Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
FSV Jägersburg gewinnt DJK-Masters    [Ändern]

Faire Spiele und mit dem FSV Jägersburg einen verdienten Sieger sahen die Zuschauer am vergangenen Wochenende beim Hallenturnier der DJK Ballweiler-Wecklingen. Für Finalist SpVgg. Einöd-Ingweiler war es die erste Hallen-Niederlage in diesem Winter.

Saarlandligist FSV Jägersburg hat sich zum dritten Mal in Folge den Sieg beim Qualifikationsturnier der DJK Ballweiler-Wecklingen für das 19. Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes gesichert. 6:4 gewann die Elf von Trainer Marco Emich am Sonntagabend im Blieskasteler Freizeitzentrum das Finale gegen die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler. Damit nahm der FSV auch Revanche für die bei der Stadtmeisterschaft erlittene 1:4-Finalniederlage.

Nachdem der Landesligist im Finale durch Pasquale Varsalona (5.) und Frank Schwitzer (7.) schnell mit 2:0 in Führung gegangen war, drehten Edmund Derri (8.), Daniel Dahl (11.) und Sascha Meyer (12.) das Spiel. Kurz vor der Schlusssirene erzwang Schwitzer die Verlängerung. Kaum hatte Schiedsrichter Klaus Schmitt die Partie wieder freigegeben, schoss Jonas Spang binnen weniger Sekunden die 5:3-Führung heraus und Andreas Sorg (18.) legte den sechsten Jägersburger Treffer nach.

Varsalonas zweiter Treffer in der Schlussminute war dann nur noch Ergebniskorrektur und gleichzeitig der 333. Treffer im 58. Spiel des 4. Volksbank Saarpfalz- und Famecha-Cup des Verbandsligisten Ballweiler. Für Einöd war es im 21. Hallenspiel der Saison die erste Niederlage.

FSV-Trainer Emich: „Das war ein verdienter Turniersieg, wir haben eine gute Mannschaftsleistung gezeigt.“ Gemeinsam mit dem SV St. Ingbert (gegen den FV Biesingen) hat Jägersburg gegen den VfB Hüttigweiler II mit 12:2 den höchsten Turniersieg gefeiert. Gastgeber Ballweiler war im Halbfinale gegen Jägersburg nach einer 2:0-Führung mit 2:3 ausgeschieden, konnte aber im kleinen Finale mit einem 6:4 gegen den Oberligisten SVN Zweibrücken, der mit einer jungen und mit A-Jugend-Spielern verstärkten Mannschaft angetreten war, zumindest den dritten Platz erreichen. Die DJK-Torschützen waren Carsten Trapp (2), Damir Schumacher, Torwart Lukas Gockel, Christian Esser und Kevin Gintz, während René Müller (3) und Jan Seffrin für die Pfälzer trafen. Die Zweibrücker waren zuvor im Semifinale mit 1:6 von Einöd deklassiert worden.

Thomas Stopp, Vorsitzender der DJK Ballweiler-Wecklingen, zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Turniers, das an beiden Tagen von rund 500 Zuschauern verfolgt worden war. „Die Favoriten haben sich in der Gruppenphase durchgesetzt, die großen Überraschungen sind ausgeblieben und wir haben teilweise hochklassigen Fußballsport gesehen.“ Insbesondere lobte Stopp die Fairness der Akteure. Es gab keinen Platzverweis. Einziger Wermutstrophen: Der SV Reiskirchen war nach seiner Qualifikation für die zweite Gruppenphase nicht mehr angetreten. Stopp kündigte an, dass das nächste Turnier im kommenden Jahr eine Woche früher am Wochenende 14. und 15. Januar stattfinden werde. (Quelle: Pfälzer Merkur, 25. Januar 2011)


Aus der SZ:

Der FSV Jägersburg hat am vergangenen Sonntagabend bereits zum dritten Mal in Serie den Volksbanken-Saarpfalz-und-Famecha-Cup der DJK Ballweiler-Wecklingen im Freizeitzentrum Blieskastel gewonnen. Im Finale dieses Qualifikationsturniers zum 19. Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes am 6. Februar in Völklingen setzte sich die Mannschaft von Trainer Marco Emich mit 6:4 nach Verlängerung gegen den Landesligisten SpVgg. Einöd-Ingweiler durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 3:3 gestanden. Für Jägersburg waren Edmond Derri, der fliegende Torwart Daniel Dahl und Sascha Meyer erfolgreich. Die Einöder Tore gingen auf das Konto von Frank Schweitzer (2) sowie Pasquale Varsalona. In der Verlängerung schossen Jonas Spang, Meyer und Andreas Sorg den FSV mit 6:3 in Front, Varsalona blieb mit dem Treffer zum 4:6 nur noch Ergebniskosmetik.

Der Sieger erhielt ein Preisgeld von 700 Euro, während sich die Einöder über 350 Euro freuten. „Wir haben sowohl im Halbfinale als auch im Endspiel einen 0:2-Rückstand umgedreht und am Ende auch verdient das Turnier gewonnen“, freute sich Emich. Für die Einöder war es nach den beiden Turniersiegen in Homburg-Erbach (Masters-Turnier SV Reiskirchen/SG Erbach und Homburger Stadtmeisterschaft) die erste Niederlage in dieser Hallensaison überhaupt. „Wir haben im Finale am Anfang leider zu viele Chancen vergeben. Jägersburg hat sich dann gesteigert und verdient das Endspiel gewonnen. Dennoch hatten wir hier riesigen Spaß“, meinte Einöds Spieler Abdelilah Settah.




Rang drei holte sich Gastgeber DJK Ballweiler-Wecklingen I durch einen 6:4-Erfolg gegen die starke A-Jugend des Oberligisten SVN Zweibrücken. Die Ballweiler Treffer schossen Carsten Trapp (2), Damir Schumacher, Lukas Gockel, Christian Esser und Kevin Gintz. Im ersten Halbfinale hatten Bülent Baykara und Daniel Ruschmann Ballweiler gegen Jägersburg bereits mit 2:0 in Führung gebracht, ehe Lars Knobloch, Sorg und Meyer noch den Spieß umdrehten. Danach fegte Einöd den SVN mit 6:1 aus der Halle. Erfolgreich waren der überragende Frank Schweitzer (5) und Pasquale Varsalona.

Mit Ausnahme des SV Reiskirchen, der am zweiten Turniertag aufgrund von Spielermangel nicht mehr an der Zwischenrunde teilnehmen konnte, waren sämtliche 24 Mannschaften erschienen. „Wir hatten insgesamt 500 Zuschauer in der Halle, die 333 Tore und durchweg faire Spiele ohne eine einzige Rote Karte sahen. Die vier besten Mannschaften des Turniers standen auch im Halbfinale“, bilanzierte Organisator Thomas Stopp von der DJK Ballweiler zufrieden.


4. Volksbanken-Saarpfalz-und-Famecha-Cup der DJK Ballweiler-Wecklingen im Freizeitzentrum Blieskastel


Vorrunde:

Gruppe 1: SV Rohrbach – SV Reiskirchen 1:2, FV Biesingen – FC Bierbach 3:0, Rohrbach – Biesingen 2:3, Reiskirchen – Bierbach 4:3, Bierbach – Rohrbach 3:4, Reiskirchen – Biesingen 2:4.

Gruppe 2: SC Viktoria Hühnerfeld II – SVN Zweibrücken 0:7, Spvgg. Einöd-Ingweiler – Hühnerfeld II 9:1, Zweibrücken – SG Erbach 6:2, Zweibrücken – Einöd-Ingweiler 1:5, Erbach – Hühnerfeld 6:0, Erbach – Einöd-Ingweiler 2:5.

Gruppe 3: FSV Jägersburg – DJK Ballweiler-Wecklingen II 5:2, SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Bexbach 2:5, Jägersburg – Herbitzheim-Bliesdalheim 7:0, Ballweiler-Wecklingen II – Bexbach 3:4, Bexbach – Jägersburg 2:6, Ballweiler-Wecklingen II – Herbitzheim-Bliesdalheim 1:0. Gruppe 4: FC Palatia Limbach – SV Altheim-Böckweiler 4:1, SV Hellas Bildstock – TSC Zweibrücken 2:1, Limbach – Zweibrücken 1:2, Altheim-Böckweiler – Bildstock 3:0, Bildstock – Limbach 3:2, Altheim-Böckweiler – Zweibrücken 3:6.

Gruppe 5: SV St. Ingbert – SC Blieskastel-Lautzkirchen 4:3, VfB Hüttigweiler – SVG Bebelsheim-Wittersheim 3:1, St. Ingbert – Hüttigweiler 3:2, Blieskastel-Lautzkirchen – Bebelsheim-Wittersheim 0:1, Bebelsheim-Wittersheim – St. Ingbert 1:5, Blieskastel-Lautzkirchen – Hüttigweiler 1:3. Gruppe 6: DJK Ballweiler-Wecklingen I – FSG Schiffweiler II 4:0, SC Brebach II – SV Blickweiler 2:0, Ballweiler-Wecklingen I – Brebach II 8:1, Schiffweiler II – Blickweiler 5:2, Blickweiler – Ballweiler-Wecklingen I 4:5, Schiffweiler II – Brebach II 1:4.


Zwischenrunde:

Gruppe 1: SV Reiskirchen aufgrund von Personalmangel nicht angetreten, Hüttigweiler II – Jägersburg 3:2, Jägersburg – Hüttigweiler II 12:2.

Gruppe 2: SVN Zweibrücken – TSC Zweibrücken 3:2, Ballweiler-Wecklingen I – SVN Zweibrücken 3:2, TSC Zweibrücken – DJK Ballweiler I 1:4.

Gruppe 3: Biesingen – Ballweiler-Wecklingen II 1:4, St. Ingbert – Biesingen 12:2, Ballweiler-Wecklingen II – St. Ingbert 2:4.

Gruppe 4: Einöd-Ingweiler – Limbach 4:3, Brebach II – Einöd 2:4, Limbach – Brebach II 3:0.


Viertelfinale: Jägersburg – Limbach 4:2, Ballweiler-Wecklingen I – Ballweiler-Wecklingen II 4:1, St. Ingbert – SVN Zweibrücken 2:4, Einöd-Ingweiler – Hüttigweiler II 4:3 nach Verlängerung.

Halbfinale: Jägersburg – Ballweiler-Wecklingen I 3:2, SVN Zweibrücken – Einöd-Ingweiler 1:6.

Spiel um Platz 3: Ballweiler-Wecklingen I – SVN Zweibrücken 6:4.

Finale: Jägersburg – Einöd-Ingweiler 6:4 n.V.

Marc Schaber, 25. Januar 2011

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 25. Januar 2011, Lokalteil St. Ingbert, Seite C6

 
 designed by matz1n9er © 10/03