Masters-Teilnahme wohl begrabenkann. „Es besteht zwar noch eine theoretische Chance, dass wir uns qualifizieren, doch mit der gezeigten Leistung haben wir auf dem Masters nichts zu suchen“, fand SVA-Trainer Jörn Birster klare Worte.
Da sich auch Turnierfavorit SV Bübingen im Viertelfinale mit einer 2:3-Niederlage gegen die SF Saarbrücken verabschiedete, war das Traumfinale SVAuersmacher gegen SV Bübingen schon am Nachmittag geplatzt. Dieser Umstand tat zwar der Stimmung in der mit 300 Zuschauern ausverkauften Spiel- und Sporthalle einen Abbruch, doch das war den 20 Fans des FC Rastpfuhl egal. Die peitschten ihr Team auch im Halbfinale gegen die SF Saarbrücken nach vorne. Mit Erfolg: 5:2 hieß es am Ende für den B-Ligisten. „Ich glaube, wir haben einen Lauf“, kommentierte Rastpfuhls Torjäger Andy Breuer den Finaleinzug mit einem Augenzwinkern.





Im zweiten Halbfinale fiel die Entscheidung zwischen der SV Elversberg und dem FC Riegelsberg erst im Siebenmeterschießen. Mit 8:6 setzten sich die Riegelsberger durch, mussten aber gegen den FC Rastpfuhl gewinnen, um sich die Chancen fürs Masters zu erhalten. Doch eine Minute vor dem Turnierende waren auch die Hoffnungen des FC Riegelsberg dahin. Andy Breuer erzielte das 3:2 für das Sensations-Team. „Wir haben zwar das Masters der Kleinen gewonnen, aber ein Turnier dieser Klasse zu gewinnen, ist unglaublich. Jetzt versuchen wir noch, Stadtmeister zu werden“, so Trainer Gagliardi.

Weiterführende links:

Eigener Spielbericht

Marc Schaber, 15. Januar 2008

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 15. Januar 2008, Lokalteil Saarbrücken, Seite C8

 
 designed by matz1n9er © 10/03