Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Alschbach als faire Verlierer    [Ändern]

Schwere Verletzung überschattete Entscheidungsspiel der Kreisliga A Bliestal, das Brenschelbach gewann - Das Entscheidungsspiel um den Abstieg aus der Kreisliga A Bliestal fand ein vorzeitiges Ende. Der SV Alschbach verzichtete nach einer schweren Verletzung seines Spielers Markus Rothermel auf die Fortsetzung der Parte, die 3:1 für den SV Brenschelbach stand. Im Verlauf des Spieles kam es zu einigen brisanten Szenen und Schiedsrichter-Entscheidungen.

Ballweiler. 1200 Zuschauer, einschließlich Frauen und Jugend, lockte das Entscheidungsspiel in der Kreisliga A Bliestal zwischen dem SV Alschbach und dem SV Brenschelbach auf die Rasenanlage Ballweiler. Trotz der Brisanz ging es letztlich fair zu. Für Diskussionen sorgten lediglich einige umstrittene Entscheidungen des Schiedsrichter-Gespanns, die auch neutrale Zuschauer nicht nachvollziehen konnten.
In beiden Teams standen in den Abwehrzentren mit Peter Rubeck beim SVB und Ralf Scheller Routiniers. Die ersten Chancen gab es nach Freistößen durch Daniel Lissner (SVA) und Rubeck. In der 14. Minute setzte sich Markus Rothermel (SVA) über rechts durch, seine Vorlage verpasste Christian Abel knapp. Nach Eckball auf der anderen Seite zielte Rainer Schlachter Zentimeter drüber. Nach einem Konter der Brenschelbacher kam Patrik Holzhauser im Strafraum frei zum Schuss, säbelte jedoch über das Leder. Nach einer knappen halben Stunde dann die erste strittige Szene: Nach einem Zweikampf zwischen Sascha Gebele (SVA) und dem wuchtigen Rainer Braun entschied der Referee überraschend auf Elfmeter und auf rot für den Alschbacher. Peter Rubeck vollstreckte sicher zum 1:0 für den SVB. Holzhauser hätte die Führung ausbauen können, scheiterte aber an Keeper Blatt.



Trotz Unterzahl spielte Alschbach munter mit, stellte die Weichen auf Angriff und hatte so in der Folge gar die besseren Möglichkeiten. So Mathias Schwarz nach Einzelleistung mit Heber und Lissner, der gleich zwei Mal den starken Oliver Leiner im SVB-Tor zu spektakulärer Fußabwehr zwang. Seine Vorderleute mussten in dieser Phase einen Stapel Defensivaufgaben lösen. Nach dem Pausensprudel meldete sich der SVB zunächst durch Christopher Schwartz zurück, er verfehlte um Zentimeter. In der 53. Minute der Ausgleich. Markus Blatt tankte sich über rechts durch, seine Vorlage nutzte Mathias Schwarz zu einem "Billard-Tor". Ebenfalls über die rechte Seite bereitete der SVB’ler Schwartz in der 58. Minute die erneute Führung vor – seinen Rückpass von der Torauslinie ballerte Braun zum 1:2 in die Maschen. Nach 62 Minuten das 1:3. Der eingewechselte Christian Holzhauser setzte einen Schuss aus 16 Metern an die Latte zu einem so genannten Wembley-Tor. Der Brenschelbacher Jubel kam spät – erst auf das Zeichen seines Assistenten entschied der Schiedsrichter auf Tor. "Der war nie hinter der Linie" - das Urteil der in Torhöhe stehenden Zuschauer fiel eindeutig aus, war jedoch nur noch Nebensache. Denn der verletzte Markus Rothermel wurde 24 Minuten lang auf dem Platz behandelt und musste danach mit schwerer Gehirnerschütterung und Nasenbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden.
Der SV Alschbach verzichtet auf die Fortsetzung des Spiels, wir können in dieser Situation nicht mehr weiterspielen“, teilte SVA-Vorstand Alban Degel nach Rücksprache mit der Mannschaft Klassenleiter Karl-Heinz Martin mit. Nach langen Diskussionen wurde die Partie dann offiziell abgepfiffen und Alschbach als Absteiger festgestellt. Der SVA zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte dem Gegner zum Klassenerhalt. Doch die Saison-Posse der Kreisliga A durch den Verband (unsere Zeitung berichtete) geht weiter in den hoffentlich letzten Akt und lässt auch die tüchtigen Alschbacher nochmals hoffen: An diesem Mittwochabend wird in Beeden nach vier langen Wochen über das Gnadengesuch der betroffenen Vereine (Erhöhung auf 17 Teams als Klassenstärke) endgültig beschlossen.

Aufstellungen:

SV Brenschelbach: Oliver Leiner, Patrik Länger, Stephan Neumüller, (eingewechselt Sven Becker) Steffen Schmidt, Peter Rubeck, Frank Zimmermann, Christopher Schwartz, Florian Lang, Patrik Holzhauser, (Christian Holzhauser), Rainer Schlachter, Rainer Braun
SV Alschbach: Karsten Blatt, Rainer Klein, Sascha Gebele, Andreas Waldhauser, Daniel Rudolph (Thomas Ilga), Daniel Lissner, Markus Rothermel, Ralf Scheller, Markus Blatt, Christian Abel, Mathias Schwarz. Schiedsrichter: Raphael Haliczak, Tus Lappentascherhof,
Zuschauer: 1200

Weitere Artikel:

Bericht von www.scb.de.tc

Marc Schaber, 14. Juni 2005

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, Di. 14. Juni 2005, Lokalteil St. Ingbert, Seite B5