Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
28. Blieskastler Altstadtfest vom 17. bis 19. Juni    [Ändern]

Die Stadt Blieskastel feiert von Freitag, dem 17. bis Sonntag, dem 19. Juni mit ihren Gästen das 28. Blieskasteler Altstadtfest. Dazu wurde vom Kulturamt wieder ein umfassendes - für jeden Geschmack bestimmtes - Unterhaltungsprogramm zusammengestellt. Auf drei Bühnen wird Unterhaltung der unterschiedlichsten Stilrichtung geboten. Zusätzlich wird in der Alten Marktstraße in Zusammenarbeit mit Rab’atz eine Spielstraße mit 15 bis 20 verschiedenen Kinderspielen aufgestellt.

An zwei Abenden ist auch der bekannte „Roverkeller“ in der Saargemünder Straße geöffnet. Eröffnet wird das Fest am Freitag um 19.00 Uhr durch Bürgermeister Dr. Moschel mit einem Fassanstich und Salutschüssen durch den Schützenverein Blieskastel auf dem Paradeplatz. Im Anschluss daran beginnt auf allen Bühnen das Musikprogramm. Es bietet Rock, Pop, Oldies, Samba und Merengue, Jazz und Swing, Blasmusik und Blues.

Alle Besucher werden darauf hingewiesen, daß die Sperrstunde freitags und samstags auf 3.00 Uhr festgelegt wurde, sonntags endet das Blieskasteler Altstadtfest um 1.00 Uhr. Das Musikprogramm auf den Bühnen und an den Ständen läuft freitags und samstags bis 0.00 Uhr, sonntags endet die musikalische Unterhaltung um 23.00 Uhr. Ein Securitydienst sorgt für die Einhaltung der Nachtruhe.

Download: Programm Altstadtfest 2005

Sperrung der Innenstadt beim 28. Blieskasteler Altstadtfest

- Autos behindern oft den Aufbau -
Wie bereits mitgeteilt, beginnt der Aufbau der Stände beim Blieskasteler Altstadtfest am Donnerstag, dem 16. Juni ab 18 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist auch die Sondernutzungserlaubnis im Altstadtbereich aufgehoben. Der endgültige Aufbau beginnt am Freitag, dem 17. Juni ab 08.00 Uhr. Die Innenstadt ist am Freitag, dem 17. Juni ab 06.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Anwohner sowie die in der Innenstadt Beschäftigten werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des Festbereiches abzustellen, der sich vom Luitpoldplatz bis zur Bliesgau-Festhalle und durch die gesamte Kardinal-Wendel-Straße erstreckt.

Der Parkplatz an der Florianstraße steht den Besuchern zur Verfügung.



Organisatorisches

Der Festbereich erstreckt sich vom Luitpoldplatz am Amtsgericht bis zur Bliesgau-Festhalle und umfasst die Kardinal-Wendel-Straße, die Von der Leyen-Straße, die Zweibrücker Straße, die Poststraße, die Alte Marktstraße, die Straße an der Stadtmauer sowie einen Teil der Pfarrgasse und der Schlossbergstraße. Dieser Bereich wird ab Freitagmorgen 06.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt darf der Festbereich nur noch von Einsatzfahrzeugen der Polizei, Feuerwehr und sonstigen Hilfsdiensten befahren werden. Die Bewohner der Innenstadt werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb des gesperrten Bereiches zu parken, Standbetreiber dürfen nur zu bestimmten Zeiten den Festbereich befahren. Nach der Straßensperrung im Innenstadtbereich tritt ab 06.00 Uhr auch die Einbahnregelung in der Bliesgaustraße (aus Richtung Lautzkirchen) und der Florianstraße (in Richtung Lautzkirchen) inkraft.

Zur Aufrechterhaltung des Durchgangsverkehrs sind in mehreren Straßen Halteverbote angeordnet. Absolutes Halteverbot besteht in der B 423 ab Felsenkeller bis zum Rathaus 3 (ehemaliges Finanzamt) auf beiden Seiten, vor dem Amtsgericht und in der Bliesgaustraße ab Anwesen Rieß in Richtung Innenstadt, sowie an den Feuerwehrausfahrten in der Bliesgau- und der Florianstraße. In diesen Bereichen und an den Zufahrten zum Festgelände werden von der Polizei Kontrollen durchgeführt, um einen reibungslosen Ablauf der Verkehrsströme zu gewähren. Die Verkehrsteilnehmer werden deshalb aufgefordert, den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten.

Für die Besucher stehen Parkplätze in genügender Zahl zur Verfügung. Um den Fahrzeugverkehr im Innenstadtbereich in Grenzen zu halten, werden die Verkehrsteilnehmer gebeten, die Parkplätze an den Zufahrtsstraßen in Anspruch zu nehmen. Diese sind ausreichend und rechzeitig ausgeschildert. Folgende Parkplätze stehen zur Verfügung: Aus Richtung Biesingen die Parkplätze am Kapuzinerkloster und an der Orangerie (Schloßbergstraße) über die Tiergartenstraße, aus Richtung Mimbach die Parkplätze am Freizeitzentrum Bliesaue und auf dem Gewerbegebiet Auf Scharlen, aus Richtung Webenheim das Bauernfestgelände und nach Geschäftsschluß die Parkplätze an ALDI- und Neukauf, aus Richtung Lautzkirchen die Parkplätze an der Florianstraße. Die Verkehrsteilnehmer werden dringend gebeten, die an ihrer Anfahrtsstrecke befindlichen Parkplätze anzufahren, sie ersparen sich dadurch unnötigen Ärger und lange Wartezeiten.

Die Taxiplätze werden während der Zeit des Altstadtfestes entlang des ehemaligen Bahnhofgeländes eingerichtet. Behindertenparkplätze stehen hinter der Kreissparkasse und vor dem Drogeriemarkt Schlecker in der Bahnhofstraße zur Verfügung. Motorräder können in der Umfahrt der Bliesgau-Festhalle geparkt werden.

Die Zufahrten zum Festbereich sind freizuhalten, um Einsätze von Rettungsfahrzeugen nicht zu behindern.

Baby-Wickelraum und der Bereitschaftsdienst des DRK Blieskastel sind im kleinen Sitzungsaal des Rathauses I eingerichtet.

Sonderfahrten zum Altstadtfest in Blieskastel

Für die Besucher des diesjährigen Blieskasteler Altstadtfestes vom 17. bis 19. Juni, die die Festtage ohne Parkplatz- und Führerscheinsorgen genießen wollen, setzt die Stadt Blieskastel wieder Sonderbusse ein. Es werden alle Blieskasteler Stadtteile angbebunden. Zwei bis drei Hinfahrten freitags und samstags, sonntags bis zu sechs Fahrten zum Altstadtfest und bis zu vier Rückfahrten im Stundentakt bis spät in die Nacht, sorgen für ein optimales Angebot über die Festtage. In den Sonderbussen gelten die üblichen Fahrpreise, ebenso der Bliestal-Pass. Zeitkarten werden anerkannt. Ortsteilbezogene Fahrpläne werden rechtzeitig in den Blieskasteler Nachrichten veröffentlicht. Die Stadt Blieskastel weist daraufhin, daß in den Bussen Kontrollen durchgeführt werden und bittet die Fahrgäste, ihre Fahrscheine bis zum Ende der jeweiligen Fahrt aufzubewahren.

Marc Schaber, 13. Juni 2005

Quelle: 

www.blieskastel.de - Internetpräsenz der Stadt Blieskastel im Juni 2005

 
 designed by matz1n9er © 10/03