Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Meyer ersetzt Leonhardt am Saisonende    [Ändern]

Paukenschlag in der Fußball-Bezirksliga Homburg: Obwohl der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit Rang sechs und 27 Punkten eine sehr ordentliche Vorrunde gespielt hat, muss Trainer Jörg Leonhardt am Saisonende seine Koffer packen. Sein Nachfolger steht bereits fest: Kommen soll Bernhard Meyer, der Trainer des Tabellenzweiten der Kreisliga A Bliestal DJK Ballweiler-Wecklingen II.

„Es ist im Fußball ja völlig normal, dass ein Verein neue Wege gehen will und einen Vertrag mit dem bisherigen Trainer nicht verlängert. Ich bin aber enttäuscht darüber, dass mir keine Gründe genannt wurden, warum ich gehen muss“, sagt Leonhardt. So hatte er den Vorstand bereits vor einiger Zeit angesprochen, wie es in der nächsten Runde weitergeht. „Als man mir sagte, der Vorstand sei sich darüber noch nicht ganz schlüssig, wusste ich, dass die Chancen einer möglichen Vertragsverlängerung bei lediglich 50 Prozent liegen. Man hat mir damals aber auch nicht gesagt, was ich anders machen soll. Und im Nachhinein wurden mir ebenfalls keine Gründe für diesen Schritt genannt“, ärgert sich der (Noch-)Trainer des SCB.

Leonhardt würde gerne bei einem anderen Verein als Übungsleiter weiterarbeiten – allerdings nicht um jeden Preis. Ich möchte etwas Langfristiges mit jungen Spielern aufbauen“, sagt der Blieskasteler Trainer, der seit eineinhalb Jahren dieses Amt ausübt und zuvor bereits zwei Runden lang Spieler beim SCB war.





Blieskastels Vorsitzender Günter Pusse lobt Leonhardts Arbeit. „Er bietet ein sehr abwechslungsreiches Training an. Dennoch ist der Trainingsbesuch zurückgegangen. Jörg hat nichts Gravierendes falsch gemacht, aber Kleinigkeiten haben den Ausschlag zu diesem Schritt gegeben. Vielleicht kann ein neuer Mann noch einmal ein paar Prozent mehr Leistung aus einzelnen Spielern herauskitzeln“, hofft Pusse.

Bernhard Meyer war mit dem Trainingsbesuch der zweiten und dritten Mannschaft in Ballweiler nicht zufrieden. „Wenn Woche für Woche lediglich acht bis zehn Spieler erscheinen, ist das eigentlich kein Training mehr, sondern nur noch eine Beschäftigungstherapie. Die Blieskasteler Vorstandsmitglieder und ich lagen gleich beim ersten Gespräch auf einer Wellenlänge“, sagt der 58-Jährige. Pusse erklärt, „dass Bernhard Meyer ein Trainer ist, der sehr gut mit jungen Spielern arbeiten kann. Da wir auch künftig auf viele junge Spieler setzen wollen, hat er eben sehr gut in unser Anforderungsprofil hineingepasst.“

Marc Schaber, 25. Dezember 2010

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 24. Dezember 2010

 
 designed by matz1n9er © 10/03