Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Sparkassen Cup: Futsal sorgte für Hochstimmung    [Ändern]

Im vollbesetzten Sportzentrum von Blieskastel fand am vergangenen Wochenende der Sparkassen – Cup für Jugendmannschaften statt. Dabei sorgten sowohl die Nachwuchskicker und als auch die gut 2000 Zuschauer dafür, dass der Abschluss der diesjährigen Hallenrunde zu einem wahren Fußballfest wurde.

„Es ist ein Wahnsinn, welch tolle Stimmung über die beiden Veranstaltungstage hier herrschte. Die etwa 2000 Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Es wurde Futsal-Sport vom Feinsten geboten“, freute sich Marc Schaber vom Veranstalter SC Blieskastel, über den reibungslosen Ablauf der 22. Auflage der Landesmeisterschaften. Erstmals wurden die Titelkämpfe in der Spielform „Futsal“ ausgetragen. Ein Experiment das, nach den Erkenntnissen dieser Hallensaison als vollauf gelungen bezeichnet werden kann. Die Spiele standen spielerisch auf einem überaus hohen Niveau und waren von großer Fairness gekennzeichnet.





Am ersten Turniertag hatten als erstes die C-Junioren der JFG Saarschleife allen Grund zum jubeln, denn der erste Titel ging an sie. Nach zwei Erfolgen über den SV Beeden (2:1) und die JFG Marpingen (4:0), genügte ein 0:0 gegen den 1. FC Saarbrücken zum Titel. Nuhat Simsek im Tor der JFG Saarschleife wurde zum „Mann des Tages“ brachte er die Spieler des FCS im entscheidenden Spiel, mit einer Vielzahl toller Paraden schier zur Verzweiflung. JFG-Coach Volker Heintz war richtig stolz auf seine Truppe: “Wir kamen hierher um guten Fußball zu zeigen, und das ist uns wohl eindrucksvoll gelungen“. Als Lohn für die gute Leistung, wird die JFG Saarschleife, zusammen mit dem Vizemeister aus Marpingen, das Saarland bei den Süd-Westmeisterschaften am kommenden Sonntag in Mühlheim-Kärlich vertreten. Den Titel der B-Junioren sicherte sich der Nachwuchs des FSV Hilbringen. Nachdem man zunächst Bor. Neunkirchen und die JFG Marpingen mit 2:0 bezwingen konnte, geriet man gegen die SG Altenwald mit 0:2 in Rückstand. In der Schlussphase sorgte dann jedoch Tayfun Külekci mit zwei Treffern innerhalb von zwei Minuten für den vielumjubelten Ausgleich, der den Titelgewinn perfekt machte. Der letzte Titel des ersten Tages ging an die B-Mädchen des FSV Jägersburg, die sich im Finale, durch einen Treffer von Julia Eybe gegen den SV Bardenbach mit 1:0 durchsetzen konnten.
Am zweiten Tag wurde der erste Landesmeister bei der D-Jugend gekürt. Den Titel sicherte sich in souveräner Manier der Nachwuchs des 1. FC Saarbrücken, vor dem FC Limbach. Drei Siege in Folge mit 12:1 Toren, war die stolze Turnierbilanz der Blau-Schwarzen. Gleich viermal ins Schwarze traf Lukas Schweitzer, der damit großen Anteil am Titelgewinn seines Teams hatte.





Es folgte die Entscheidung bei der E-Jugend, die sich zu einem echten Fußballkrimi entwickelte. In der voll besetzten Halle stieg die Stimmung dem Siedepunkt entgegen als feststand, dass ein Sechsmeterschiessen zwischen dem FC 08 Homburg und dem 1. FC Saarbrücken über die Titelvergabe entscheiden musste. Zuvor hatten beide Teams zwei ihrer Spiele gewonnen, und sich im direkten Vergleich 0:0 getrennt. In der Entscheidung vom „Punkt“, hatte der FCS-Nachwuchs zwar den besseren Start, doch durch zwei Fehlschüsse in Folge wendete sich das Blatt zu Gunsten der Homburger. Als FCH-Keeper Stefan Drljaca dann einen weiteren Sechsmeter parieren konnte, kannte der Jubel im Homburger Fanlager keine Grenzen, war damit doch der Titelgewinn unter Dach und Fach. Durch die Halle ertönte der Schlachtruf: “Hier regiert der FCH !“ Der erste Teil des zweiten Veranstaltungstages wurde abgeschlossen mit dem Endspiel der C-Mädchen, in dem der SV Bardenbach den 1. FC Saarbrücken mit 7:2 besiegen konnte. Fabienne Hissler schoss ihr Team dabei fast im Alleingang zum Titel, gelangen ihr doch nicht weniger als sechs Treffer. Die Nachmittagsveranstaltung begann mit der Entscheidung bei der F-Jugend, die ebenfalls zu einem Futsal-Krimi wurde, denn auch hier musste ein Sechsmeterschießen ausgetragen werden, um den Titelgewinner zu ermitteln. Zuvor hatten sich die SG SV Losheim und der FV Püttlingen ein hochklassiges Spiel geliefert, das 2:2 endete.





Losheim hatte durch Jannis Kracht und Leon Schröder zwar zweimal in Führung gehen können, doch blieb der FVP-Nachwuchs die Antwort durch Luca Bogenschütz und Daniel Rehr nicht schuldig. Im Sechsmeterschießen war auch nach zehn Schützen noch keine Entscheidung gefallen. Die Nerven der Schlachtenbummler waren zum verreißen gespannt. Püttlingen leistete sich durch Sebastian Braun einen Fehlschuss, was David Malcher die Chance zur Entscheidung bescherte. Und dieser zeigte sich überaus kaltschnäuzig, versenkte den Ball im Püttlinger Gehäuse und sicherte seinem Team den Titel. Der Jubel im Losheimer Fanlager kannte keine Grenzen.





Bei den A-Junioren war die JFG Obere Saar nicht zu schlagen. Im entscheidenden Spiel gegen die JFG Saarschleife ebneten Treffer von Niklas Gabriel, Daniel Finkler und Patrik Jantzen den Weg zum 3:0 Erfolg, der den Titelgewinn perfekt machte. Den letzten Titel der diesjährigen Landesmeisterschaften sicherte sich der SV Dirmingen bei den D-Mädchen, durch einen 3:1 Erfolg über den SV Scheidt. Ein Eigentor, sowie Treffer von Lexa Lattwein, und Christa Klein entschieden das Spiel.

Marc Schaber, 28. Februar 2010

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, 1. März 2010, Lokalausgabe St. Ingbert

 
 designed by matz1n9er © 10/03