Hallenstadtmeisterschaft: FCN entthront die DJK SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
SCB-Online - www.scbonline.de & www.scb-l.de & www.scb-l.com

   
 
Aktive AH A-Jugend B-Jugend C-Jugend D-Jugend E-Jugend F-Jugend G-Jugend Schiris
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite

 
:: Archiv
:: Presseartikel
:: Team-News
:: Mannschaften
:: Spielberichte
:: Termine 2020
 
:: Ergebnisse
:: SC-Ergebnisdienst
:: Torjäger intern
 
:: Aktive
:: Spielplan LL OST
:: Spielerportraits
:: Spielberichte
 
:: Jugend
:: Spielpläne
:: Neuanmeldungen
:: Trainingszeiten (!!!)
:: Jugendleitung
:: Mannschaften
:: Spielberichte
 
:: Ausdauersport
:: Ansprechpartner
 
:: SCB-Zumba
:: SCB-Zumba Infos
 
:: Veranstaltungen
:: Bimsball
:: Sportfest
:: SPARK.-CUP `10
:: KM Ostsaar `13
:: Schutzengellauf
:: FAMECHA Cup
 
:: Specials/Serien
:: Jahresrückblicke
:: Saisonbilanzen
:: Expertentipp
:: Wir sind 100.000
:: Historisches
:: Aprilscherze
:: 250.000
:: 100 Jahre SCB
 
:: Bilder/Videos/DL
:: Bilder / Fotos
:: Sonstige Fotos
:: Downloads
:: Foto des Monats
 
:: Interaktiv
 
:: Über uns
:: Blieskastel
:: Der Verein
:: Vorstand
:: Sportanlage
:: Sportheim
:: Platzmiete
:: SCB-Fanclub
 
:: Sonstiges
:: Kontakt
:: Internetteam
:: Redirektoren
:: Links
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 










 
Hallenstadtmeisterschaft: FCN entthront die DJK    [Ändern]

 Die Hallenstadtmeisterschaft zieht Jahr für Jahr die Fußballfans vor dem Rundenbeginn ins Freizeitzentrum zu Blieskastel um die Hallenfrühform der einzelnen Vereine des Stadtgebietes zu begutachten. Wie immer stellte sich auch in diesem Jahr die Frage: Würde sich ein Team finden, dass die DJK aus Ballweiler-Wecklingen entthronen könnte?


VERFASST VON Marc Schaber & Daniela Seegmüller, 24. Januar 2010

Der Futsal hat die Hallen des Saarlandes erobert! Alle Hallen? Nein, denn die Aktiven des Landes widersetzen sich dem Trend, dem sich die Jungen- und Mädchenmannschaften in diesem Jahr beugen mussten. Ob es die Angst ist, Zuschauer zu verlieren, oder die die Angst vor dem Neuen oder einfach nur eine geliebte Tradition sei dahingestellt, aber die Folge ist klar: Ob beim Hallenmasters, oder den Stadtmeisterschaften der Regionen wird weiter munter gegrätscht und rustikal gekämpft. Auch in Blieskastel wurde demnach an diesem Wochenende das traditionelle Hallen-Turnierwochenende ausgerichtet: Schon am Samstag ging es los und die DJK Ballweiler-Wecklingen sicherte sich den Blieskasteler Stadtmeistertitel der AH-Mannschaften und der SV Gersheim wurde Gemeindemeister im Mandelbachtal.





Unmittelbar vor den Blieskastler Stadtmeisterschaften der Aktiven jubelte dann erneut der SV Gersheim, der sich auch über den Hallengemeindemeistertitel der AH-Mannschaften freuen. Nun ging es also für die Blieskastler Aktiven zur Sache und wie in jedem Jahr war das Freizeitzentrum mit Fußballfans aller Altersklassen prall gefüllt. Eine Änderung gab es in diesem Jahr zu vermelden, trat doch die DJK Ballweiler-Wecklingen in diesem Jahr nur mit einer Mannschaft an, die als DJK Ballweiler-Wecklingen II in das Turnier gemeldet wurde. Ballweiler-Wecklingen hatte sich vier der letzten fünf Titel sichern können und lediglich der SV Altheim konnte im Jahr 2008 die DJK-Dominanz durchbrechen.





Hallenstadtmeister in Blieskastel seit Bestehen des Turniers

1993: SV Altheim-Böckweiler
1994: SV Webenheim
1995: SV Blickweiler
1996: SV Wolfersheim
1997: SV Blickweiler
1998: SV Blickweiler
1999: SV Blickweiler
2000: FC Bierbach
2001: DJK Ballweiler
2002: FC Bierbach
2003: FV Biesingen
2004: FV Biesingen
2005: DJK Ballweiler
2006: DJK Ballweiler
2007: DJK Ballweiler
2008: SV Altheim
2009: DJK Ballweiler-Wecklingen


Organisatorisch blieb beim Stadtmeisterturnier, das von der Schiedsrichtergruppe Blies perfekt organisiert war, alles beim Alten: In vier Gruppen ging es zu Werke und die Gruppensieger qualifizierten sich für die Halbfinals. Einziger Unterschied zu den vorjahresturnieren war die auf 12 Teams verringerte Teilnehmerzahl, die eine direkte Folge aus der Tatsache war, dass die DJK nur mit einem Team am Turnier teilnahm. Das machte also nur drei Spiele bis zum Finale und mit vier Siegen würde man sich den Stadtmeistertitel sichern können.





Den Startschuss in das Turnier gaben die Mannschaften von der SG Medelsheim-Brenschelbach und der SG Webenheim-Mimbach, die zwei der sechs Teams aus den Gruppen 1 und 2 darstellten. Im ersten Teil der Stadtmeisterschaft wurde der erste Finalist ermittelt:


Gruppe 1: DJK Ballweiler-Wecklingen II, SG Medelsheim-Brenschelbach, SG Webenheim-Mimbach
Gruppe 2: SV Blickweiler, FV Biesingen, SV Breitfurt


Schon recht schnell kristallisierten sich in beiden Gruppen klare Favoriten heraus: In Gruppe 1 war es die DJK Ballweiler-Wecklingen, die mit einem 5:0-Sieg über die SG Webenheim-Mimbach und einem überragenden 7:1-Erfolg über die SG Medelsheim-Brenschelbach mit einer Bilanz von 6 Punkten und 12:1 Toren eine eindrucksvolle Duftmarke setzte und souverän ihr Halbfinalticket löste. In Gruppe 2 wurde es spannender und erst 2 Sekunden vor dem Ende der letzten Partie fiel der entscheidende Treffer: Die Konstellation vor dem letzten Spiel war klar: Der SV Blickweiler besiegte den SV Breitfurt mit 3:1 und mit dem gleichen Ergebnis siegte der Dritte im Bunde, der FV Biesingen, über den SV Breitfurt.







Damit war der SV Breitfurt aus dem Rennen um den Halbfinalplatz und das direkte Duell zwischen Blickweiler und Biesingen entschied über den Einzug ins Halbfinale. Das Gruppenfinale war ein echter Hingucker: Beide Teams gingen in Front, beide Führungen wurden aber ausgeglichen und bis unmittelbar vor dem Spielende blieb es beim 2:2-Remis, das ein Siebenmeterschießen bedeutet hätte, bevor Sascha Theiss das Golden Goal erzielte und sein Team 2 Sekunden vor dem Spielende ins Halbfinale schoss.


Vorrunde Gruppe 1 & 2:

SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Webenheim-Mimbach 2:3
0:1 T. Lang
0:2 C. Schwarz
1:2 M. Schnur
1:3 T. Lang
2:3 J. Schneider

SV Breitfurt - SV Blickweiler 1:3
0:1 S. Scherschel
0:2 Ö. Cicekci
1:2 M. Leiner
1:3 C. Thielen

SG Webenheim-Mimbach - DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:5
0:1 R. Welsch
0:2 Eigentor
0:3 N. Welker
0:4 N. Welker
0:5 O. Bayer

FV Biesingen - SV Breitfurt 3:1
1:0 S. Theis
1:1 M. Leiner
2:1 N. Bohr
3:1 D. Lissner

DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Medelsheim-Brenschelbach 7:1
1:0 S. Sand
2:0 N. Welker
3:0 M. Mayer
4:0 N. Welker
4:1 D. Weber
5:1 C. Petringer
6:1 Eigentor
7:1 M. Mayer

SV Blickweiler - FV Biesingen 2:3
0:1 S. Theis
1:1 Eigentor
2:1 C. Thielen
2:2 B. Staffel
2:3 S. Theis


Im Halbfinale standen sich dann die beiden Gruppensieger aus Ballweiler-Wecklingen und Biesingen gegenüber und auch das Semifinale wurde spannend bis zum Ende. Der FV Biesingen verlangte dem Titelverteidiger aus Ballweiler-Wecklingen alles ab und die Führung wechselte zwei Mal, bevor Matthias Mayer mit seinem Treffer zum 3:2 die DJK ins Finale schoss.


Halbfinale 1:

DJK Ballweiler-Wecklingen – FV Biesingen 3:2
0:1 S. Theis
1:1 P. Niederländer
2:1 R. Kölsch
2:2 S. Becker
3:2 M. Mayer


Damit stand der erste Finalist fest und Ballweiler fieberte nun den Gruppenspielen der Gruppen 3 und 4 entgegen, denn eines der sechs Teams würde Ballweiler im Finale gegenüberstehen.


Gruppe 3: FC Niederwürzbach, FC Bierbach, SV Altheim-Böckweiler
Gruppe 4: SV Wolfersheim, SC Blieskastel-Lautzkirchen, SV Alschbach


Auch in Gruppe drei sahen die Zuschauer sehr schnell, dass der FC Niederwürzbach das spielstärkste Team der Gruppe stellte: Zunächst bezwang die Truppe von Ex-SC-Coach HP Harz den FC Bierbach mit 4:3, bevor der SV Altheim-Böckweiler gegen den A-Ligisten aus Niederwürzbach mit 5:0 unter die Räder kam. Der FCN hatte damit das Halbfinalticket sicher, aber die Ermittlung des Halbfinalgegners war ein ungleich knapperes Rechenexempel: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen unterlag dem SV Wolfersheim mit 3:1, bevor der SC den Lokalrivalen aus Alschbach mit 2:1 bezwang.





So sollte sich im letzten Spiel zwischen Alschbach und Wolfersheim entscheiden, wer das Semifinalticket würde buchen können. Der SC war aufgrund der Ausgangskonstellation bereits vor dem Gruppenfinale ausgeschieden. Der SV Alschbach sorgte dann für eine der Überraschungen des Tages, als er der SV Wolfersheim in einem ereignisreichen Spiel mit 3:1 besiegte. So stand das Halbfinale also fest: Der FC Niederwürzbach hatte es mit dem Klassen Konkurrenten aus Alschbach zu tun, während die Bezirksligisten aus Bierbach, Blieskastel-Lautzkirchen und Altheim längst die Heimreise angetreten hatten.


Vorrunde Gruppe 3 & 4:
FC Niederwürzbach - FC Bierbach 4:3
1:0 M. Schwarz
2:0 M. Schwarz
3:0 C. Salm
3:1 M. Bauer
4:1 M. Schwarz
4:2 V. Brahimi
4:3 M. Bauer

SV Wolfersheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1
1:0 S. Klinger
1:1 K. Agaj
2:1 K. Gintz
3:1 K. Gintz

FC Bierbach - SV Altheim-Böckweiler 5:2
0:1 M. Rand
1:1 V. Nigito
1:2 K. Schunk
2:2 V. Brahimi
3:2 V. Brahimi
4:2 M. Bauer
5:2 V. Nigito

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Alschbach 2:1
1:0 M. Fröhlich
2:0 C. Müller
2:1 M. Wittling

SV Altheim-Böckweiler - FC Niederwürzbach 0:5
0:1 S. Bieg
0:2 M. Schwarz
0:3 C. Salm
0:4 C. Salm
0:5 M. Schwarz

SV Alschbach - SV Wolfersheim 3:1
1:0 M. Matura
2:0 M. Matura
3:0 M. Matura
3:1 S. Klinger


Ein Duell der A-Ligisten gab es also im zweiten Halbfinale: Der FC Niederwürzbach spielte auch im Duell mit dem Lokalrivalen aus Alschbach groß auf und ließ recht schnell kaum einen Zweifel daran aufkommen, dass man ins Finale einziehen wollte und sich dort bei der DJK Ballweiler-Wecklingen für die Finalniederlage des Vorjahres revanchieren wollte. Am Ende stand ein souveränes 3:0 und damit stand das Finale der 18. Blieskastler Hallenstadtmeisterschaften fest:


Halbfinale 2:

FC Niederwürzbach – SV Alschbach 3:0
1:0 C. Salm
2:0 S. Frenzel
3:0 M. Schwarz


Im Endspiel kam es dann also zur Neuauflage des Finales von 2009: Der FC Niederwürzbach traf auf den Titelverteidiger der DJK Ballweiler-Wecklingen und so viel vorweg: In diesem Jahr stand das sportliche im Vordergrund, während die Erinnerung an das Vorjahr nicht die schönsten sind. Ballweiler agierte auch im Finale wie schon in Vorrundenpartien mit einem fliegenden Torwart Nico Welker und war durch dessen Fernschüsse immer gefährlich.





Andererseits wurden Fehler umso härter bestraft. So auch beim 1:0, als Christopher Salm den FC mit 1:0 in Führung brachte. Unmittelbar danach erhöhte Matthias Schwarz auf 2:0 und wie schon in den Vorjahren waren die Sympathien in der Halle klar verteilt. Die Fußballfans tobten und mehr und mehr schien es, als könne der FCN die Dominanz der DJK brechen. Nun wurde es hektisch und eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe gegen die DJK sorgte für Unruhe. Bieringer brachte Ballweiler II zwar auf 2:1 heran, aber Matthias Schwarz machte mit dem Treffer zum 3:1 alles klar. Die FCN-Fans zählten lautstark den Countdown, bevor es perfekt war: Der Hallenstadtmeister 2010 hieß FC Niederwürzbach.


Finale:

DJK Ballweiler-Wecklingen – FC Niederwürzbach 1:3
0:1 C. Salm
0:2 M. Schwarz
1:2 C. Bieringer
1:3 M. Schwarz


Der Jubel beim FCN war überschwänglich und Niederwürzbach hatte sich den Titel verdient: Der FC spielte tollen Fußball und zeigte vor allem im würdigen Endspiel mit der ebenfalls sehr spielstarken DJK aus Ballweiler-Wecklingen eine mannschaftlich geschlossene Leistung.







So ging also ein faires und ereignisreiches Turnier zu Ende und wer weiß, vielleicht rollt im nächsten Jahr auch bei den Aktiven der Futsal-Ball?







Jetzt heißt es in Niederwürzbach erst mal feiern und aus dem Titelgewinn das nötige Selbstvertrauen für die Rückrunde zu ziehen. Für Ballweiler dagegen war dieses Fußball-Wochenende alles andere als erfolgreich, denn aufgrund der Turnierergebnisse in der Masters-Qualifikation verpasste man die Teilnahme am Saisonhöhepunkt in Erbach…

Auch von den anderen Stadt- und Gemeindemeisterschaften der Region gibt es natürlich alle Infos hier auf SCB-Online. Hier sind alle Artikel zusammengestellt:

Hallenstadtmeisterschaft St. Ingbert
Hallengemeindemeisterschaft Gersheim
Hallengemeindemeisterschaft Gersheim (AH)
Hallenstadtmeisterschaft Blieskastel
Hallenstadtmeisterschaft Blieskastel (AH)

 
 designed by matz1n9er © 10/03