BZL: "Nicht unverdienter Sieg im Lokalderby" SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 










 
BZL: "Nicht unverdienter Sieg im Lokalderby"    [Ändern]

VERFASST VON Marc Schaber, 19. Oktober 2020

Mit 3:1 konnte die ASV Kleinottweiler in der Bezirksliga Homburg beim SV Niederbexbach gewinnen und steht damit mit 15 Punkten auf Rang drei der Tabelle. Der SVN rutscht mit 13 Punkten auf Rang fünf ab.
Beim SV Niederbexbach blickt man auch die zweite Niederlage in Folge zurück, verlor man doch unter der Woche das Nachholspiel gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II nachdem man zuvor ungeschlagen war. "Der SV Niederbexbach kassierte am letzten Sonntag die zweite Pleite in Folge. Gegen den Nachbarn aus Kleinottweiler hieß es nach 90 Minuten 1:3. Verzichten musste Trainer Dirk Lang kurzfristig auf Jan Mertes und Pascal Staats (beide Infekt). Für die beiden rückten Tobias Gerwald und Dennis Collissy in die Startelf. Zudem stand Dominik Backes wieder zur Verfügung.", heißt es von Seiten des SV Niederbexbach.
"Das Spiel war keine fünf Minuten alt, da konnten die Gäste schon jubeln. Bereits im Mittelfeld ließ man Gianluca Schumacher zu viel Freiraum, dieser dribbelte an den Strafraum und schloss zum 0:1 ab (3.). Der SVN hatte durch Marc Rohde seine erste Möglichkeit, sein Kopfball hatte nach einem Freistoß aber zu wenig Wucht und Präzision (6.). In der 15. Minute der Ausgleich für unser Team. Tobias Gerwald wurde auf rechts steil geschickt, Torwart Maurice Delles kam eine Sekunde zu spät aus seinem Kasten, was Gerwald mit einem Flachschuss durch die Beine zum Ausgleich nutzte. Chancen gab es nun auf beiden Seiten, Tore fielen jedoch nicht. In der 37. Minute köpfte Dominik Backes gezielt auf den linken Pfosten, sein Versuch wurde jedoch auf der Linie geklärt. Kurz vor der Pause spielten beide Mannschaften plötzlich nur noch zu zehnt. Die beiden Torschützen Schumacher und Gerwald gingen vorzeitig duschen.", lautet die Zusammenfassung der Hausherren. "Nach der Pause verflachte die Partie etwas. Viele sprachen schon von einem gerechten 1:1. Der kurz zuvor eingewechselte Kevin Becker handelte sich innerhalb von 15 Minuten zwei unnötige gelbe Karten ein, musste runter und der SVN spielte mit neun Mann weiter. Bis zur 80. Minute gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Aktionen mehr. Kleinottweiler kam ab dann wieder verstärkt über die schnellen Außenspieler, womit die SVN-Defensive, auch bedingt durch die Unterzahl, ab und an ihre Probleme hatte. In der 79. Minute brachte Pascal Omlor die ASV in Führung. Der SVN riskierte nun alles, musste jedoch noch den schmerzhaften Treffer zur 1:3-Niederlage durch Julian Schneider hinnehmen. Ein nicht unverdienter Sieg für die Gäste im Lokalderby. Die numerische Unterzahl war am Ende schwer zu kompensieren, so dass unsere Elf den durchaus verdienten Punkt nicht mehr retten konnte."
Natürlich war das Verfolgerduell auch bei der ASV Kleinottweiler ein großes Thema: "Es waren erst wenige Minuten gespielt, da fiel bereits der erste Treffer der Partie. Gianluca Schuhmacher brachte die ASV früh in Führung. Gleich zu Beginn zeigte die ASV eine gute Leistung. Ein weiterer Treffer sollte nicht folgen. Nach einer viertel Stunde konnte der SV Niederbexbach durch Tobias Gerwald ausgleichen. Mit diesem Ergebnis sollte es auch in die Halbzeit gehen- allerdings nicht 11 gegen 11. Quasi mit dem Halbzeitpfiff mussten die beiden bisherigen Torschützen der Partie jeweils mit der gelb-roten Karte vom Platz. So ging es also im zweiten Abschnitt mit 10 gegen 10 weiter. In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft von Trainer Patrik Severin, das Sie unbedingt die 3 Punkte mit nach Kleinottweiler nehmen will. Es blieb allerdings noch beim 1:1. Die letzten 20 Minuten sollte die ASV in Überzahl spielen nachdem der SV Niederbexbach erneut eine gelb-rote Karte erhalten hatte. Nur 10 Minuten später war es dann soweit. Pascal Omlor traf zum viel umjubelten Führungstreffer für die ASV. In der Nachspielzeit krönte Julian Schneider die starke Leistung der ASV mit dem Treffer zum 1:3 Entstand. Ein viel umjubelter Sieg für die ASV Kleinottweiler."
Am kommenden Sonntag, den 25. Oktober 2020 reist der SV Niederbexbach um 15:30 Uhr zum SV Altstadt, die ASV empfängt um 16:00 Uhr die SG Hassel.


 
 designed by matz1n9er © 10/03