Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Pusse führt SC an Tabellenspitze    [Ändern]

Trotz der Tabellenführung bleibt Fußball-Bezirksligist SC Blieskastel-Lautzkirchen vorsichtig. Die stärkeren Gegner kommen erst jetzt, glaubt Trainer Jörg Leonhardt und sagt: „Am Sonntag werden die Karten neu gemischt.“

Die Fußballer des SC Blieskastel-Lautzkirchen führen nach drei Spieltagen in der Fußball-Bezirksliga Homburg die Tabelle an. Mit neun Zählern und 14:2 Toren stehen sie vor den punktgleichen Teams der DJK St. Ingbert und des SV Gersheim. „Dennoch gibt es bei uns keinerlei Grund, jetzt in Euphorie zu verfallen, denn wir sind bislang noch nicht richtig gefordert worden. Das wird sich in den beiden kommenden Auswärtsspielen in Reiskirchen und Beeden ändern“, ist sich SCB-Trainer Jörg Leonhardt sicher.

Der Club hat sich vor dieser Saison vor allem im Mittelfeld enorm verstärkt. So kehrte Peter Pusse vom Verbandsligisten DJK Ballweiler-Wecklingen zu seinem Heimatverein zurück. Der neue Spielführer trug zuvor auch das Trikot des Saarlandligisten FC Palatia Limbach. „Peter hat in seiner Zeit in Limbach und Ballweiler enorm viel dazugelernt. Er wird bei uns als zentraler Führungsspieler neidlos anerkannt“, sagt Leonhardt, der im Mittelfeld mit David Gentes (SV St. Ingbert), Patrick Stumpf (eigene Jugend), Michael Brüggenkamp (SG Herbitzheim-Bliesdalheim) und Yves Klein (DJK Ballweiler-Wecklingen) auch auf weitere starke Neuzugänge bauen kann. Ebenfalls im Mittelfeld am wohlsten fühlt sich Sebastian Kiefer aus der eigenen Jugend, der als Edeljoker immer wieder für frischen Wind sorgt. Im Angriff gesetzt ist Yannik Moschel, der aus der A-Jugend des FC Palatia Limbach kam.





Vor dem kommenden Gegner SV Reiskirchen (Sonntag, 15 Uhr) hat Jörg Leonhardt Respekt, aber keine Angst. „Dieses Team ist nach dem Abstieg aus der Landesliga im Großen und Ganzen zusammengeblieben und sehr erfahren. Am Sonntag werden die Karten neu gemischt. Meine Spieler müssen nun auch in dieser schweren Auswärtspartie ihr Spiel durchziehen“, fordert Blieskastels Coach.

Mit Michael Brüggenkamp und Yves Klein drohen ihm im Homburger Norden zwei wichtige Spieler auszufallen. Beide laborieren an Zerrungen im Oberschenkel. „Unser Kader für die erste Mannschaft besteht aus 19 Spielern. Zwei Ausfälle könnten wir also noch gut kompensieren. Mit Schrecken denke ich aber noch an die letzte Saison zurück, als wir riesiges Verletzungspech hatten und erst spät den Klassenerhalt perfekt machten“, meint Leonhardt.

Marc Schaber, 18. August 2010

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 18. August 2010, Lokalteil St. Ingbert, Seite C3