Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Altstadtfest begeistert die Besucher    [Ändern]

Gefühlt waren es „ein paar“ Besucher weniger, die beim Blieskasteler Altstadtfest zur Eröffnung gute Unterhaltung fanden. Das kulinarische Angebot und die musikalischen Darbietungen hatten gegenüber früheren Jahren aber nicht an Attraktivität eingebüßt.

Das Blieskasteler Altstadtfest hat auch – bei vielleicht etwas weniger Besuchern – über die Jahre nicht an Attraktivität verloren. Wenngleich der Beginn nicht unter einem guten Stern stand: Am Nachmittag hatte die deutsche Nationalmannschaft überraschend ihr zweites Vorrundenspiel verloren, und der Fassbieranstich ging auch gründlich daneben. Zwar ist Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener inzwischen im Fassanschlagen geübt, aber beim Altstadtfest wollte der Zapfhahn dann wohl doch nicht richtig ins Fass. Zur Ehrenrettung sei erwähnt, dass sich dann gleich zwei Experten (Fredi Braun und Georg Schmitt) am Fass versuchten, den ersten Zapfhahn durch einen zweiten austauschen mussten, ehe die offensichtlich unvermeidlichen lauten Böllerschüsse den Beginn des 33. Altstadtfestes verkündeten.

Beim Fassbieranstich natürlich wieder reichlich Prominenz, alle Parteien hatten ihre Vertreter ebenso geschickt wie die Banken. Die Gäste konnten auch in diesem Jahr wieder unter einem reichhaltigen Angebot auswählen. Und damit sind wieder die kulinarischen Genüsse gemeint, die unterschiedlichsten Speisen und das reichhaltige Angebot an Getränken. Von der Rostwurst bis zum Grillschinken, von Crepes bis zu Tappas reichte das Angebot. Auch die Auswahl an Getränken überzeugte. Hier ebenso ein weites Spektrum vom klassischen Pils oder Weizenbier bis hin zu raffinierten Cocktails. Besondere Aufmerksamkeit galt dem ersten und echten Blieskasteler Klosterbräu. Gastronom Elmar Becker hatte die Idee zu diesem Spezialbier, das Bier wird nun auch in seinem Lokal Alt Schmidd ausgeschenkt, demnächst zudem im Blieskasteler Biergarten. Helles Lagerbier und ein dunkles, kräftiges und süffiges Bier wurden am Stand der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft (BKG) unter dem neuen Markenzeichen in eigens angefertigten Gläsern ausgeschenkt.





Aber auch das Musikangebot war wieder sehr vielfältig. Besonders überzeugend am Eröffnungsabend die „Brass Maschine“, eine auch international erfahrene Formation, die durch große Musikalität und einen tollen, perfekten Sound überzeugte. Aber es waren alle Musikgruppen toll, alle haben sie ihre Fans, die schon seit Jahren zum Teil immer wieder auf dem Altstadtfest auftreten und für Stimmung sorgen.

Eben ein solches Highlight war sicherlich auch die Spaßtruppe „Schaafa Sämpf“, die am Samstagabend für großartige Stimmung am Luitpoldplatz sorgten. Dennoch: „Gefühlt“ waren es in diesem Jahr weitaus weniger Gäste als bei vorherigen Festen. Das mag an der Fußball-WM gelegen haben. Familie Thoma beispielsweise hat das Fest dennoch genossen. Gaby Thoma stammt ursprünglich aus Blieskastel, seit Jahrzehnten wohnt sie im Schwarzwald. Aber wenn es einzurichten geht, verbindet sie ihren Heimatbesuch immer mit dem Altstadtfest: „Das ist wieder ganz besonders schön hier und ein tolles Erlebnis “, stellte sie auch am Freitagabend fest.

Marc Schaber, 23. Juni 2010

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 22. Juni 2010, Lokalteil St. Ingbert, Seite B3

 
 designed by matz1n9er © 10/03