VL: Meyer: "Verbandsliga ein anderes Kaliber" SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 










 
VL: Meyer: "Verbandsliga ein anderes Kaliber"    [Ändern]

VERFASST VON Marc Schaber, 3. Juli 2020

Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es in diesem Sommer Grund zu jubeln: Der SC wurde nach dem Beschluss des außerordentlichen Verbandstages des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) Meister der Landesliga Ost und steigt in die Verbandsliga Nordost auf. „Wir wollten die Meisterschaft zwar eigentlich sportlich schaffen, aber unglücklich sind wir so natürlich auch nicht“, sagt SC-Trainer Marco Meyer im Pfälzischen Merkur. Es sei aber eigentlich „keine Sahnesaison“ gewesen. Der SC hatte dabei einen alles andere als perfekten Saisonstart hingelegt aber mit einer Serie von elf Spielen ohne Niederlage ab dem 8. Spieltag am 17. Spieltag die Spitze der Tabelle erobert, die letztlich das Ticket zur Verbandsliga Nordost war.
Beim Meister kamen 22 Spieler zum Einsatz und der große Kader war am Ende ein Trumpf des SC. Neben Marco Meyer selbst absolvierten Kapitän Christian Meyer, Torwart Lars Bender und Maximilian Schaar alle Partien. Peter Pusse war mit 15 Treffern Top-Torjäger gefolgt von Marco Meyer (13) und Sascha Götz (7).
Zur kommenden Saison kommt es zu einigen Änderungen im Kader: Johannes Brengel, Pascal Linn und Christian Kempf verlassen den Verein aus beruflichen Gründen. Martin Fischer (Spielertrainer SF Walsheim) und Yannick Moschel (SV Alschbach) wechseln den Verein. Neu ist Tim Collet aus der A-Jugend des 1. FC Saarbrücken, der einst beim SC in der G-Jugend mit dem Fußballspielen begonnen hatte und nun zu seinem Heimatverein zurückkehrt. Carsten Lück fiel in der vergangen Saison zumeist verletzungbedingt aus und ist nach seiner Rückkher ein "halber Neuzugang". Gleiches gilt für Steven Jann der wegen seines Studiums nur eingeschränkt verfügbar war. Abgesehen von einer Verstärkung in der Offensive müsse deshalb personell nicht nachjustiert werden, meint Meyer. Deshalb könne das „Abenteuer Verbandsliga“ unter den derzeitigen Vorzeichen angegangen werden.
Marco Meyer, der mit seinem Bruder Sascha Meyer ins dritte Jahr beim SC geht weiß aber, dass die Verbandsliga ein „anderes Kaliber“ sei als die Landesliga und man in jedem Spiel an seine Leistungsgrenze gehen müsse. Die Vorfreude beim Trainergespann ist aber groß, auch weil man auf den Ex-Verein die DJK Ballweiler-Wecklingen treffen wird. Sollte der Ligastart im September erfolgen wird man Ende Juli oder Anfang August in die Vorbereitung starten.


 
 designed by matz1n9er © 10/03